. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Das „Café Auszeit“ sagt Dankeschön – neues Pflegebegleiter-Team für Durlach

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Gastgeberin nahm das Netzwerk Pflegebegleitung Ende 2018 Abschied vom Café Kehrle.

Roswitha Kehrle stellte mehr als vier Jahre lang einmal im Monat donnerstags einen langen Tisch für pflegende Angehörige bereit. Ein neues Team führt das vom ASB e.V. Region Karlsruhe unterstützte Format von Februar an weiter. Als Treffpunkt hat das neue Team bereits eine weitere Durlacher Adresse ausgewählt.

Es ist Donnerstag vor Weihnachten 18 Uhr, als die „altgedienten Pflegebegleiter“ Roswitha Kehrle die „wohlverdienten Rosen“ übergeben. Roswitha Kehrle erinnert sich: „Die haben mich damals gefragt, ob sie sich bei uns treffen können – für mich war das keine Frage!“ Stellvertretend für das Team dankten Ursula Gangnus und Ursula Gindner der Gastgeberin: „Wir wussten und haben es gespürt, dass wir hier auch mit einem schwierigen Thema zu Hause sind, wir gehen mit einem weinenden Auge, Ihnen ein herzliches Dankeschön!“

Neues Team – Fokus auf Durlach

Die neuen Köpfe werden nun seit Herbst beim ASB Karlsruhe geschult. In Absprache mit dem Seniorenbüro der Stadt Karlsruhe wollen sie künftig fokussiert auf den Stadtteil Durlach Betroffenen helfen. Das Ziel: „Schweres leichter machen“, wie Dorothea Samuelis-Kadolsky sagt. Die ehrenamtliche Koordinatorin verfügt, wie auch viele der neuen guten Geister, über eigene Pflegeerfahrung. Hauptamtlicher Koordinator ist Fabian Manske, der in zwei Seniorenresidenzen des ASB Karlsruhe als Ergotherapeut tätig ist. Eingeladen von beiden, treffen pflegende Angehörige in vertraulichem Rahmen auf andere Pflegende sowie auf die geschulten Zuhörer des ASB. Das Angebot der ASB-Pflegebegleitung wird durch die Stadt Karlsruhe, die GKV, das Land Baden-Württemberg und Eigenmittel des ASB finanziell gefördert.

Café Auszeit: wertvolle Tipps aus der Praxis

Wer daheim einen Angehörigen pflegt und sich einmal aussprechen möchte, wer Tipps für das Ausfüllen von Formularen oder den Kontakt zu den Ämtern sucht, für den ist das „Café Auszeit“ gedacht. Wie eine Teilnehmerin beim letzten Treffen deutlich machte, hat sie „nur dank der Pflegebegleiter erfahren, dass ab Pflegegrad 1 ein Anspruch auf 40 Euro monatlich für Pflegemittel besteht. Das hilft im Kontakt zu den Pflegekassen.“ Es tue ihr gut, sagte sie, dass im Café Auszeit „auch mal klare Worte“ gesprochen werden. Was den Pflegealltag angehe, gebe es „schließlich nichts zu beschönigen“, meinte sie.

Fotos

Weitere Informationen

Erreichbarkeit für Anfragen zum Café bzw. zur Mithilfe: Ort und Termin des nächsten Treffpunkts für pflegende Angehörige kann man telefonisch erfragen – bei Fabian Manske unter 49008-680 (Do 12-16 Uhr), bei Dorothea Samuelis-Kadolsky unter 9529833 (Di & Fr 10-12 Uhr). Eine Mail an info(at)asb-ka.de mit dem Betreff „Mitmachen“ genügt, um Interesse an einer Mithilfe als Pflegebegleiter zu zeigen.

ASB Karlsruhe auf www.durlacher.de

von pm veröffentlicht am 09.01.2019

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Städtische Dienste sowie nützliche Angebote soll die App digital@ka bündeln. Foto: Dennis Dorwarth Photographie

Mitmachen bei der Gestaltung von digital@ka

Onlinebefragung zur neuen Karlsruher Multifunktions-App.

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

Neuer grüner Wettbewerb in Karlsruhe: „Gartenträume“ startet

In der Tradition der grünen Wettbewerbe startet das Gartenbauamt 2019 ein neues Wettbewerbskonzept...

Zukünftiges Wohnquartier in Aue. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Baugebiet Oberer Säuterich direkt an B3 anschließen

Das künftige Baugebiet Oberer Säuterich soll über eine direkte Zufahrt auf die B3 in Fahrtrichtung...

Durlacher Fastnachtsumzug. Foto: cg

Motto für den Durlacher Fastnachtsumzug 2019 gesucht

Das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) sucht kreative Köpfe: für den Durlacher...

stja

Seminar: Kein Missbrauch in Vereinen und Verbänden

Weitere „Ansprechpersonen“ werden geschult / Nächstes Seminar der Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Durlach-Art

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte...

Legales Gehwegparken auf beiden Seiten: 3,10 Meter muss die vebleibende Fahrgasse mindestens breit sein, damit Rettungsfahrzeuge und Müllabfuhr passieren können. Foto: pm

Jetzt gibt es Knöllchen

Gehwegparken wird ab Montag, 14. Januar 2019, mit Verwarngeld geahndet.

Neuer Rekord beim traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG, die dabei auch für die Sicherheit sorgte. Fotos: pm

Die DLRG startet mit eisigem Schwung ins neue Jahr 2019

Über 90 kälteresistente Menschen aus Grötzingen und Umgebung wagten sich bei der eisigen...

Passende Sportangebote wie bei der „Bewegten Apotheke“ bieten zahlreiche Durlacher Sportvereine an. Foto: om

Vereinsinitiative Gesundheitssport macht die Region auch 2019 fit

Pünktlich zum Jahreswechsel und gerade rechtzeitig, um an die guten Vorsätze für 2019 zu erinnern,...

Symbolbild Kinder. Foto: cg

Karlsruher Kita-Portal bekommt neues System

Software ab 15. Januar 2019 getauscht / Eltern müssen sich neu registrieren.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de