. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Freie Wähler: Historische Altstadt Durlach nach wie vor in Gefahr

Im Zentrum der Diskussion: das Torwächterhaus in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Im Zentrum der Diskussion: das Torwächterhaus in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Die Freien Wähler Karlsruhe sind für den Erhalt des Torwächterhauses am ehemaligen Ochsentor – Mitteilung vom 18. Dezember 2018.

Die Denkmalschutzbehörde hatte aufgrund des Abriss- und Neubaugesuches für das Torwärterhauses festgestellt, dass dieses Torwärterhaus kein Kulturdenkmal, wohl aber im Sinne der Gesamtanlagensatzung „zum Schutz der Gesamtanlage Altstadt Durlach“ von 1998 erhaltenswert sei.

Ullrich Müller, Ortschaftsrat der Freien Wähler, vertritt die Auffassung: „Diese Satzung unterscheidet aber nicht zwischen Kulturdenkmal oder Nichtkulturdenkmal, sondern zielt rein auf die Erhaltung der gesamten Durlacher Altstadt ab. Danach sind Veränderungen am geschützten Bild der Gesamtanlage nur dann erlaubt, wenn die Veränderung ‚unerheblich‘ ist oder wenn ‚überwiegende Gründe des Gemeinwohles unausweichlich Berücksichtigung verlangen‘.“

Nun sei es aber Tatsache, dass die  Verwaltung bestimme, welche Eingriffe in das Stadtbild „unerheblich“ oder nicht „unerheblich“ sind. „Dieser Ermessensspielraum gehört aber in erster Linie in die Kompetenz des Ortschaftsrates und des Bauausschusses und nicht in die Hände der Verwaltung“, so Müller weiter.

Freie Wähler Stadt- und Ortschaftsrat Jürgen Wenzel, macht deutlich: „Sicherlich kann einem Eigentümer nicht abverlangt werden, eine absolut unwirtschaftliche Sanierung eines historischen Gebäudes durchzuführen. In diesem Fall ist einem Neubau im alten Stil, wie beim Verwaltungsgebäude der Volksbank in der Pfinztalstraße erst jüngst vorbildlich geschehen, vertretbar. Aber beim Torwärterhaus handelt es sich um keine baufällige, abrissbedürftige Bausubstanz, wie ein Foto aus dem Jahr 1982 zeigt.“

„Um weiterhin Irritationen zwischen dem Ortschaftsrat einerseits und dem Denkmalschutz und der Stadtverwaltung andererseits zu vermeiden, sollte endlich der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan ‚Altstadt Durlach‘ von 2012 mit einer Erhaltungssatzung für die historische Bausubstanz umgesetzt werden“, so Wenzel abschließend.

Da dieser Bebauungsplan bis jetzt noch nicht umgesetzt sei, bestehe nach dem Baugesetzbuch die Möglichkeit, Baugesuche zurückzuhalten. Die Freien Wähler im Durlacher Ortschaftsrat, fordern daher die Verwaltung auf, davon Gebrauch zu  machen.

von pm/cg veröffentlicht am 20.12.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom. Foto: pm

Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom

Mitte Juli 2019 fand die offizielle Übergabe eines mobilen Defibrillators durch die Ralf Achtmann...

Symbolfoto Kinder. Foto: cg

Neue Kita auf dem Geigersberg

Mehrfachbeauftragung unter sieben Teams – Ergebnisse zum Neubau werden im Rathaus Durlach...

Durlacher Altstadtfest. Foto: cg

Durlacher Altstadtfest 2020 am zweiten Juli-Wochenende

Ausrichtende Vereine entschieden sich wegen Fußball-EM zur Terminverschiebung.

Auch der Basler-Tor-Turm kann besichtigt werden. Fotos: cg

Programmbroschüre macht jetzt schon Lust auf den Tag des offenen Denkmals

Wenn am 8. September 2019 bundesweit der Tag des offenen Denkmals begangen wird, öffnen auch in der...

Einmündung der Lortzingstraße in die Johann-Strauß-Straße. Der Bereich wird schon jetzt als Parkplatz genutzt. Fotos: cg

Lortzingstraße wird als „Shared Space“ umgebaut

Die Lortzingstraße in der Dornwaldsiedlung soll saniert und in diesem Zuge als „Shared Space“...

2018 wurde der Campingplatz in Durlach geschlossen. Foto: cg

Campingplatz: weitere 300.000 Euro werden für Infrastruktur investiert

Neues aus dem Gemeinderat zum Durlacher Campingplatz – weitere 300.000 Euro für bauliche Maßnahmen...

Mit der Turmbergbahn den Durlacher Hausberg hinauf. Foto: cg

Leserbrief: Verlängerte Betriebszeiten der Turmbergbahn

Leserbrief von Ullrich Müller aus Durlach.

Blumentorstraße 4. Foto: om

Leserbrief: Durlacher Stadtbild weiterhin in Gefahr

Arbeitskreis Durlacher Stadtbild fordert dringend Erweiterung des Erhaltungssatzungsgebietes.

Teils viele Jahrzehnte prägten sie zusammen die Kommunalpolitik in Durlach (v.l.): Dr. Wolfgang Eglau, Klaus Scheuermann, Stefan Volz, Ortsvorsteherin Alexandra Ries, Dietmar Maier, Walter Mächtlinger, Hans Pfalzgraf, Ralf Köster, Dr. Heike Puzicha-Martz und Iris Holstein. Fotos: cg

Jahrzehnte voller Engagement für Durlacher Belange – Verabschiedung im Ortschaftsrat

Am Mittwoch, 10. Juli 2019, wurden im Ortschaftsrat Durlach die ausgeschiedenen Mitglieder...

„Am dm-Platz“ – die neue Firmenadresse der Drogeriemarktkette dm. Fotos: cg

„Am dm-Platz“ – Anerkennung für Bekenntnis zum Standort Karlsruhe

Der Kartendienst von „Google“ wusste es bereits seit einer Weile, nun ist es offiziell: die neue...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de