. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Irgendwie hat doch jeder „Rücken“

Irgendwie hat doch jeder „Rücken“. Foto: Panthermedia

Foto: Panthermedia

Die Vereinsinitiative Gesundheitssport zum „Tag der Rückengesundheit“

Am Dienstag, 15. März 2016, findet bereits zum 15. Mal der „Tag der Rückengesundheit“ in Deutschland statt – dieses Jahr zum Motto „Bringen Sie Ihren Alltag in Bewegung!“. Dieses Motto soll dazu auffordern, das eigene Leben aktiv zu gestalten, auf ein bewegtes, ergonomisches Arbeits- und Freizeitumfeld zu achten und monotone Körperhaltungen zu vermeiden. „Denn durch ausreichend Bewegung, ein rückenfreundliches Verhalten können Rückenbeschwerden verhindert und bereits bestehende Schmerzen gelindert werden“, betont der Verein „Aktion Gesunder Rücken“, der den bundesweiten Aktionstag organisiert.

„Irgendwie hat doch heutzutage jeder Rücken“ – so die landläufige Meinung. Ob beim Sport, bei der Arbeit oder im Haushalt – das Ziehen und Zwicken im Rücken nimmt man meist einfach hin. Man lebt damit, bis die Schmerzen unerträglich werden und ein Arztbesuch sich nicht mehr vermeiden lässt. Dabei kann man schon vorher viel für einen gesunden Rücken tun. Allgemeine Präventionsangebote bei den Mitgliedsvereinen der Vereinsinitiative Gesundheitssport (INI) sind hervorragend zur Vorbeugung geeignet. Sie beinhalten immer Trainingselemente zur Erhaltung oder Verbesserung der Ausdauer-, Kraft-, Dehn-, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit. Ganzheitliche Gymnastik dient wiederum der Funktionserhaltung aller Gelenke, oft auch mit dem Schwerpunkt Wirbelsäule.

Aber auch wenn Probleme schon da und die Rückenbeschwerden diagnostiziert sind, haben die INI-Vereine eine große Bandbreite an Angeboten: Im Bereich Orthopädie richten diese sich besonders an Menschen mit Beschwerden des Bewegungsapparates - an Knochen und Gelenken, wie eben Rückenschmerzen oder Schulterverletzungen. Hier wird rückengerechtes Verhalten für den Alltag gelehrt. Im Besonderen werden die tiefliegenden Muskeln zur Stabilisation der Körpermitte trainiert.

Weitere Informationen

Vereine der Initiative Gesundheitssport: ESG Frankonia, In Nae, KTV, MTV, PSK, PSV, SC Wettersbach, SG Eichenkreuz,  SG Siemens, SG Stupferich, SpVgg Aue, SSC, SV Nordwest, SVK Beiertheim, TG Aue, TS Durlach, TS Mühlburg, TSV Bulach, TSV Grötzingen, TSV Grünwinkel, TSV Palmbach, TSV Rintheim, TUS Neureut, TUS Rüppurr, VT Hagsfeld, SSV Ettlingen, TG Eggenstein, TG Söllingen, TV Bretten, TV Hochstetten, TSG Blankenloch, Skizunft Durlach, TV Busenbach

Kooperationspartner: Schul- und Sportamt, Sportkreis Karlsruhe, Karlsruher Turngau, AOK Mittlerer Oberrhein

von pm veröffentlicht am 14.03.2016

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern

Wahlbenachrichtigungen kommen bis 24. April 2019 per Post.

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019. Grafik: TBA

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019

Erneuerung der Brücke des Pfinzentlastungskanals – Umleitungen für Kfz- und Radverkehr.

Die Organisatoren Edgar Müller (l.), Karlheinz Raviol und Samuel Degen (r.) zusammen mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Fotos: cg

Bereits über 30 Künstler für DURLACH-ART zugesagt

Am 6. und 7. September 2019 soll Durlach ganz im Zeichen der Kunst stehen.

Uniformierte Kräfte der Polizei unterstützen die Schwerpunktkontrollen. Foto: VBK

Polizei und VBK setzen gemeinsame Schwerpunktkontrollen fort

Bereits zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Unbekannte Männergruppe begeht Sachbeschädigungen in Killisfeld

Nicht nur, dass eine sechsköpfige Gruppe Männer am Sonntagmorgen (14. April 2019) gegen 4 Uhr eine...

Die Samenmischung „Wilde Welt“ wird auf dem Wochenmarkt in Durlach verteilt. Fotos: pm/cg

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ – auch Durlacher Wochenmarkt dabei

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ ist eine gemeinsame Aktion des Karlsruher Blumengroßmarktes und der...

„Bewegte Apotheke“ in Durlach. Foto: om

Saisonstart 2019 der Bewegten Apotheke

Wieder Fitness für Ältere und Einsteiger geboten.

Das „Torwächterhaus“ in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Stadt erwirbt „Torwächterhaus“

Gemeinderat beschließt Kauf des Anwesens an der Ochsentorstraße / Spenden aus der Bürgerschaft und...

Herzsportgruppen sind zunehmend in ihrer Existenz durch den Mangel an Ärzten gefährdet. Fotos: INI

Karlsruher Herzsport steuert auf Krise zu: Viele Gruppen suchen dringend begleitende Ärzte

Die Rahmenvereinbarung Rehasport sieht vor, dass alle Herzsportgruppen von einem Mediziner...

Gestaltungsidee von Architekt Mirko Felber: Freigelegter Torbogen und die Nordmauer als erhaltenes Teilstück des Vortores des ehemaligen Durlacher Ochsentors. Mit den neu hinzugefügten Dachgauben könnte man das Dachgeschoss noch besser ausnutzen. Grafik: Felber / Arbeitskreis Stadtbild Durlach

Torwächterhaus am Ochsentor – ehemaliges Wohnhaus der Familie Gültling

Der Lokalhistoriker Robert Gültling aus Hohenwetterbach, geboren 1932 in Durlach, berichtet in...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de