. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Musik öffnet die Herzen

Musik öffnet die Herzen. Grafik: pm

Grafik: pm

Das Musikforum Durlach erweitert sein soziales Engagement.

Aktiv Musik zu machen und dabei Werte wie Miteinander, Füreinander, Zuverlässigkeit und Beständigkeit leben, ist das Ziel der Mitglieder des Musikforums Durlach. Deshalb wird im Rahmen von „Musik öffnet die Herzen“ ab dem neuen Schuljahr gleich mehreren talentierten Durlacher Kindern die Ausbildung an einem Instrument ermöglicht, die aufgrund familiärer Umstände nur sehr erschwert oder gar nicht die Möglichkeit dazu gehabt hätten.

„Musik öffnet die Herzen“ ist ein Projekt für soziales Engagement des Musikforums, das 2015 ins Leben gerufen wurde und verschiedene Initiativen umgesetzt hat.

Mit dem neuen Stipendium übernimmt das Musikforum die Kosten der professionellen musikalischen Ausbildung und ermöglicht damit jungen Menschen, die sonst keinen Zugang zur musikalischen Ausbildung haben, kostenfreien Musikunterricht. Es gilt aber auch, mit der Kraft der Musik Lebensfreude zu schaffen und ein Gefühl der Zugehörigkeit und Teilhabe an der Gesellschaft zu vermitteln. Das neue Stipendium wird ein fester Bestandteil dieses Projekts.

Dass dieses Projekt nun so erweitert werden konnte, ist unter anderem der großzügigen Spende von insgesamt 6.000 Euro von Renate Achtmann aus Durlach zu verdanken. Sie führt das Werk ihres 2014 plötzlich verstorbenen Sohnes Ralf Achtmann fort, indem sie aus seinem Erbe regelmäßig an gemeinnützig tätige Organisationen spendet. Ralf Achtmann war selbst ehrenamtlich tätig und spendete Jahr für Jahr für gemeinnützige Zwecke.

„Das Musikforum Durlach ist Frau Achtmann zutiefst dankbar“, sagt Andrea Wüstner, Erste Vorsitzende des Musikforums, „denn wir sind davon überzeugt, dass Musizieren ein menschliches Grundbedürfnis ist. Es gehört zu unserem Leben, ist ein Schlüssel zur Entfaltung starker Persönlichkeiten und eine wichtige Investition für ein zufriedenes Leben. Auch wenn es das Schicksal nicht immer gut gemeint hat.“

Die Kinder sind bereits gefunden worden und freuen sich auf die Ausbildung an ihrem Lieblingsinstrument.

Fotos

von pm veröffentlicht am 16.08.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern

Wahlbenachrichtigungen kommen bis 24. April 2019 per Post.

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019. Grafik: TBA

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019

Erneuerung der Brücke des Pfinzentlastungskanals – Umleitungen für Kfz- und Radverkehr.

Die Organisatoren Edgar Müller (l.), Karlheinz Raviol und Samuel Degen (r.) zusammen mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Fotos: cg

Bereits über 30 Künstler für DURLACH-ART zugesagt

Am 6. und 7. September 2019 soll Durlach ganz im Zeichen der Kunst stehen.

Uniformierte Kräfte der Polizei unterstützen die Schwerpunktkontrollen. Foto: VBK

Polizei und VBK setzen gemeinsame Schwerpunktkontrollen fort

Bereits zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Unbekannte Männergruppe begeht Sachbeschädigungen in Killisfeld

Nicht nur, dass eine sechsköpfige Gruppe Männer am Sonntagmorgen (14. April 2019) gegen 4 Uhr eine...

Die Samenmischung „Wilde Welt“ wird auf dem Wochenmarkt in Durlach verteilt. Fotos: pm/cg

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ – auch Durlacher Wochenmarkt dabei

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ ist eine gemeinsame Aktion des Karlsruher Blumengroßmarktes und der...

„Bewegte Apotheke“ in Durlach. Foto: om

Saisonstart 2019 der Bewegten Apotheke

Wieder Fitness für Ältere und Einsteiger geboten.

Das „Torwächterhaus“ in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Stadt erwirbt „Torwächterhaus“

Gemeinderat beschließt Kauf des Anwesens an der Ochsentorstraße / Spenden aus der Bürgerschaft und...

Herzsportgruppen sind zunehmend in ihrer Existenz durch den Mangel an Ärzten gefährdet. Fotos: INI

Karlsruher Herzsport steuert auf Krise zu: Viele Gruppen suchen dringend begleitende Ärzte

Die Rahmenvereinbarung Rehasport sieht vor, dass alle Herzsportgruppen von einem Mediziner...

Gestaltungsidee von Architekt Mirko Felber: Freigelegter Torbogen und die Nordmauer als erhaltenes Teilstück des Vortores des ehemaligen Durlacher Ochsentors. Mit den neu hinzugefügten Dachgauben könnte man das Dachgeschoss noch besser ausnutzen. Grafik: Felber / Arbeitskreis Stadtbild Durlach

Torwächterhaus am Ochsentor – ehemaliges Wohnhaus der Familie Gültling

Der Lokalhistoriker Robert Gültling aus Hohenwetterbach, geboren 1932 in Durlach, berichtet in...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de