. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

10 Jahre „Jet“ - das Jugend-Einsatz-Team der DLRG Durlach

10 Jahre „Jet“ - das Jugend-Einsatz-Team der DLRG Durlach. Foto: pm

Tortenanstich zum 10-Jährigen. Foto: pm

Lang ist es her: Vor 10 Jahren, am 17. Oktober 2008, hat die DLRG OG Durlach mit ihren Stützpunkten Grötzingen und Söllingen ihr JET (Jugend-Einsatz-Team) gegründet.

Damit gab es ein weiteres Angebot für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die sich ehrenamtlich bei der Ortsgruppe Durlach engagieren möchten. Das Jugend-Einsatz-Team schlägt die wichtige Brücke zwischen jungen, im Schwimmbad ausgebildeten Rettungsschwimmern und natürlich Rettungsschwimmerinnen und dem Einsatz im ganzjährigen Wasserrettungsdienst, der nach erfolgreicher Qualifikation mit 18 Jahren möglich ist.

Die Jetties werden von erfahrenen Wasserrettern in allen relevanten Bereichen des Wasserrettungsdienstes ausgebildet: Sei es der Umgang mit Mensch und Material, das Funken oder das Sanitätswesen: Die JET-Ausbilder stehen bereit, alles zu erklären und vorzuführen. So besteht die Ausbildung des JETs einerseits aus vielen praktischen Übungen und andererseits aus regelmäßigen Theoriestunden, in denen den „Jetties“ die theoretischen Grundlagen und Rahmenbedingungen des Wasserrettungsdienstes nähergebracht werden.

Ziel der Ausbildung des JETs ist der Erwerb des „Fachhelfers Wasserrettungsdienst Baden-Württemberg“. Diese ist die Grundlagenqualifikation für alle weiteren Betätigungsfelder im Wasserrettungsdienst der DLRG und bietet somit sämtliche Perspektiven: Ob Bootsführer, Taucher, Sanitäter, Wachleiter oder Einsatzführer – den Jetties stehen alle Wege offen.

Um das 10-jährige Bestehen zu feiern, wurde eine kleine Feier im Vereinsheim „Adlernest“ organisiert. Dort gab es für die Festgäste Informationen über das Motorrettungsboot, außerdem wurden Bilder der vergangen zehn Jahre gezeigt und die prächtige Geburtstagstorte verzehrt.

von pm veröffentlicht am 09.11.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Städtische Dienste sowie nützliche Angebote soll die App digital@ka bündeln. Foto: Dennis Dorwarth Photographie

Mitmachen bei der Gestaltung von digital@ka

Onlinebefragung zur neuen Karlsruher Multifunktions-App.

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

Neuer grüner Wettbewerb in Karlsruhe: „Gartenträume“ startet

In der Tradition der grünen Wettbewerbe startet das Gartenbauamt 2019 ein neues Wettbewerbskonzept...

Zukünftiges Wohnquartier in Aue. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Baugebiet Oberer Säuterich direkt an B3 anschließen

Das künftige Baugebiet Oberer Säuterich soll über eine direkte Zufahrt auf die B3 in Fahrtrichtung...

Durlacher Fastnachtsumzug. Foto: cg

Motto für den Durlacher Fastnachtsumzug 2019 gesucht

Das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) sucht kreative Köpfe: für den Durlacher...

stja

Seminar: Kein Missbrauch in Vereinen und Verbänden

Weitere „Ansprechpersonen“ werden geschult / Nächstes Seminar der Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Durlach-Art

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte...

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Das „Café Auszeit“ sagt Dankeschön – neues Pflegebegleiter-Team für Durlach

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Gastgeberin nahm das Netzwerk Pflegebegleitung Ende 2018...

Legales Gehwegparken auf beiden Seiten: 3,10 Meter muss die vebleibende Fahrgasse mindestens breit sein, damit Rettungsfahrzeuge und Müllabfuhr passieren können. Foto: pm

Jetzt gibt es Knöllchen

Gehwegparken wird ab Montag, 14. Januar 2019, mit Verwarngeld geahndet.

Neuer Rekord beim traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG, die dabei auch für die Sicherheit sorgte. Fotos: pm

Die DLRG startet mit eisigem Schwung ins neue Jahr 2019

Über 90 kälteresistente Menschen aus Grötzingen und Umgebung wagten sich bei der eisigen...

Passende Sportangebote wie bei der „Bewegten Apotheke“ bieten zahlreiche Durlacher Sportvereine an. Foto: om

Vereinsinitiative Gesundheitssport macht die Region auch 2019 fit

Pünktlich zum Jahreswechsel und gerade rechtzeitig, um an die guten Vorsätze für 2019 zu erinnern,...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de