. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Karlsruher Pass und Kinderpass: hoher Abdeckungsgrad erreicht

Symbolbild. Foto: cg

Foto: cg

Die Instrumente der Stadt Karlsruhe, für alle Menschen in der Stadt Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, seien laut Stadtjugendausschuss (stja) wirksam.

Aktuelle Zahlen würden belegen, so der stja in seiner Mitteilung, „dass etwa 70 Prozent der Menschen, die anspruchsbrechtigt sind, den Karlsruher Pass und rund 85 Prozent der anspruchsberechtigten Kinder und Jugendlichen einen Karlsruher Kinderpass besitzen.“ In absoluten Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies: im Jahr 2017 gab es 12.133 Karlsruher Pass-Inhaberinnen und –Inhaber sowie 5.206 Personen zwischen null und 17 Jahren mit Karlsruher Kinderpass.

Ausgegeben werden die Pässe vom Jugendfreizeit- und Bildungswerk (jfbw) des Stadtjugendausschuss (stja) e. V. Sie gewähren Menschen mit niedrigem Einkommen und Kindern aus finanziell schlechter gestellten Haushalten Vergünstigungen und teilweise freien Eintritt zu vielen Angeboten der Stadt Karlsruhe im Freizeit- und Kulturbereich.

„Wir bemühen uns um echte Integration und Inklusion“, sagte Bürgermeister Martin Lenz bei der Präsentation der Zahlen. Deshalb habe man 2006 die Pässe eingeführt und die Ausgabe an das jfbw übertragen. „Wir wollten erreichen, dass es eben keine Rolle mehr spielt, ob sich jemand einen Pass holt oder eine Ferienfreizeit für sein Kind bucht“, betont er. Das Moment der Stigmatisierung von Menschen, die durch Armut verursacht werde, dürfe man nicht unterschätzen.

Aus Sicht von Geschäftsführerin Elisabeth Peitzmeier ist es gelungen, mit den beiden Pässen ein „stabiles Netz aufzubauen“. Das Netz könne aber immer noch weiter ausgebaut werden, machte sie mit Blick auf die im Frühjahr gestartete stja-Kampagne „Gegen Armut – wir sind dabei“ deutlich (s. Artikel zum Thema). Hier sollen insbesondere Unternehmen und Vereine dazu animiert werden, ebenfalls ein Angebot für Pass-Inhaberinnen und –Inhaber zu machen. Mehrere Firmen und Vereine sind bereits dabei.

Inzwischen gibt es schon seit einigen Jahren auch die Sozialregion. Rund 400.000 Einwohnerinnen und Einwohner in acht Gemeinden des Stadt- und Landkreises Karlsruhe gehören ihr an. Das Konzept: die Passbesitzerinnen und –besitzer in den Landkreis-Gemeinden können die Angebote des Passes in Karlsruhe nutzen. Umgekehrt können das die Karlsruherinnen und Karlsruher auch in den Landkreis-Gemeinden (s. Artikel zum Thema).

von pm/cg veröffentlicht am 29.06.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

KVV: jährliche Preiserhöhung steht wieder an. Foto: cg

Bahn- und Busfahren wird in Karlsruhe erneut teurer

Zum großen Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 passt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) seine...

Volles Startfeld zum 25-jährigen Jubiläum. Fotos: cg

Durlacher Turmberglauf geht ins 26. Jahr

Der Durlacher Turmberglauf ist keineswegs, wie vielleicht der Namen vorgaukeln könnte, ein Berglauf...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Mann onaniert in Durlach in der Öffentlichkeit

Am Mittwochnachmittag (19. September 2018) wurden der Polizei gleich drei Fälle von...

Die Kinder vermissen ihren Basketballkorb im Weiherhof. Fotos: cg

Wie geht es mit dem Basketballkorb im Weiherhof weiter?

Im Juni berichteten wir über die Kinder im Weiherhof, die ihren viel genutzten Basketballkorb...

Erneut international ausgezeichnete Spitzenfilme bei der 4. Durlacher Filmwoche. Foto: om

Erneut international ausgezeichnete Spitzenfilme bei der 4. Durlacher Filmwoche

Zum vierten Mal seit 2015 präsentiert sich die Durlacher Filmwoche vom 9. bis 14. Oktober 2018 in...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Enkeltrickbetrüger erbeuten in Durlach 32.000 Euro

Erneut waren Trickbetrüger erfolgreich und erbeuteten am Mittwoch (19. September 2018) von einem 73...

Die ehemalige Paracelsus-Klinik Durlach. Foto: cg

Zukunftsmodell in ehemaligem Durlacher Krankenhaus

Die ehemalige Paracelsus-Klinik in Durlach – ältere Karlsruher kennen das Gebäude noch als...

DS-GVO und Pressearbeit sind Themen. Foto: cg

Informationen zu Datenschutz und Medienarbeit

Büro für Mitwirkung und Engagement bietet zwei Veranstaltungen an.

Aufgebrochener Automat. Foto: car

Automaten in Parkhaus aufgebrochen

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag, 15. September 2018, einen Kassenautomaten sowie einen...

Rathaus Durlach mit dem Bürgerbüro. Foto: cg

Veröffentlichung und Übermittlung von Einwohnerdaten

Was darf Meldebehörde, also Ordnungs- Bürgeramt weitergeben/Widerspruchsrecht.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de