. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

31 Jahre „Theater in der Orgelfabrik“

Theater in der Orgelfabrik. Foto: pm

Theater in der Orgelfabrik. Foto: pm

Wieder steht im „Theater in der Orgelfabrik“ eine Uraufführung auf dem Spielplan und auch die Mittwoch-Reihe „In der Welt der Musik“ erwartet die Gäste mit 3 Abenden.

In diesem Jahr hat sich das Ensemble einem ganz speziellen Thema zugewendet: Macht und Geld. Wie schon oft hat es sich dabei von einem berühmten Autor inspirieren lassen. Diesmal hat Gabriel García Márquez das Ensemble in seine Welt des „magischen Realismus“ entführt.

Zerbrochene Spiegel der Erinnerung

Theaterstück von Gabriele Michel und Franco Rosa

Ein grotesker Reigen findet da statt. Lassen Sie sich mit hineinreißen in ein Karussell um Liebe, Gewalt, Geld und eine bizarre Familiengeschichte. Da passieren ganz surreale Dinge:

Was machen die Kühe auf dem „Balkon des Vaterlandes“? Und wie kann ein im Backofen vergessener verbrannter Truthahn die Rettung einer Frau sein ... wer vergräbt denn Töpfe voll Gold … und warum ist der kostbare Familienschmuck gar nichts wert …?

Was geschieht wohl, wenn der „Retter des Vaterlandes“ befiehlt: „Nehmt die Tür da weg“. Was wohl? Die nehmen die Tür weg. Und wenn „er“ befiehlt: „Stellt sie dahin“, dann wird die Tür dahin gestellt. Und wenn „er“ befiehlt: „Die Uhr soll um zwölf Uhr nicht zwölf Uhr, sondern zwei Uhr schlagen“, dann schlägt die Uhr um zwölf zwei …? Die sagen, Kugeln gehen durch den „Retter des Vaterlandes“ durch, ohne ihn zu verletzen. Es kann sogar sein, sagen die, dass der Schuss von ihm abprallt und die Kugeln auf den Schützen zurückfliegen und ihn töten.

Die sagen, der „Retter des Vaterlandes“ wächst und wächst und wächst – immer weiter. Bis zu seinem hundertsten Geburtstag. Und wenn er hundertfünfzig wird, bekommt er die dritten Zähne.

Wer sagt denn so dummes Zeug, werden Sie sich fragen? Nun? Na die – das Volk.

Ja das Volk … das Volk liebt den „Retter des Vaterlandes“ eben. Aber das mit den dritten Zähnen …

Uraufführung am 18. August 2018

Weitere Vorstellungen am 24./ 25./ 31. August, am 1./ 7./ 8./ 14./ 15./ 21./ 22./ 28. und zum letzten Mal am 29. September.

Licht: Peter Schmitt
Inszenierung: Franco Rosa

Es spielen: Martina Eckrich, Gabriele Michel, Ulrike Schmitt, Véronique Weber; Oliver Fobe, Oliver Grimm, Kumar Ramayya, Franco Rosa u.a.

Beginn jeweils 20.00 Uhr Eintritt 15 Euro/ 13 Euro (Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte)

Mittwoch-Reihe: In der Welt der Musik

Mythen und Legenden

3 unterschiedliche Abende mit dem Ensemble des „Theater in der Orgelfabrik“ und Franco Rosa

Auch in diesem Jahr wollen wir Sie an den Mittwochabenden wieder ins Reich der Klänge entführen. Eine musikalische Reise zwischen Mythen und Legenden. Zuerst wenden wir uns den Göttern und Halbgöttern zu. Nicht weniger interessant wird es am 2. Abend mit den Helden und Heroen. Nach Überlieferungen soll Beethoven gesagt haben, nachdem er die Widmung an Napoleon auf dem Titelblatt der 3. Symphonie gestrichen hat: „Ein Held? Er ist auch nichts anderes, als ein gewöhnlicher Mensch.“ So ganz anders, als König Arthus, Siegfried oder Don Quichotte. Und zum Schluss, am 3. Abend erfahren Sie dann, was Heilige mit den Dämonen verbindet. Das alles erleben Sie bei uns an drei ganz unterschiedlichen Abenden: Berichte, Eindrücke, Briefe und viel Musik. Von Händel, Purcell über Mozart Gluck, Beethoven und Schubert, bis zu Verdi und Wagner.

29. August 2018: Götter und Halbgötter
5. September 2018: Helden und Heroen
12. September 2018: Heilige und Dämonen

Beginn jeweils 20.00 Uhr
Eintritt:  7 Euro, Abonnement für 3 Abende: 15 Euro

Fotos: Samuel Degen

Fotos

Weitere Informationen

Weitere Fotos von „Zerbrochene Spiegel der Erinnerung“ (2018) | zur Galerie

Theater in der Orgelfabrik auf www.durlacher.de

von pm/cg veröffentlicht am 07.08.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Karl Weysser: Durlach. Basler Torturm mit Turmberg im Schnee, 1878 (Städtische Galerie Karlsruhe). Foto: Heinz Pelz, Karlsruhe

Mit Karl Weysser unterwegs

Werke des Durlacher Künstlers Karl Weysser werden noch bis Frühjahr 2019 in der Städtischen Galerie...

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden. Foto: om

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden

Die PflegebegleiterInnen des ASB Karlsruhe laden ins „Café Auszeit“ am 21. Februar 2019 von 15-17...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte wollten ältere Menschen um Ersparnisse bringen – Geldabholer geschnappt

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe konnte am Mittwochmittag (20. Februar 2019) gegen einen...

Größe der Biotonne muss eventuell angepasst werden. Foto: cg

Erinnerung: Testphase für die Biotonne

Abholung in den Monaten November bis März 14-tägig.

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee. Foto: pm

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee

Die Arbeiten für den barrierefreien Umbau der Haltestelle Untermühlstraße biegen auf die Zielgerade...

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag. Foto: pm

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag

Unter dem Motto „Donnerwetter!“ präsentiert Bezirkskantor Johannes Blomenkamp in seinem...

Miteinander der Vereine (v.l.): Lars-Ejnar Sterley, Geschäftsführer, und Christoph Nießner, Vorsitzender ASB Karlsruhe, sowie BÜGDA-Vorsitzender Roger Hamann und sein Vorgänger Christian Sturm. Foto: ASB Karlsruhe

BÜGDA entdeckt den ASB: Hilfen und Dienste im Alter vor der Haustüre

Ein Informationsabend beim ASB Karlsruhe gab Bürgern aus Durlach, Aue und den Karlsruher...

Durlacher Startpunktcafé freut sich über die Spende. Foto: pm

Renate Achtmann hilft mit dem Nachlass ihres Sohnes Familien

Startpunkt Elterncafé der AWO freut sich über eine 2.000-Euro-Spende.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Jogger beim Überqueren der B3 lebensgefährlich verletzt

Am Samstagabend (16. Februar 2019) wurde gegen 21.30 Uhr ein dunkel gekleideter 32-jähriger Jogger...

Auch die Jugendschutz-Teams werden in Durlach den Umzug begleiten. Foto: cg

Höhepunkt der Fastnachtszeit steht bevor

Um für die Närrinnen und Narren ein ausgelassenes, vor allem aber sicheres Treiben gewährleisten zu...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de