. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Es wird eng in der Pfinzstraße

Es wird eng in der Pfinzstraße. Foto: om

Fotos: om

Nachdem außer Rettungsübungen (siehe Artikel zum Thema) knapp ein Jahr nichts passiert ist, soll es mit dem Abriss des ehemaligen Volksbank-Hauptgebäudes nun losgehen.

Dazu wird bereits ab dem 15. November 2018 eine halbseitige Sperrung der Pfinzstraße zwischen Leder- und Hubstraße mindestens für die nächsten 2 Jahre eingerichtet.

Von Karlsruhe kommend, soll man weiter über die Pfinzstraße in Richtung Endhaltestelle fahren können. In der Gegenrichtung wird man vor dem Zebrastreifen rechts in die Hubstraße gelenkt (siehe Bilder unten), muss dann über die Pfinz links in die Waldshuter Straße, um über die Pforzheimer Straße wieder auf die Pfinzstraße und damit in Richtung Bahnhof und Durlacher Allee zu kommen. In diesem Ringverkehr wird die Waldshuter Straße zur Einbahnstraße, auch, um nicht noch mehr Pakplätze verloren gehen zu lassen. Kommt man vom Altstadtring her über die Lederstraße, wird man über die Seboldstraße parallel zur Pfinzstraße weitergeleitet.

Fußgänger werden westlich der Baustelle mittels Ampelanlage über die Pfinzstraße geführt, östlich davon kann weiterhin der Zebrastreifen verwendet werden.

Ob der Zeitplan eingehalten wird und wie sich die Lärmbelastung für die Anwohner, speziell der Hub- und Waldshuterstraße auswirkt, bleibt abzuwarten. Besonders ins Gewicht fallen wird der Schwer- und Pendlerverkehr, der Durlach von Ost nach West und umgekehrt durchquert, da es sich bei der einzigen meist genutzten Alternative um die ebenfalls enge Weiherstraße handelt. Wer sich auskennt, kann den längeren, vermutlich aber schnelleren Umweg über die Rommelstraße und Auer Straße nehmen.

Fotos

von om veröffentlicht am 26.10.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

stja

Seminar: Kein Missbrauch in Vereinen und Verbänden

Weitere „Ansprechpersonen“ werden geschult / Nächstes Seminar der Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Durlach-Art

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte...

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Das „Café Auszeit“ sagt Dankeschön – neues Pflegebegleiter-Team für Durlach

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Gastgeberin nahm das Netzwerk Pflegebegleitung Ende 2018...

Legales Gehwegparken auf beiden Seiten: 3,10 Meter muss die vebleibende Fahrgasse mindestens breit sein, damit Rettungsfahrzeuge und Müllabfuhr passieren können. Foto: pm

Jetzt gibt es Knöllchen

Gehwegparken wird ab Montag, 14. Januar 2019, mit Verwarngeld geahndet.

Neuer Rekord beim traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG, die dabei auch für die Sicherheit sorgte. Fotos: pm

Die DLRG startet mit eisigem Schwung ins neue Jahr 2019

Über 90 kälteresistente Menschen aus Grötzingen und Umgebung wagten sich bei der eisigen...

Passende Sportangebote wie bei der „Bewegten Apotheke“ bieten zahlreiche Durlacher Sportvereine an. Foto: om

Vereinsinitiative Gesundheitssport macht die Region auch 2019 fit

Pünktlich zum Jahreswechsel und gerade rechtzeitig, um an die guten Vorsätze für 2019 zu erinnern,...

Symbolbild Kinder. Foto: cg

Karlsruher Kita-Portal bekommt neues System

Software ab 15. Januar 2019 getauscht / Eltern müssen sich neu registrieren.

Apfelblüte. Foto: cg

Pflegeschnitt für Obstbäume – Kursangebot auch in Durlach

Ein regelmäßiger und fachgerechter Schnitt erhöht nicht nur die Vitalität und Lebensdauer von...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de