. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

DRK-Kältebus bringt Wärme in die Nacht

(v. l.) Heribert Rech, DRK-Kreisverbandsvorsitzender und Innenminister BW a.D., Ellen Schuh, Melina Franke, Roland Weber und Aksana Novikova sind mit dem DRK-Kältebus unterwegs. Foto: pm

(v. l.) Heribert Rech, DRK-Kreisverbandsvorsitzender und Innenminister BW a.D., Ellen Schuh, Melina Franke, Roland Weber und Aksana Novikova sind mit dem DRK-Kältebus unterwegs. Foto: pm

Ca. 150 Personen sind in Karlsruhe obdachlos gemeldet. DRK-Kreisverbandsvorsitzender Heribert Rech, Innenminister BW a.D., ist mit auf Tour und versorgt bedürftige Menschen.

Das Thermometer zeigt minus ein Grad an. Null Grad ist die Marke, bei der die ehrenamtlichen Helfer alarmiert werden und mit dem DRK-Kältebus ausrücken, um bedürftigen Menschen zu helfen. Heribert Rech, DRK-Kreisverbandsvorsitzender und Innenminister BW a.D. lässt es sich nicht nehmen und begleitet die ehrenamtlichen Helfer auf ihrer Schicht durch die Karlsruher Straßen.

Den DRK-Kältebus gibt es seit Januar 2019. „Inzwischen sind wir bekannt bei den hilfsbedürftigen Menschen und auch bei der Bevölkerung. Das macht uns unsere Arbeit viel einfacher“, erklärt Roland Weber, der ehrenamtlich mit dem DRK-Kältebus unterwegs ist. „Oft werden wir schon sehnsüchtig erwartet.“

Um 19.00 Uhr geht die Fahrt los. Bis 23.00 Uhr ist der DRK-Kältebus in Karlsruhe unterwegs und fährt viele Plätze an, an denen sich Obdachlose aufhalten.

Große Freude über kleine Dinge

Der DRK-Kältebus ist voll beladen mit Sachspenden aus der Bevölkerung. Decken, Schlafsäcke, Isomatten, Jacken, Schokolade und heißer Tee werden an Obdachlose verteilt. Oft sind es aber auch nur Gespräche oder ein offenes Ohr die den Menschen helfen.

„Mich macht es glücklich, wenn ich sehe wie viele Menschen sich ehrenamtlich um das Wohl anderer sorgen“, so Rech. „Das ist ein tolles Projekt!“ Auch die Polizei, die Stadt Karlsruhe und Streetworker verschiedener Organisationen arbeiten eng mit dem DRK-Kältebus zusammen. Allen gemein ist der Wunsch, den Obdachlosen das Leben auf der Straße im Winter etwas erträglicher zu machen.

18 Obdachlose hat das Team in dieser Nacht angetroffen. Ein Schlafsack, zwei Decken, Schal, Mütze, Handschuhe, eine Isomatte, sechs Tafeln Schokolade und fast 4 Liter Tee wurden verteilt. „Die meisten Obdachlosen treffen wir am Karlsruher Hauptbahnhof an,“ erzählt Ellen Schuh. „Hier haben sie die Möglichkeit in den kleinen Wartehäuschen an den Gleisen zu übernachten, die sind sogar beheizt. Auch gibt es einige Notunterkünfte in Karlsruhe, wie z.B. die Kriegsstraße 88, die von vielen Obdachlosen in Anspruch genommen werden und das ist auch gut so.“

Voraussichtlich bis Ende März, immer ab null Grad, wird der DRK-Kältebus noch unterwegs sein.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Finanzierung, Unterstützung, zum Konzept oder zum Team finden Sie auf online (s. Links) oder telefonisch unter der Kältebus-Infonummer 07251 / 922999.

DRK Ortsverein Durlach auf www.durlacher.de

von pm veröffentlicht am 06.02.2019

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden. Foto: om

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden

Die Pflegebegleiter*innen des ASB Karlsruhe laden ins „Café Auszeit“ am 21. Februar 2019 von 15-17...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte wollten ältere Menschen um Ersparnisse bringen – Geldabholer geschnappt

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe konnte am Mittwochmittag (20. Februar 2019) gegen einen...

Größe der Biotonne muss eventuell angepasst werden. Foto: cg

Erinnerung: Testphase für die Biotonne

Abholung in den Monaten November bis März 14-tägig.

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee. Foto: pm

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee

Die Arbeiten für den barrierefreien Umbau der Haltestelle Untermühlstraße biegen auf die Zielgerade...

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag. Foto: pm

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag

Unter dem Motto „Donnerwetter!“ präsentiert Bezirkskantor Johannes Blomenkamp in seinem...

Miteinander der Vereine (v.l.): Lars-Ejnar Sterley, Geschäftsführer, und Christoph Nießner, Vorsitzender ASB Karlsruhe, sowie BÜGDA-Vorsitzender Roger Hamann und sein Vorgänger Christian Sturm. Foto: ASB Karlsruhe

BÜGDA entdeckt den ASB: Hilfen und Dienste im Alter vor der Haustüre

Ein Informationsabend beim ASB Karlsruhe gab Bürgern aus Durlach, Aue und den Karlsruher...

Durlacher Startpunktcafé freut sich über die Spende. Foto: pm

Renate Achtmann hilft mit dem Nachlass ihres Sohnes Familien

Startpunkt Elterncafé der AWO freut sich über eine 2.000-Euro-Spende.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Jogger beim Überqueren der B3 lebensgefährlich verletzt

Am Samstagabend (16. Februar 2019) wurde gegen 21.30 Uhr ein dunkel gekleideter 32-jähriger Jogger...

(v.l.) Steffen Kinz, Andrea Sauermost und Mathias Tröndle präsentieren „Text trifft Ton zu Heimat und Fremde“. Foto: cg

Text trifft Ton zu Heimat und Fremde

Lesung mit Musik beleuchtet Flucht, Vertreibung und Identität.

Auch die Jugendschutz-Teams werden in Durlach den Umzug begleiten. Foto: cg

Höhepunkt der Fastnachtszeit steht bevor

Um für die Närrinnen und Narren ein ausgelassenes, vor allem aber sicheres Treiben gewährleisten zu...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de