. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Durlach-Art

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Grafik: pm

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte Objekte aus Malerei, Skulpturen und Plastiken, Kunsthandwerk und Aktionen zu erleben sein.

Durlach-Art muss sein. Nicht nur, weil wir in Durlach und Umgebung namhafte Künstler und junge Talente haben, nein, Durlach hat auch ein einzigartiges Ambiente und wunderbare Orte und Stätten um zeitgenössische Kunst eindrucksvoll zu präsentieren.

Am Freitag, 6. September, von 16-22 Uhr und am Samstag, 7. September 2019, von 10-20 Uhr öffnen Galerien und Ateliers, Hinterhöfe und historische Gewölbe ihre Pforten und auch öffentliche Gebäude wie das Rathaus und die Nikolauskapelle werden zu Kunsttempeln. Auch Durlacher Geschäfte, Banken und Sparkassen sind mit von der Partie und öffnen auch samstags ihre Räume.

Durlach–Art ist entstanden aus dem Wunsch, Durlach und den Künstlern und dem Publikum zwei unvergessliche Tage zu schenken, ein Füllhorn ästhetischer und sinnlicher Genüsse. Unterstützt vom Stadtamt Durlach, dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern wird dies eine gelungene Veranstaltung werden.

Unter der Schirmherrschaft von Ortsvorsteherin Alexandra Ries hat das ehrenamtliche Organisationsteam bereits gute Vorarbeit geleistet und viele Künstler wie auch Durlacher Galerien, Geschäftsleute und private Aussteller persönlich angesprochen. Die Durlach-Art soll zu einer Bereicherung der hiesigen Kunst- und Kulturszene werden, so Mitorganisator Samuel Degen, und alle zwei Jahre stattfinden.

Weitere Informationen

Alle teilnehmenden Künstler werden gebeten (sofern nicht schon erfolgt), sich bis zum 28. Februar 2019 folgende Angaben per E-Mail zukommen zu lassen:

  • Fotoportrait
  • Vita
  • Ausstellungen
  • Link zur eigenen Webseite
  • bis zu 7 Fotos eigener Werke

Mit der Zusendung dieser Informationen erklärt sich jeder Künstler an der Veröffentlichung durch das Organisationsteam einverstanden und erklärt auch seine Teilnahme an der Durlach-Art.

Die Künstler, die keine eigenen Ausstellungsräume oder noch keinen Aussteller gefunden haben, werden nach Möglichkeit zugeteilt, dies bitte in Einzelgesprächen mit Edgar Müller und Wolfgang Semmler vereinbaren. An der Teilnahme interessierte Aussteller wenden sich bitte ebenso an die beiden.

Die Kostenbeteiligung beträgt je Künstler 60 Euro.

Kontakt: info(at)durlach-art.de

von sade/cg veröffentlicht am 17.01.2019

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Jogger beim Überqueren der B3 lebensgefährlich verletzt

Am Samstagabend (16. Februar 2019) wurde gegen 21.30 Uhr ein dunkel gekleideter 32-jähriger Jogger...

(v.l.) Steffen Kinz, Andrea Sauermost und Mathias Tröndle präsentieren „Text trifft Ton zu Heimat und Fremde“. Foto: cg

Text trifft Ton zu Heimat und Fremde

Lesung mit Musik beleuchtet Flucht, Vertreibung und Identität.

Auch die Jugendschutz-Teams werden in Durlach den Umzug begleiten. Foto: cg

Höhepunkt der Fastnachtszeit steht bevor

Um für die Närrinnen und Narren ein ausgelassenes, vor allem aber sicheres Treiben gewährleisten zu...

Durlacher Altstadt solle geschützt werden. Foto: cg

SPD Durlach stellt Antrag auf Erhaltungssatzung für die Durlacher Altstadt

Die SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat hat den Antrag auf eine städtebauliche...

Keine Narretei: 2019 wird der Fastnachtsumzug umgedreht. Foto: cg

Keine Narretei: 2019 wird der Fastnachtsumzug umgedreht

Der traditionelle Fastnachtsumzug findet am 3. März 2019 in umgekehrter Richtung statt – Motto...

(v. l.) Heribert Rech, DRK-Kreisverbandsvorsitzender und Innenminister BW a.D., Ellen Schuh, Melina Franke, Roland Weber und Aksana Novikova sind mit dem DRK-Kältebus unterwegs. Foto: pm

DRK-Kältebus bringt Wärme in die Nacht

Ca. 150 Personen sind in Karlsruhe obdachlos gemeldet. DRK-Kreisverbandsvorsitzender Heribert Rech,...

Städtische Dienste sowie nützliche Angebote soll die App digital@ka bündeln. Foto: Dennis Dorwarth Photographie

Workshop zur Entwicklung einer Multifunktions-App

Bürgerinnen und Bürger können am 12. März 2019 eigene Vorschläge einbringen.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de