. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Karlsruher Pass und Kinderpass bekannter machen

Symbolbild. Foto: cg

Foto: cg

KULT beantragt: mit gezielter Werbung Akzeptanz und Nutzung steigern

Die einkommensunabhängige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, an Bildung, Sport, Kultur und Mobilität ermöglichen seit Jahren der Karlsruher Pass und der Kinderpass. Allerdings: Nicht allen Bezugsberechtigten sind die Angebote bekannt.

Dies unterstreicht auch die aktuelle Familienumfrage der Stadt. Die KULT-Fraktion sei von der geringen Bekanntheit der Karlsruher Pässe nicht überrascht, so die Fraktion in einer Mitteilung: „In der Vergangenheit wurde darauf immer wieder hingewiesen. Nachdem es jetzt auch durch die Familienumfrage offiziell bestätigt wurde, besteht rascher Handlungsbedarf.“

Nach Vorstellungen der KULT sollte die Stadt die Information und Werbung zu den Pässen überarbeiten. Ziel: Die potenziellen Nutzer bzw. Anspruchsberechtigten besser erreichen und detailliert auf das Angebot der Pässe hinweisen. „Jeder Karlsruher, unabhängig vom Alter und vom Einkommen, muss in den Zoo oder ins Freibad gehen können“, verdeutlicht Max Braun (Die PARTEI), sozial¬politischer Sprecher der KULT-Fraktion, den Antrag an den Gemeinderat. „Die städtischen Stellen sollten zur Nutzung des Passes ermutigen.“ Deshalb müsse die Information nicht nur zielgerichtet, sondern auch unvoreingenommen geschehen. „Wir schlagen eine Information über drei Kanäle vor“, erläutert Stadtrat Lüppo Cramer (KAL). Erstens: eine Information in den Bürgerbüros zum Angebot der Pässe bei Wohnortneumeldungen und bei Ummeldungen; zweitens: noch deutlichere Hinweise und Informationen an den Stellen, wo die Nutzung der Pässe möglich ist; drittens: das an Empfänger von Sozialleistungen und deren Familien gerichtete Angebot. „Dafür sollte es eine Kooperation mit dem Jobcenter geben!“

KULT will, dass vorausschauend informiert wird. Es gäbe Haushalte, die unerwartet staatliche Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen müssten. Wer das Angebot kenne, greife in solchen Fällen schnell auf den Karlsruher Pass und Kinderpass zurück. „Deren Nutzung sollte für alle selbstverständlich und nicht stigmatisierend sein“, wünscht Braun. „Wenn wir breit informieren, sichern wir die Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger Karlsruhes am bunten Stadtleben“, fasst Cramer die Effekte einer guten Werbung zusammen. Immerhin sei das der Slogan des Passes: „Teilnahme. Teilhabe. Teil von Karlsruhe!“

von pm/cg veröffentlicht am 13.06.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt mit Auto per Lastenrad in der Durlacher Altstadt unterwegs? Auch für Familien eine Alternative. Foto: cg

Lastenräder für Karlsruher Familien: Verwaltung möchte Förderprogramm ins Leben rufen

Damit mehr Menschen auch langfristig vom Auto aufs Lastenrad umsteigen können, möchte die...

Platz der Grundrechte in direkter Nachbarschaft zum Karlsruher Schloss. Foto: cg

VerfassungsFEST: Karlsruhe feiert vier Tage lang Recht und Gerechtigkeit rund um das Karlsruher Schloss

Zum 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes feiert Karlsruhe mit einem großen und...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugenaufruf nach Unfallflucht durch Lkw in Aue

Der Fahrer eines Transporters verursachte in Durlach-Aue am Dienstag (21. Mai 2019) um 8.35 Uhr...

Mit bis zu 13 Prozent Steigung geht es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Fotos: cg

Der Berg ruft wieder! – Turmbergrennen 2019

Das Turmbergrennen wird in diesem Jahr 18 Jahre jung und damit schon „volljährig“.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizisten in Durlach als Schlangenfänger im Einsatz

Beamte des Polizeireviers Durlach hatten es am Sonntagnachmittag (19. Mai 2019) mit einem ganz...

Wie 2017 wollen auch in diesem Jahr die inklusiven Teams, die beim „Heimspiel“ antreten, für Begeisterung in der Weiherhofhalle sorgen. Fotos: cg

Ein Feuerwerk des inklusiven Handballs: TS Durlach veranstaltet „Heimspiel VI“

Unter dem Titel „Heimspiel VI“ veranstaltet die Turnerschaft Durlach (TSD) vom 30. Mai bis zum 1....

Region Karlsruhe – Blick vom Turmberg. Foto: cg

Immobilienmarktbericht: Verknappung treibt den Preis nach oben

Unterschiede in Lage und Wohnungsgröße kaum noch wertbildend / Attraktive Makrolage Karlsruhe.

OB ruft zur Europawahl auf. Foto: pia

Europa- und Kommunalwahl 2019: OB ruft zur Europawahl auf

Mentrup: „Demokratie und Rechtssicherheit in Europa stärken“.

Europa- und Kommunalwahl 2019. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Stimmzettel für Kommunalwahl kommen ins Haus

Briefwahl hat bereits Rekordniveau erreicht / Service am Wahlabend.

Oberwaldschule in Aue. Foto: cg

Einbruch in die Oberwaldschule

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag (16. Mai 2019) in die Oberwaldschule in Aue...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de