. .
Sie sind hier:  Start  >  Sonderseiten  >  Aktionstag gegen Gewalt
Aktionstag gegen Gewalt

"Aktionstag gegen Gewalt"

Mit Workshops, Theater, Filmen, Diskussionen, Sport, Spielen und erlebnispädagogischen Aktionen veranstalteten am Freitag, 10. Oktober 2008, sämtliche Durlacher Schulen und ihre Kooperationspartner einen Aktionstag gegen Gewalt.

Dieser gemeinsame Tag, der Zeichen setzen sollte gegen jegliche Form von Gewalt und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützten wollte, entstand auf Anregung eines runden Tischs, zu dem die Schulen des Stadtteils, Arbeiterwohlfahrt, Sozialer Dienst, Jugendgerichtshilfe, Polizei Durlach, Kinder- und Jugendtreffs und weitere Kooperationspartner zusammen gekommen waren.

Die Abschlussveranstaltung mit Jonglage, Theatervorführungen, Musik und Tanz fand im Anschluss im Hof der Friedrich-Realschule statt.

Begrüßung zur Abschlussveranstaltung | Realschulrektor Ralph Sauder

Ich begrüße Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitungen und Schulsozialarbeiter aller Durlacher Schulen.

Schülerinnen und Schüler

  • der Turmbergschule
  • der Schloss-Schule
  • der Pestalozzischule
  • der Oberwaldschule
  • des Markgrafen-Gymnasiums
  • der Gewerbeschule Durlach und
  • der Friedrichschule

haben sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, mit den Schulsozialarbeitern, mit dem Kinder- und Jugendhaus, mit der AWO und anderen Kooperationspartnern, mit verschiedenen Theaterensembles, im Kino und mit Instruktoren und Trainern von außen mit dem Thema Gewalt und Gewaltvermeidung auseinandergesetzt.

Sportliche Aktivitäten, bei denen man gewaltfrei zum Ziel kommt, Mitmachtheater, Filme und Diskussionen sind nur einige Aktivitäten, die heute stattfanden.

Wie ist es zu dem heutigen Aktionstag gekommen?

Initiatorin Frau Welta Bandel
Initiatorin Frau Welta Bandel

Bereits im Februar 2007, also vor mehr als eineinhalb Jahren haben sich im Kinder- und Jugendhaus Durlach die Vertreter der Schulen, der Polizei und der Kooperationspartner zusammengesetzt, um ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen, um zu sagen: "An Durlacher Schulen sagen wir "Stopp" zu Gewalt."

In vielen Sitzungen wurde dann dieser Aktionstag gegen Gewalt erarbeitet, der mit dieser Veranstaltung seinen Abschluss findet.

Wie wichtig dieser Tag ist, zeigt sich daraus, dass die Ortsvorsteherin, Frau Ries,
ein Grußwort sprechen möchte. Dafür: Vielen Dank.

Der Motor des Aktionstages, diejenige, die den Tag geplant hat und immer wieder, gegen die Trägheit der Masse gekämpft hat, die die Theaterensembles engagiert hat, die sich unermüdlich für das Gelingen dieses Aktionstags eingesetzt hat, ist Frau Welta Bandel, der ich für Ihren großen Einsatz herzlich danke.

Fotos: Christine Gustai (cg)

Weitere Informationen

"SELBST" Förderverein für Jugend und Soziales e.V. auf www.durlacher.de

Durlacher Schulen auf www.durlacher.de