. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Verkehrskontrollen in der Vorweihnachtszeit – Hinweise und Tipps der Polizei

Wenn Alkohol getrunken wird, sollte das Auto stehen bleiben. Foto: cg

Wenn Alkohol getrunken wird, sollte das Auto stehen bleiben. Foto: cg

Angesichts der bevorstehenden Adventszeit warnt die Polizei einmal mehr vor den oftmals unterschätzten Gefahren von Alkohol am Steuer. Mit vermehrten Alkohol- und Drogenkontrollen muss gerechnet werden.

So wurde am Donnerstagabend (22. November 2018) in Durlach innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Verkehrsteilnehmerinnen unter Alkoholeinwirkung kontrolliert. Eine 44-jährige Mercedes-Fahrerin wies dabei eine Atemalkoholkonzentration von 0,9 Promille und eine 30 Jahre alte Toyota-Fahrerin 0,6 Promille auf. Beide Fahrzeugführerinnen müssen mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Die Polizei rät dringend davon ab, nach dem Besuch von Weihnachts- bzw. Jahresabschlussfeiern oder Weihnachtsmärkten und dem Konsum alkoholischer Getränke, auch nur kurze Strecken nach Hause selbst mit dem Auto zurücklegen. Mit zunehmendem Alkoholspiegel ist auch die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt und das Unfallrisiko steigt. Der Alkoholgehalt und die Wirkung verschiedener Punsch-Getränke werden dabei oft unterschätzt. Auch sollte berücksichtigt werden, dass der Körper Zeit braucht, um den Alkohol abzubauen. So kann nach entsprechendem Konsum die Fahrtüchtigkeit noch am nächsten Morgen entscheidend eingeschränkt sein.

Ursache für schwere Verkehrsunfälle

Alkohol ist nach wie vor eine häufige Ursache für schwere Verkehrsunfälle. Der Fahrer gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer, weshalb folgende Hinweise beachtet werden sollten:

  • Lassen Sie ihr Fahrzeug nach dem Konsum von alkoholischen Getränken stehen.
  • Benutzen Sie nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis.
  • Organisieren Sie alternativ schon im Vorfeld Ihre Heimfahrt mit einem nüchternen Fahrer oder einer Fahrgemeinschaft.
  • Fahren Sie nicht mit fahrunfähigen, alkoholisierten Personen mit und halten Sie diese vom Fahren ab.
  • Bedenken Sie die schwerwiegenden Folgen einer Fahrt unter Alkoholeinfluss:
    Neben dem möglichen Verlust des Führerscheins und der Bezahlung hoher Geldstrafen drohen auch strafrechtliche Konsequenzen. Unter Umständen sind auch Folgen bis hin zum Verlust Ihres Arbeitsplatzes möglich. Verursachen Sie unter Alkoholbeeinflussung auch noch einen Verkehrsunfall, könnten auch Schmerzensgeld-, Schadenersatz- und Regressforderungen von Versicherungen auf Sie zukommen.

Weitere Informationen

Polizei auf www.durlacher.de

von pol/cg veröffentlicht am 25.11.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Feuerwerk bildete krönenden Abschluss der Feierstunde. Foto: Jürgen Rösner/KME

Karlsruher Schloss bot fantastische Kulisse für zentrale Feierstunde zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes

2.500 Bürgerinnen und Bürger lauschten der Badischen Staatskapelle vor dem illuminierten Karlsruher...

Am Sonntag einfach mehrere Stimmen auf einmal abgeben. Grafik: pia

Am Sonntag einfach mehrere Stimmen auf einmal abgeben

Wahllokale sind am 26. Mai 2019 von 8 bis 18 Uhr geöffnet / Briefwähler sollten sich sputen.

Einladung zur Bürgerinformation „Oberer Säuterich“. Grafik: pia

Bürgerinformation zur Rahmenplanung „Oberer Säuterich“

Veranstaltung am 28. Mai 2019 in der Karlsburg Durlach.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zweijähriges Kind in Durlach von Pkw erfasst

Glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zog sich eine Zweijährige bei einem Verkehrsunfall am...

Statt mit Auto per Lastenrad in der Durlacher Altstadt unterwegs? Auch für Familien eine Alternative. Foto: cg

Lastenräder für Karlsruher Familien: Verwaltung möchte Förderprogramm ins Leben rufen

Damit mehr Menschen auch langfristig vom Auto aufs Lastenrad umsteigen können, möchte die...

Platz der Grundrechte in direkter Nachbarschaft zum Karlsruher Schloss. Foto: cg

VerfassungsFEST: Karlsruhe feiert vier Tage lang Recht und Gerechtigkeit rund um das Karlsruher Schloss

Zum 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes feiert Karlsruhe mit einem großen und...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugenaufruf nach Unfallflucht durch Lkw in Aue

Der Fahrer eines Transporters verursachte in Durlach-Aue am Dienstag (21. Mai 2019) um 8.35 Uhr...

Mit bis zu 13 Prozent Steigung geht es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Fotos: cg

Der Berg ruft wieder! – Turmbergrennen 2019

Das Turmbergrennen wird in diesem Jahr 18 Jahre jung und damit schon „volljährig“.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizisten in Durlach als Schlangenfänger im Einsatz

Beamte des Polizeireviers Durlach hatten es am Sonntagnachmittag (19. Mai 2019) mit einem ganz...

Wie 2017 wollen auch in diesem Jahr die inklusiven Teams, die beim „Heimspiel“ antreten, für Begeisterung in der Weiherhofhalle sorgen. Fotos: cg

Ein Feuerwerk des inklusiven Handballs: TS Durlach veranstaltet „Heimspiel VI“

Unter dem Titel „Heimspiel VI“ veranstaltet die Turnerschaft Durlach (TSD) vom 30. Mai bis zum 1....

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de