. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Trickdiebe geben sich als Heizungs- und Wasserinstallateure aus

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Das Polizeipräsidium Karlsruhe warnt vor Trickdieben, die sich am Dienstag (6. Februar 2018) in der Karlsruher Philippstraße und in der Weinbrennerstraße als Heizungs- und Wasserinstallateure ausgaben und in beiden Fällen reiche Beute machten.

An einer Wohnung in der Weinbrennerstraße klingelte gegen 11 Uhr ein Mann, der sich als Handwerker ausgab und die Wasseranschlüsse im Badezimmer überprüfen müsse. Während die betagte Wohnungsinhaberin angewiesen wurde, den Wasserhahn an der Badewanne zu betätigen und auf braune Rückstände zu achten, stahl der Täter nicht nur eine Geldbörse und Bargeld. Zudem erbeutete er die EC-Karte der Frau, mit der später an einem Geldausgabeautomat an einem Durmersheimer Supermarkt 1.000 Euro abgehoben wurden.

Vermutlich auf das Konto desselben Täters oder gar mehrerer Personen geht ein weiterer Trickdiebstahl, der in ähnlicher Art und Weise am selben Tag gegen 14.10 Uhr in der Philippstraße verübt wurde. Allerdings hatte hier eine Seniorin zuvor einen Anruf erhalten, bei dem eine Firma angekündigt wurde, die im Keller nach der Heizung schauen würde. In der Vergangenheit hatte es tatsächlich Probleme mit der Anlage gegeben, sodass die Frau nicht argwöhnisch war. Schließlich kam auch ein angeblicher Handwerker in die Wohnung, um das Wasser im Badezimmer auf braune Rückstände zu untersuchen. Nachdem der Mann verschwunden war, fehlte auch hier die Geldbörse und Schmuck im Wert von mindestens 8.000 Euro.

In beiden Fällen waren die Männer 30 bis 40 Jahre alt, von südländischem Aussehen und etwa 170 cm groß mit kurzem, dunklem Haar. Einer war von kräftiger Statur mit rundem Gesicht und braunem Teint. Er trug blaue Arbeitskleidung. Im zweiten Fall trug der Täter einen dichten Dreitagebart, ein rosafarbenes Hemd, eine dunkelblaue
ärmellose Steppjacke, Bluejeans und Stoffhandschuhe.

Weitere Informationen

Die Polizei warnt vor solchen falschen Handwerkern, die in jüngster Zeit wieder vermehrt in der Region unterwegs sind. Bevor man Fremde in die Wohnung lässt, sollte man sich zunächst eingehend rückversichern, dass auch alles seine Richtigkeit hat. Im Zweifel sollte die Polizei unter der Notrufnummer 110 informiert werden.

Polizeirevier Durlach auf www.durlacher.de

von pol veröffentlicht am 09.02.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom. Foto: pm

Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom

Mitte Juli 2019 fand die offizielle Übergabe eines mobilen Defibrillators durch die Ralf Achtmann...

Symbolfoto Kinder. Foto: cg

Neue Kita auf dem Geigersberg

Mehrfachbeauftragung unter sieben Teams – Ergebnisse zum Neubau werden im Rathaus Durlach...

Durlacher Altstadtfest. Foto: cg

Durlacher Altstadtfest 2020 am zweiten Juli-Wochenende

Ausrichtende Vereine entschieden sich wegen Fußball-EM zur Terminverschiebung.

Auch der Basler-Tor-Turm kann besichtigt werden. Fotos: cg

Programmbroschüre macht jetzt schon Lust auf den Tag des offenen Denkmals

Wenn am 8. September 2019 bundesweit der Tag des offenen Denkmals begangen wird, öffnen auch in der...

Einmündung der Lortzingstraße in die Johann-Strauß-Straße. Der Bereich wird schon jetzt als Parkplatz genutzt. Fotos: cg

Lortzingstraße wird als „Shared Space“ umgebaut

Die Lortzingstraße in der Dornwaldsiedlung soll saniert und in diesem Zuge als „Shared Space“...

2018 wurde der Campingplatz in Durlach geschlossen. Foto: cg

Campingplatz: weitere 300.000 Euro werden für Infrastruktur investiert

Neues aus dem Gemeinderat zum Durlacher Campingplatz – weitere 300.000 Euro für bauliche Maßnahmen...

Mit der Turmbergbahn den Durlacher Hausberg hinauf. Foto: cg

Leserbrief: Verlängerte Betriebszeiten der Turmbergbahn

Leserbrief von Ullrich Müller aus Durlach.

Blumentorstraße 4. Foto: om

Leserbrief: Durlacher Stadtbild weiterhin in Gefahr

Arbeitskreis Durlacher Stadtbild fordert dringend Erweiterung des Erhaltungssatzungsgebietes.

Teils viele Jahrzehnte prägten sie zusammen die Kommunalpolitik in Durlach (v.l.): Dr. Wolfgang Eglau, Klaus Scheuermann, Stefan Volz, Ortsvorsteherin Alexandra Ries, Dietmar Maier, Walter Mächtlinger, Hans Pfalzgraf, Ralf Köster, Dr. Heike Puzicha-Martz und Iris Holstein. Fotos: cg

Jahrzehnte voller Engagement für Durlacher Belange – Verabschiedung im Ortschaftsrat

Am Mittwoch, 10. Juli 2019, wurden im Ortschaftsrat Durlach die ausgeschiedenen Mitglieder...

„Am dm-Platz“ – die neue Firmenadresse der Drogeriemarktkette dm. Fotos: cg

„Am dm-Platz“ – Anerkennung für Bekenntnis zum Standort Karlsruhe

Der Kartendienst von „Google“ wusste es bereits seit einer Weile, nun ist es offiziell: die neue...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de