. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Mit Bewegung gegen negative Gedanken

Mit Bewegung gegen negative Gedanken. Foto: pm

Foto: pm

Rehabilitation oder Prävention: Die Angebote der INI sind vielfältig und abwechslungsreich.

Der Weltgesundheitstag wurde am 7. April begangen. Jedes Jahr steht ein Thema im Fokus und 2017 lautet dieses: „Depression - Let’s talk“. Denn Depressionen sind eine echte Volkskrankheit, sie können sich in jeder Altersphase, unabhängig von Geschlecht und sozialem Status entwickeln. Studien zeigen, dass Depressionen international ein bedeutendes gesundheitliches Problem darstellen. Die WHO verbindet mit dem Weltgesundheitstag 2017 das Ziel, dass Betroffene, deren Familien und Freunde, sich Hilfe suchen und diese auch erhalten. Die Öffentlichkeit soll besser über die Erkrankung, ihre Ursachen und Konsequenzen informiert werden, zudem sollen Möglichkeiten der Prävention und Behandlung aufgezeigt werden.

Sport spielt bei der Prävention und Behandlung von Depressionen nachweislich eine bedeutende Rolle. Denn auch wenn regelmäßige körperliche Betätigung Überwindung kostet, kann sie doch – ganz abgesehen von den positiven Auswirkungen auf die körperliche Fitness – gerade Menschen mit gedrückter Stimmung helfen, wie aktuelle Studien zeigen.

In einer Forschungsarbeit wurden 39 Studien mit über 2.300 Teilnehmern, bei denen eine Depression diagnostiziert war, analysiert und ausgewertet. In 35 Studien, die Trainingsgruppen mit Kontrollgruppen verglichen, zeigten sich Effekte, die ähnlich groß waren wie bei Psychotherapie oder Medikamenten. Die positive Wirkung der körperlichen Aktivität auf das seelische Wohlbefinden erklären Experten durch die vermehrte Freisetzung von Botenstoffen im Gehirn, die sich positiv auf die Stimmung auswirken, und die verminderte Freisetzung von Botenstoffen des Immunsystems, denen eine negative Wirkung auf Depressionssymptome zugeschrieben wird. Darüber hinaus mache das Erreichen von selbstgesteckten Zielen – auch kleinen – zufrieden. Sport hilft, negative Gedanken zu stoppen und nicht zuletzt bieten sportliche Aktivitäten in der Gruppe Gelegenheit zu sozialem Kontakt.

Bewegte Apotheke

Die Mitgliedervereine der Karlsruher Vereinsinitiative Gesundheitssport bieten zahlreiche Sportangebote, auch für Menschen, die nicht in erster Linie auf Höchstleistungen aus sind. Ein besonders niederschwelliges Angebot ist die „Bewegte Apotheke“. Unter dem Motto „Kommen. Mitmachen. Spaß haben“ geht es am Dienstag, 25. April 2017, wieder los. Kostenlos, ohne Anmeldung und bei jedem Wetter – immer dienstags von 11 bis 12 Uhr (siehe Flyer zum Download). Freude an Bewegung will das Angebot vermitteln und sich vor allem an ältere Menschen, die sich bisher eher wenig bewegen und dies nun in einer Gruppe regelmäßig gemeinsam tun wollen. Sie gehen mit Übungsleitern gemeinsam spazieren und machen unterwegs Übungen für Gleichgewicht, Koordination oder Muskelkräftigung.

Aber auch in Sachen Entspannung und Stressbewältigung haben die INI-Vereine eine große Bandbreite an Aktivitäten zu bieten: Denn Entspannung heißt, Muskelspannung im Körper herunterfahren, um dann auch mental zu entspannen. Die Aufmerksamkeit wird auf innere Wahrnehmungsprozesse gelenkt, um die Außenwelt eine Weile zu vergessen. Ruhige, fließende Bewegungen helfen bei der Konzentration auf das Wesentliche. Letztlich ist ein Ziel dieser eher ruhigen Übungsstunden, sich vom Stress und den Problemen des Alltags zu lösen.

Yoga, Tai Chi, Feldenkrais, Entspannung, Qi Gong oder Pilates sind Angebote, die viele der INI-Vereine im Stadt- und Landkreis Karlsruhe in ihrem Kursprogramm haben. Und das für jedes Alter und in jeder Lebenssituation: So gibt es beim SSC Karlsruhe „Yoga auf dem Stuhl“ – für Menschen, die in ihren Bewegungen eingeschränkt sind, „Feldenkrais für Senioren“ bietet der MTV im Durlacher Markgrafenstift an und beim TV Busenbach heißt es schlicht „Entspann‘ Dich“.

von pm veröffentlicht am 13.04.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern

Wahlbenachrichtigungen kommen bis 24. April 2019 per Post.

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019. Grafik: TBA

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019

Erneuerung der Brücke des Pfinzentlastungskanals – Umleitungen für Kfz- und Radverkehr.

Die Organisatoren Edgar Müller (l.), Karlheinz Raviol und Samuel Degen (r.) zusammen mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Fotos: cg

Bereits über 30 Künstler für DURLACH-ART zugesagt

Am 6. und 7. September 2019 soll Durlach ganz im Zeichen der Kunst stehen.

Uniformierte Kräfte der Polizei unterstützen die Schwerpunktkontrollen. Foto: VBK

Polizei und VBK setzen gemeinsame Schwerpunktkontrollen fort

Bereits zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Unbekannte Männergruppe begeht Sachbeschädigungen in Killisfeld

Nicht nur, dass eine sechsköpfige Gruppe Männer am Sonntagmorgen (14. April 2019) gegen 4 Uhr eine...

Die Samenmischung „Wilde Welt“ wird auf dem Wochenmarkt in Durlach verteilt. Fotos: pm/cg

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ – auch Durlacher Wochenmarkt dabei

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ ist eine gemeinsame Aktion des Karlsruher Blumengroßmarktes und der...

„Bewegte Apotheke“ in Durlach. Foto: om

Saisonstart 2019 der Bewegten Apotheke

Wieder Fitness für Ältere und Einsteiger geboten.

Das „Torwächterhaus“ in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Stadt erwirbt „Torwächterhaus“

Gemeinderat beschließt Kauf des Anwesens an der Ochsentorstraße / Spenden aus der Bürgerschaft und...

Herzsportgruppen sind zunehmend in ihrer Existenz durch den Mangel an Ärzten gefährdet. Fotos: INI

Karlsruher Herzsport steuert auf Krise zu: Viele Gruppen suchen dringend begleitende Ärzte

Die Rahmenvereinbarung Rehasport sieht vor, dass alle Herzsportgruppen von einem Mediziner...

Gestaltungsidee von Architekt Mirko Felber: Freigelegter Torbogen und die Nordmauer als erhaltenes Teilstück des Vortores des ehemaligen Durlacher Ochsentors. Mit den neu hinzugefügten Dachgauben könnte man das Dachgeschoss noch besser ausnutzen. Grafik: Felber / Arbeitskreis Stadtbild Durlach

Torwächterhaus am Ochsentor – ehemaliges Wohnhaus der Familie Gültling

Der Lokalhistoriker Robert Gültling aus Hohenwetterbach, geboren 1932 in Durlach, berichtet in...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de