. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Gravierende Preisunterschiede für „Reifenlagerung“ in Karlsruhe

Wo die Sommer- bzw. Winterreifen lagern? Foto: cg

Wo die Sommer- bzw. Winterreifen lagern? Foto: cg

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Im Herbst Sommerreifen runter – Winterreifen rauf. Im Frühjahr Winterreifen runter – Sommerreifen rauf.

Und dann: wohin damit während ihrer Ruhephase? Ab zum Profi? Das kostet zwar etwas, ist aber allemal besser als irgendeine Notlösung. Der ADAC hat in einer Stichprobe Preise für die Reifenlagerung in 30 deutschen Großstädten ermittelt. Gefragt wurde nach den Kosten für die Lagerung von vier Rädern mit Reifen der Standardgröße 195/65R15 während einer Saison.

Auch in Karlsruhe wurden wie in den anderen Städten per Zufall fünf Reifenfachhändler, drei Autohäuser und zwei freie Werkstätten ausgesucht. Immerhin 60 Prozent der Unternehmen boten die reine Rädereinlagerung ohne Zusatzleistungen wie Räderwäsche, Umstecken und Wuchten an. Gewaltig waren allerdings die Preisdifferenzen in der Fächerstadt: Die Preisspanne vom günstigsten zum teuersten Anbieter lag zwischen 20 und 69 Euro für die Lagerung der Pneus. Das entspricht einer prozentualen Differenz von 245 Prozent – so große Preisunterschiede gab es in keiner anderen untersuchten Stadt.

Daher rät der ADAC Nordbaden e.V. den Autofahrern der Fächerstadt unbedingt zu einem Preisvergleich vor der Reifenlagerung. Dabei sollte man auch nach Zusatzleistungen und Paketpreisen fragen. Da viele Anbieter die Lagerung von Reifen zur Kundenbindung nutzen, ist die Lagerung im ersten Jahr manchmal auch kostenlos. Dann zahlt man nur für das Umstecken der Räder. Außerdem gibt es zur Wechselsaison oft auch Sonderaktionen.

Darüber hinaus ist Folgendes wichtig:

  • Ortsnahen Fachbetrieb auswählen, damit man bei einem plötzlichen Wintereinbruch keine langen Strecken zurücklegen muss.
  • Reifen bei der Übergabe zusammen mit dem Fachpersonal überprüfen und ein Protokoll mit den wichtigsten Daten und dem Zustand bei der Übergabe anfertigen (s. Links). Auch Fotos sind nützlich.
  • Klären, wer bei Verlust oder Beschädigung der Reifen haftet, und ob eine Versicherung im Preis eingeschlossen ist.
  • Darauf achten, dass jedes Rad mit der ursprünglichen Positionierung markiert wird, damit die Räder später seitengleich getauscht werden können.
  • Falls das Fahrwerk Unruhen ausweist, ist ein Wuchten der Räder vonnöten. Wenn das Auto bei der Fahrt ruhig auf der Straße liegt, muss nicht vor jeder Montage gewuchtet werden.
  • Verschleiß der Reifen prüfen und bei Bedarf Einzelheiten eines Austauschs besprechen. Neue Reifen sollten bei der Montage möglichst „jung“ sein (erkenntlich aus der DOT-Nummer auf der Reifenflanke).
  • Vereinbaren, dass der Anbieter rechtzeitig an den Reifenwechsel der nächsten Saison erinnert und einen Termin vorschlägt.
  • Klären, wie lange die maximale Aufbewahrungsfrist ist, und was passiert, wenn der Autofahrer die Reifen nicht fristgerecht abholt.

Weitere Informationen

Werkstätten in Durlach, u.a.:

Auto Böhler auf www.durlacher.de

Reifen Derbogen auf www.durlacher.de

von pm/cg veröffentlicht am 03.11.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Aktuelle Baustelle der Haltestelle Untermühlstraße. Fotos/Plan: pm

Haltestelle Untermühlstraße: Treppenzugang ab sofort gesperrt

Die Bewohner der Dornwald- und Untermühlsiedlung müssen in den kommenden Monaten einen längeren Weg...

Besinnliche Stimmung bei der Weihnachtsfeier für Durlacher Seniorinnen und Senioren in der Festhalle. Foto: pm

Stadtamt Durlach lädt zur Seniorenweihnachtsfeier ein

In schnellen Schritten rückt die Weihnachtszeit näher und kaum versieht man sich, ist auch schon...

Thomas Potschka. Foto: pm

Die Ansprechperson – unerlässlich bei Prävention vor sexualisierter Gewalt

Interview mit Thomas Potschka, der bei der SpVgg Durlach-Aue Ansprechperson für das Thema...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Zeugen gesucht: Diebstahl aus Geldausgabeautomaten in Postbankfiliale

Am späten Montagabend (5. November 2018) gelang es bislang Unbekannten, einen hohen Geldbetrag aus...

GroKaGe Durlach feiert 111 Jahre. Fotos: wobla

111 Jahre: Tradition pflegen und bewahren

Mit Schwung in die Fünfte Jahreszeit: GroKaGe Durlach geht in die Jubiläumskampagne.

Katja Wittemann, „Eine Chance für Kurt“, Collage, Kreide auf Karton, 12x12 cm, 2018. Foto: zettzwo

„Der Lack ist ab“ – neue Ausstellung der zettzwo Produzentengalerie

Wieder nehmen sich die Künstlerinnen und Künstler der zettzwo Produzentengalerie ein...

Die Gewinner der Herbstmess'-Aktion von Marktamt, Wochenblatt und Durlacher.de erlebten einen gelungenen Abend auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

„Backstage-Tour“ auf der Karlsruher Mess‘ kam bestens an

Wieder einmal war die „Backstage-Tour“ über die Karlsruher Mess‘ ein voller Erfolg.

Zoll- und Wachhaus beim ehemaligen Ochsentor (alte Aufnahme). Foto/Grafik: Historischer Verein Durlach

Die Geschichte des Torwärterhauses am Ochsentor

Wer über die Ochsentorstraße in die Altstadt von Durlach gelangen möchte, wird einen der vier Wege...

Die Turmbergbahn im Winter. Fotos: cg

Fahrgastverband PRO BAHN und SPD fordern regulären Weiterbetrieb der Turmbergbahn über die Wintermonate

Die SPD-Fraktion Karlsruhe fordert in einem Antrag ausdrücklich den regulären Weiterbetrieb der...

Abfahrt der Buslinie 47A am Zündhütle. Foto: Roland Jourdan

Buslinie 117 zwischen Karlsruher Höhenstadteilen und Waldbronn wird eingestellt

Die neue Albtal-Buslinie 117 wird nach dem ersten Probejahr eingestellt.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de