. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

AfD Karlsruhe: Torwächterhaus in der Ochsentorstraße erhalten

Zoll- und Wachhaus beim ehemaligen Ochsentor. Foto: cg

Zoll- und Wachhaus beim ehemaligen Ochsentor. Foto: cg

Nun meldet sich auch die AfD Karlsruhe zum Thema „Torwächterhaus“ per Pressemitteilung zu Wort.

Mit Empörung und Unverständnis reagiere demnach die AfD Karlsruhe auf Presseberichte und Mitteilungen besorgter Bürger, nach denen das historische Durlacher Torwächterhaus durch einen Investor abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden soll.

„Wir verstehen nicht, welchen Interessen das erhaltenswerte historische Torwächterhaus am Ochsentor geopfert werden soll. Die für die Außerkraftsetzung des Denkmalschutzes notwendigen‚ überwiegenden Gründe des Gemeinwohls, sind für uns hier nicht erkennbar. Diese sind unseres Erachtens jedenfalls nicht durch die vermutlich geplante Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in dem nach dem Abriss dort entstehenden Neubau gegeben“, kritisiert Dr. Paul Schmidt, Sprecher des AfD Kreisverbandes Karlsruhe-Stadt und führt weiter aus: „Das Landesamt für Denkmalpflege hat dem Torwächterhaus bescheinigt, ‚erhaltenswert im Sinne der Gesamtanlage Altstadt Durlach‘ zu sein. Wie kann es dann sein, dass die untere Denkmalschutzbehörde dem Abriss desselben Objekts nicht widerspricht? Wir haben deswegen eine umfangreiche  Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt und hoffen dadurch, die nötigen Antworten für die Bürger zu erhalten und die Entscheidungsträger entsprechend zu sensibilisieren.“

Auch für den AfD-Ortsverband Durlach sei der Erhalt des Torwächterhauses eine Herzensangelegenheit. Ortsverbandssprecher Jan Wettach findet deutliche Worte: „Für viele alte und junge Durlacher gehört das Torwächterhaus zu ihrer Stadt wie zum Beispiel das Rathaus oder das Basler Tor. Jahrhundertelang diente das Torwächterhaus als wesentlicher Bestandteil der Durlacher Stadtgrenze zur Absicherung der Stadt und damit auch dem Schutz der Bürger. Obwohl sichere Grenzen zu unser aller Leidwesen aus der Mode gekommen sind, ist dies noch lang kein Grund, dieses auch für die Wirtschaftsgeschichte der Stadt bedeutsame Gebäude dem schnellen Profit zu opfern. Der Investor schreibt sich das ‚integrative Zusammenleben‘ groß auf die Fahne. Wir hätten schon erwartet, dass dies auch gegenüber den Menschen gilt, die schon länger hier in Durlach leben und sich mit ihrer alten Heimat identifizieren. Es hätte durchaus die Möglichkeit bestanden, zusammen mit der Durlacher Bevölkerung ein Konzept zu erarbeiten, welches allen Interessen gerecht wird. Wir fordern daher den Eigentümer zusammen mit der Stadtverwaltung auf, den beabsichtigten Abbruch des Torwächterhauses aufzugeben und die längst überfällige öffentliche Diskussion nachzuholen!“

von pm/cg veröffentlicht am 20.08.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zweijähriges Kind in Durlach von Pkw erfasst

Glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zog sich eine Zweijährige bei einem Verkehrsunfall am...

Statt mit Auto per Lastenrad in der Durlacher Altstadt unterwegs? Auch für Familien eine Alternative. Foto: cg

Lastenräder für Karlsruher Familien: Verwaltung möchte Förderprogramm ins Leben rufen

Damit mehr Menschen auch langfristig vom Auto aufs Lastenrad umsteigen können, möchte die...

Platz der Grundrechte in direkter Nachbarschaft zum Karlsruher Schloss. Foto: cg

VerfassungsFEST: Karlsruhe feiert vier Tage lang Recht und Gerechtigkeit rund um das Karlsruher Schloss

Zum 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes feiert Karlsruhe mit einem großen und...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugenaufruf nach Unfallflucht durch Lkw in Aue

Der Fahrer eines Transporters verursachte in Durlach-Aue am Dienstag (21. Mai 2019) um 8.35 Uhr...

Mit bis zu 13 Prozent Steigung geht es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Fotos: cg

Der Berg ruft wieder! – Turmbergrennen 2019

Das Turmbergrennen wird in diesem Jahr 18 Jahre jung und damit schon „volljährig“.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizisten in Durlach als Schlangenfänger im Einsatz

Beamte des Polizeireviers Durlach hatten es am Sonntagnachmittag (19. Mai 2019) mit einem ganz...

Wie 2017 wollen auch in diesem Jahr die inklusiven Teams, die beim „Heimspiel“ antreten, für Begeisterung in der Weiherhofhalle sorgen. Fotos: cg

Ein Feuerwerk des inklusiven Handballs: TS Durlach veranstaltet „Heimspiel VI“

Unter dem Titel „Heimspiel VI“ veranstaltet die Turnerschaft Durlach (TSD) vom 30. Mai bis zum 1....

Region Karlsruhe – Blick vom Turmberg. Foto: cg

Immobilienmarktbericht: Verknappung treibt den Preis nach oben

Unterschiede in Lage und Wohnungsgröße kaum noch wertbildend / Attraktive Makrolage Karlsruhe.

OB ruft zur Europawahl auf. Foto: pia

Europa- und Kommunalwahl 2019: OB ruft zur Europawahl auf

Mentrup: „Demokratie und Rechtssicherheit in Europa stärken“.

Europa- und Kommunalwahl 2019. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Stimmzettel für Kommunalwahl kommen ins Haus

Briefwahl hat bereits Rekordniveau erreicht / Service am Wahlabend.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de