. .
Sie sind hier:  Freizeit & Kultur  >  Veranstaltungen  >  Sport  >  Heimspiel
Turnerschaft Durlach 1846 e.V.

Kontaktdaten

Turnerschaft Durlach 1846 e.V.
Mathias Tröndle
Postfach 41 09 13
76209 Karlsruhe

Wo wird gespielt?

Weiherhofhalle
Weiherhof 1
76227 Karlsruhe-Durlach

Partner und Unterstützer

Mehr über Durlacher.de erfahren
Die Anwälte - Göhringer Göhringer GdbR
TelemaxX Telekommunikation GmbH
Baghira Dienstleitungsnetzwerk
BBBank
Fiducia & GAD IT AG
alwa
EDEKA Südwest Fleisch
Stadtamt Durlach
Stadt Karlsruhe
Special Olympics Baden-Württemberg
Lebenshilfe Karlsruhe

Heimspiel – Das inklusive Handballturnier

Durlach wird bereits zum fünften Mal zum bundesweiten Forum des inklusiven Sports. Bei „Heimspiel V“ zeigen vom 25. bis 27. Mai 2017 in der Weiherhofhalle SO-Mannschaften aus der gesamten Republik.

Mathias Tröndle. Foto: Fränkle

Ich bin sicher: Auch 2017 bekommen die Zuschauer tollen inklusiven Handball zu sehen. Neben Toren und Platzierungen stehen aber auch – und gerade die Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund.

Die Turnerschaft Durlach geht seit 2009 den Weg der Inklusion im Sport. Und ich möchte an dieser Stelle den  vielen Helferinnen und Helfern sowie den zahlreichen Unterstützern aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung dafür danken, dass sie diesen Weg mit uns gehen – und auch jetzt mit ihrem Engagement „Heimspiel V“ erst ermöglichen. Ich freue mich sehr, dass OB Dr. Frank Mentrup mit der Übernahme der Schirmherrschaft seine Wertschätzung unserer inklusiven Arbeit zum Ausdruck bringt.

Ich wünsche uns allen nachhaltige Erlebnisse bei „Heimspiel V“ – im Sinne des Sports und der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft.

Mathias Tröndle
1. Vorsitzender TS Durlach

Impressionen

Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg
Heimspiel III (2013). Foto: cg

Heimspiel IV (2015) | zur Galerie

Heimspiel III (2013) | zur Galerie

Heimspiel II (2011) | zur Galerie

Heimspiel I (2010) | zur Galerie

Special Olympics

Gemeinsam stark durch Sport in weltweiter Bewegung

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Sie ist vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannt und darf als einzige Organisation den Ausdruck „Olympics“ weltweit nutzen. Special Olympics will durch den Sport Akzeptanz und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft verbessern. Im Jahr 1968 durch Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester des damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu 4,5 Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten.

Im Januar 2013 hat Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck, die Schirmherrschaft von Special Olympics Deutschland (SOD) übernommen. SOD ist als Verband mit besonderen Aufgaben Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und verschafft heute mehr als 40.000 Menschen mit geistiger Behinderung selbstbestimmte Wahlmöglichkeiten von behinderungsspezifischen bis hin zu inklusiven Angeboten.

Weitere Informationen

Turnerschaft Durlach 1846 e.V. auf www.durlacher.de

Special Olympics | Website