. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Ruhe finden im Sportverein – kein Widerspruch

Ruhe finden im Sportverein – kein Widerspruch. Foto: Panthermedia

Foto: Panthermedia

Angebote zur Entspannung und Stressbewältigung bei den INI-Vereinen.

Wer an Sportverein denkt, hat in erster Linie körperliche Ertüchtigung im Kopf. In der Mannschaft spielen, Siegeswillen zeigen, Ehrgeiz entwickeln – an die eigenen Grenzen gehen hilft vielen bei der Stressbewältigung und kann eine gute Abwechslung zum beruflichen Alltag sein.

Aber auch wenn das „Auspowern“ nicht hilft oder jemand auf der Suche nach Angeboten zur Entspannung, Entschleunigung und zur ruhigeren Stressbewältigung ist, sind die ortsansässigen Sportvereine kompetente Ansprechpartner.

Denn nur wer lernt, sich körperlich zu entspannen, findet auch in der Seele innere Ruhe. Entspannen bedeutet in körperlicher Hinsicht, dass die Muskelspannung im Körper heruntergefahren werden muss, um dann mental entspannen zu können. Bei den Stressbewältigungs- und Entspannungskursen der Vereinsinitiative Gesundheitssport (INI) wird die Aufmerksamkeit deshalb auch auf innere Wahrnehmungsprozesse gelenkt – um so die Außenwelt eine Weile zu vergessen.

Ob Yoga, Pilates, Tai Chi, Qi Gong oder Feldenkrais – ruhige Bewegungen helfen bei der Konzentration auf das Wesentliche – denn letztlich ist ein Hauptziel dieser eher ruhigen Übungsstunden, sich vom Stress des Alltags zu lösen.

Großes Angebot der INI-Vereine

Die INI-Vereine haben eine umfangreiche Angebotspalette im Bereich der sportlichen Stressbewältigung und Entspannung.

Yoga, eine der aktuellen Trendsportarten für jedes Alter, kann beispielsweise ausgeübt werden

  • beim TV Hochstetten, immer donnerstags von 9 bis 10 Uhr, in der Gymnastikhalle, Am Nebenbruch 5
  • beim SSC Karlsruhe, immer mittwochs von 8 bis 9 Uhr, von 9 bis 10.30 Uhr, von 18 bis 19.30 Uhr, von 19.45 bis 21.15 Uhr und donnerstags von 19.45 bis 21.15 Uhr, im Gymnastikraum der SSC-Kita, Am Sportpark 1a

Auch die chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform Qi Gong bieten die INI-Sportvereine an

  • bei In Nae, immer donnerstags von 19 bis 20.10 Uhr, in der Augartenstraße 1
  • bei der TG Aue, immer donnerstags von 7.30 bis 8.30 Uhr, in der Brühlstraße 36a
  • bei der TS Mühlburg, immer freitags von 18.15 bis 19.15 Uhr, in der Halle 2 am Mühlburger Bahnhof 12

Ein ganz gezieltes Entspannungstraining bietet

  • die SG Stupferich in der Sporthalle, Zum Sportzentrum 3 an. Interessenten fragen direkt beim Verein nach den aktuellen Kursen

Und wer sich beim Pilates entspannen möchte, kann dies unter anderem

  • beim PSK in Rüppurr immer montags von 9 bis 9.55 Uhr, dienstags von 19 bis 19.55 Uhr, mittwochs von 9 bis 9.55 Uhr, mittwochs, 18 bis 18.55 Uhr in den Hallen an der Ettlinger Allee 9
  • bei der VT Hagsfeld, immer donnerstags von 19 bis 20 Uhr, in der VTH-Sporthalle, Schäferstraße 26

Angebote für Senioren:
Beim SSC Karlsruhe gibt es für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen das Angebot „Yoga auf dem Stuhl“, immer mittwochs, 10.45 bis 11.45 Uhr – „Feldenkrais für Senioren“ bietet der MTV immer donnerstags von 10 bis 11 Uhr im Durlacher Markgrafenstift, Raiherwiesenstraße 13 an.

