. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Fuchsstaupe in Karlsruhe nachgewiesen

Haushunde impfen lassen. Foto: cg

Haushunde impfen lassen. Foto: cg

In mehreren Regionen Deutschlands wurde bei Füchsen aktuell das Staupevirus nachgewiesen. Nun auch in Karlsruhe und im Kreis Esslingen.

Die Staupe ist eine hoch ansteckende Virusinfektion der Hunde. Sie wird hervorgerufen durch das Canine Distemper Virus. Empfänglich sind Hund, Fuchs, Wolf und marderartige Tiere, wie Nerz, Frettchen und Dachs sowie der Waschbär. Die Infektion mit dem Virus kann beim betroffenen Tier akut mit hohem Fieber bis zum Tod oder auch zur vollständigen Genesung mit einer schützenden Immunität führen. Die Schwere des Krankheitsverlaufes ist abhängig von den krankmachenden Eigenschaften des jeweiligen kursierenden Virusstammes (Virulenz) und von der Immunitätslage des infizierten Tieres. Menschen können sich nicht anstecken.

Wiederholungsimpfung nicht versäumen

Eine noch nicht einzuschätzende Gefahr besteht allerdings für Haushunde und ganz besonders für Jagdhunde bei Kontakt zu Füchsen. Daher sollte jeder Hundebesitzer seinen Hund beim Tierarzt gegen Staupe und andere für den Hund gefährliche Infektionskrankheiten, wie Tollwut und Parvovirose, impfen lassen und die Wiederholungsimpfungen nicht versäumen, rät Dr. Alexandra Börner, Leiterin der Abteilung Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen der Stadt Karlsruhe. Wer einen kranken oder toten Fuchs findet, sollte den Revierinhaber, die örtlichen Jäger oder das Veterinäramt verständigen. Wie immer gilt: Weder lebende noch tote Wildtiere anfassen.

19.09.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Herzsportgruppen sind zunehmend in ihrer Existenz durch den Mangel an Ärzten gefährdet. Fotos: INI

Freiwillige vor: Herzsport sucht Ärzte

Herzsportstunden sind ein Angebot für Patienten mit Herzkrankheiten, Patienten nach einem Infarkt,...

Abkühlung im Turmbergbad. Foto: cg

Besonders bei Hitze auf ältere Nachbarn achten

Seniorenbüro/Pflegestützpunkt bittet während der Hitzeperiode um Unterstützung

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugensuche: Mit Schuh ins Gesicht getreten

Ein 59 Jahre alter Mann wurde nach einem Streit am Samstagabend (22. Juni 2019) an einer...

Bis 22 Uhr verlängert das Wölfle-Freibad seine täglichen Öffnungszeiten. Foto: pm

Die Hitze kommt – das Wölfle verlängert

Mit verlängerten Öffnungszeiten bis täglich 22 Uhr von Montag, 24. Juni, bis Donnerstag, 27. Juni...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Verkehrsunfallflucht mit verletztem Pedelec-Fahrer

Am Sonntag, 23. Juni 2019, gegen 17 Uhr, befuhr ein 67-jähriger Pedelec-Fahrer die Hubstraße in...

Orgelfabrik Durlach. Foto: cg

Bewerben für Kunstausstellungen in der Orgelfabrik

Interessierte können ihre Unterlagen noch bis 28. Juni 2019 einreichen.

2018 wurde der Campingplatz in Durlach geschlossen. Foto: cg

Durlacher Campingplatz-Desaster geht in die nächste Runde

SPD-Gemeinderatsfraktion sieht Chance für neues Betreibermodell.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugen gesucht: Unfall verursacht und davongefahren

Am Donnerstagnachmittag (13. Juni 2019) hat ein Autofahrer auf der Karlsruher Südtangente beim...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Exhibitionist in Aue festgenommen

Einen 42-jährigen Exhibitionisten konnte die Polizei am Mittwochmorgen (12. Juni 2019) in der...

Durlacher Lesesommer. Foto: cg

Vorleserinnen und Vorleser für Durlacher Lesesommer 2019 gesucht

Der Durlacher Lesesommer ist für viele Besucherinnen und Besucher bereits zur Sommer-Tradition...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de