. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Der Mensch bleibt der wichtigste Faktor: 10. Karlsruher Tourismustag zum Thema Sprachassistenten im Tourismus

KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann begrüßte die Gäste des 10. Karlsruher Tourismustages. Fotos: cg

KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann begrüßte die Gäste des 10. Karlsruher Tourismustages. Fotos: cg

Das Reisen der Zukunft mit Alexa, Cortana, Google Home und Co: Auf großes Interesse stieß der 10. Karlsruher Tourismustag am 25. Oktober 2018 der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH.

Mehr als 120 Leistungsträger aus Politik, Hotellerie und Gastronomie, Vertreter von Freizeit- und Kultureinrichtungen, touristische Dienstleister sowie Vertreter von Tourismusverbänden aus Region waren in die Räume der IHK Karlsruhe gekommen, um unter dem Motto „Mund und Ohren auf!“ über die Auswirkungen von Sprachassistenten im Tourismus zu diskutieren.

„Auch zum 10. Jubiläum des Karlsruher Tourismustages beweist das Team des Karlsruhe Tourismus wieder viel Weitsicht,“ eröffnete die Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz die Veranstaltung, „denn Weitsicht – das ist der Blick über die eigenen Grenzen hinaus und zugleich der Blick in die Zukunft voraus“. Tatsächlich zeigten die Vorträge und die Workshops des Tourismustages, wie viele Fragen bei den neuen Technologien noch offen sind. Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG, fasste zusammen: „Der 10. Tourismustag hat uns vor Augen geführt, dass das Thema Sprachassistenten hochaktuell und sicherlich von wachsender Bedeutung für die Branche ist. Die angeregten Gespräche und Diskussionen haben aber auch gezeigt, dass noch viel Arbeit vor allen liegt – und das Allerwichtigste, was der heutige Tag ergeben hat: Der Mensch spielt im Tourismus immer noch die Hauptrolle!“.

Touristische Inhalte per Sprachanfrage

Denn Alexa und Co. müssen erstmals von Menschen gefüttert werden, führte beispielsweise Pascal Gebert vom Beratungsnetzswerk Tourismuszukunft in seiner Keynote zur „Künstlichen Intelligenz & Sprachassistenten im Tourismus aus“. So sei eines bei Einsatz des Sprachassistenten klar: Touristische Inhalte müssen auch einfach per Sprachanfrage zu finden sein. Damit das gut funktioniert, muss vor allem Struktur in den gesammelten Daten wie angebotene Erlebnisse und Unterkünfte, gebracht werden. Und: Die Systeme können nur lernen und intelligenter werden, je mehr Menschen sie benutzen.

Fragen von den Teilnehmern nach Datensicherheit, Kosten der Digitalisierung, mögliche Beeinflussung und Manipulation der Nutzer zeigten, wie weit die Entwicklungen noch voranschreiten müssen, damit in Zukunft der Sprachassistent eine reibungslose vollautomatisierte Urlaubsbuchung ermöglichen könnte. Das Interesse der potenziellen Gäste ist jedoch bereits vorhanden: 37 % würden einer Studie von Bitkom zufolge Sprachassistenten gerne für die Recherche und Informationsbeschaffung nutzen, 14 % für Online-Bestellungen.

Klaus Hoffmann führt aus: „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz der Teilnehmer auf das Programm des 10. Tourismustages. Wie schon in den Vorjahren ist es uns heute wieder gelungen, den Tourismuspartnern aus der Region eine Plattform zum Austausch zu geben, aus der sicherlich die eine oder andere Idee für die Zukunft erwächst. Uns hat der Vortrag über das Praxisbeispiel „Dresden Skills“ aus der aus der sächsischen Landeshauptstadt dazu gebracht, uns experimentierfreudig mit dem Thema Alexa für den Karlsruhe Tourismus auseinanderzusetzen.“

#ttagka18

Fotos

von pm veröffentlicht am 26.10.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Städtische Dienste sowie nützliche Angebote soll die App digital@ka bündeln. Foto: Dennis Dorwarth Photographie

Mitmachen bei der Gestaltung von digital@ka

Onlinebefragung zur neuen Karlsruher Multifunktions-App.

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

Neuer grüner Wettbewerb in Karlsruhe: „Gartenträume“ startet

In der Tradition der grünen Wettbewerbe startet das Gartenbauamt 2019 ein neues Wettbewerbskonzept...

Zukünftiges Wohnquartier in Aue. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Baugebiet Oberer Säuterich direkt an B3 anschließen

Das künftige Baugebiet Oberer Säuterich soll über eine direkte Zufahrt auf die B3 in Fahrtrichtung...

Durlacher Fastnachtsumzug. Foto: cg

Motto für den Durlacher Fastnachtsumzug 2019 gesucht

Das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) sucht kreative Köpfe: für den Durlacher...

stja

Seminar: Kein Missbrauch in Vereinen und Verbänden

Weitere „Ansprechpersonen“ werden geschult / Nächstes Seminar der Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Durlach-Art

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte...

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Das „Café Auszeit“ sagt Dankeschön – neues Pflegebegleiter-Team für Durlach

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Gastgeberin nahm das Netzwerk Pflegebegleitung Ende 2018...

Legales Gehwegparken auf beiden Seiten: 3,10 Meter muss die vebleibende Fahrgasse mindestens breit sein, damit Rettungsfahrzeuge und Müllabfuhr passieren können. Foto: pm

Jetzt gibt es Knöllchen

Gehwegparken wird ab Montag, 14. Januar 2019, mit Verwarngeld geahndet.

Neuer Rekord beim traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG, die dabei auch für die Sicherheit sorgte. Fotos: pm

Die DLRG startet mit eisigem Schwung ins neue Jahr 2019

Über 90 kälteresistente Menschen aus Grötzingen und Umgebung wagten sich bei der eisigen...

Passende Sportangebote wie bei der „Bewegten Apotheke“ bieten zahlreiche Durlacher Sportvereine an. Foto: om

Vereinsinitiative Gesundheitssport macht die Region auch 2019 fit

Pünktlich zum Jahreswechsel und gerade rechtzeitig, um an die guten Vorsätze für 2019 zu erinnern,...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de