Weitere Informationen

Vereine der Initiative Gesundheitssport: ESG Frankonia, In Nae, KTV, MTV, PSK, PSV, SC Wettersbach, SG Eichenkreuz,  SG Siemens, SG Stupferich, SpVgg Aue, SSC, SV Nordwest, SVK Beiertheim, TG Aue, TS Durlach, TS Mühlburg, TSV Bulach, TSV Grötzingen, TSV Grünwinkel, TSV Palmbach, TSV Rintheim, TUS Neureut, TUS Rüppurr, VT Hagsfeld, SSV Ettlingen, TG Eggenstein, TG Söllingen, TV Bretten, TV Hochstetten, TSG Blankenloch, Ski-Zunft Durlach, TV Busenbach

Kooperationspartner: Schul- und Sportamt, Sportkreis Karlsruhe, Karlsruher Turngau, AOK Mittlerer Oberrhein

von pm veröffentlicht am 08.04.2016

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern. Grafik: cg

Europa- und Kommunalwahl 2019: Briefwahlbüro öffnet nach Ostern

Wahlbenachrichtigungen kommen bis 24. April 2019 per Post.

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019. Grafik: TBA

Nächste Baustelle: Sperrung der Alten Weingartener Straße bis Ende September 2019

Erneuerung der Brücke des Pfinzentlastungskanals – Umleitungen für Kfz- und Radverkehr.

Die Organisatoren Edgar Müller (l.), Karlheinz Raviol und Samuel Degen (r.) zusammen mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Fotos: cg

Bereits über 30 Künstler für DURLACH-ART zugesagt

Am 6. und 7. September 2019 soll Durlach ganz im Zeichen der Kunst stehen.

Uniformierte Kräfte der Polizei unterstützen die Schwerpunktkontrollen. Foto: VBK

Polizei und VBK setzen gemeinsame Schwerpunktkontrollen fort

Bereits zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Unbekannte Männergruppe begeht Sachbeschädigungen in Killisfeld

Nicht nur, dass eine sechsköpfige Gruppe Männer am Sonntagmorgen (14. April 2019) gegen 4 Uhr eine...

Die Samenmischung „Wilde Welt“ wird auf dem Wochenmarkt in Durlach verteilt. Fotos: pm/cg

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ – auch Durlacher Wochenmarkt dabei

„Wir lassen Karlsruhe blühen“ ist eine gemeinsame Aktion des Karlsruher Blumengroßmarktes und der...

„Bewegte Apotheke“ in Durlach. Foto: om

Saisonstart 2019 der Bewegten Apotheke

Wieder Fitness für Ältere und Einsteiger geboten.

Das „Torwächterhaus“ in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Stadt erwirbt „Torwächterhaus“

Gemeinderat beschließt Kauf des Anwesens an der Ochsentorstraße / Spenden aus der Bürgerschaft und...

Herzsportgruppen sind zunehmend in ihrer Existenz durch den Mangel an Ärzten gefährdet. Fotos: INI

Karlsruher Herzsport steuert auf Krise zu: Viele Gruppen suchen dringend begleitende Ärzte

Die Rahmenvereinbarung Rehasport sieht vor, dass alle Herzsportgruppen von einem Mediziner...

Gestaltungsidee von Architekt Mirko Felber: Freigelegter Torbogen und die Nordmauer als erhaltenes Teilstück des Vortores des ehemaligen Durlacher Ochsentors. Mit den neu hinzugefügten Dachgauben könnte man das Dachgeschoss noch besser ausnutzen. Grafik: Felber / Arbeitskreis Stadtbild Durlach

Torwächterhaus am Ochsentor – ehemaliges Wohnhaus der Familie Gültling

Der Lokalhistoriker Robert Gültling aus Hohenwetterbach, geboren 1932 in Durlach, berichtet in...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de