. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Oberwaldschule Aue engangiert sich für den Klimaschutz

Aktion von Karlsruher Schülern auf dem Ludwigsplatz – gemeinsam für den Klimaschutz. Foto: pm

Aktion von Karlsruher Schülern auf dem Ludwigsplatz – gemeinsam für den Klimaschutz. Foto: pm

Werden beim Klimaschutz aktive und sehr erfolgreiche Karlsruher Schüler wahrgenommen? 658.000 € und 2.200 t CO₂ eingespart! – Mitteilung der Oberwaldschule Aue.

„Klimakatastrophen  sind weit entfernt für Karlsruher Bürger und Passanten“. Diesen Eindruck konnten die Jugendlichen des St.-Dominikus-Gymnasiums, des Gymnasiums Neureut und der Oberwaldschule Aue am 30. November 2015 auf dem Ludwigsplatz gewinnen.

Mit Flyern, Postkarten und Plakaten wollten sie zu Beginn des Weltklimagipfels Bürger und Passanten ansprechen. Sie erreichten höchstens 40 Prozent der Vorbeihastenden und nur wenige nahmen sich Zeit, die Jugendlichen anzuhören. Manche waren dabei erstaunt, dass die Jungen und Mädchen nicht um Geld betteln, sondern es Ihnen ein Anliegen ist, dass jeder Einzelne etwas zur Rettung des Weltklimas beitragen kann und dass sie sich wünschen, dass der Weltklimagipfel zu einem Erfolg führt. Mittwochs waren die Oberwaldschüler noch einmal in Durlach und in Durlach-Aue unterwegs, auch hier waren viele nicht bereit, den Schülerinnen und Schülern ein Ohr zu schenken.

Karlsruher Schulen sind sehr aktiv, was den Klimaschutz angeht. Im Vorfeld des Klimagipfels beteiligten sich 45 Schulen aller Schultypen der rund 90 Schulen Karlsruhes beim EinSparProjekt Karlsruher Schulen 2012 bis 2014 und sparten der Stadt Karlsruhe durch ihr Engagement 658.000 €. 40 Prozent – rund 263.000 € – der gesparten Energiekosten aus Wärme, Strom und Wasserkosten wurden an die beteiligten Schulen ausgeschüttet.

Einen solchen Erfolg wünscht man auch den Klimaverhandlungen in Paris. Zusätzlich wurden 2.200 t CO₂  gespart, die Bürgermeister Michael Obert bei der Abschlussveranstaltung des dreijährigen Projekts in der Karlsburg am 3. Dezember 2015 mit einer Pyramide verglich, die eine Höhe von 350 m hätte und damit dreimal so hoch wäre wie der Rathausturm (51 m). Beispielsweise liegt die Oberwaldschule mit 59 t eingespartem CO₂ ein Fünftel über dem Durchschnitt und die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage hat bisher über 100 t CO₂ vermieden. Das sind Zahlen für eine kleine Schule, die sich sehen lassen können. Neben einem Netzwerk von kompetenten Partnern ist vor Ort die Zusammenarbeit mit dem Hausmeister ein bedeutender Erfolgsfaktor. Ebenso können über Projekttage nicht nur Schüler, sondern auch Lehrkräfte über das Thema Klimaschutz informiert und gleichzeitig mit eingebunden werden.

Beim Klimaschutz sind alle Bürger gefordert und jeder Einzelne kann seinen Teil dazu beitragen, nehmen wir uns ein Beispiel an den für den Klimaschutz aktiven Schulen Karlsruhes.

von pm veröffentlicht am 12.12.2015

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Szene aus dem Tatort-Dreh für den Krimi „Gefährliche Wanzen“ 1973 in Karlsruhe: Kommissar (Werner Schumacher) begutachtet vor dem Polizeirevier 6 in der Stephanienstraße 28 eine „Leiche“. Foto: Schlesiger/Stadtarchiv Karlsruhe

Karlsruhe als „Tatort“-Kulisse und Film-Drehort

Eine Leiche auf dem Werderplatz? Das passiert zum Beispiel, wenn Karlsruhe für den „Tatort“ zu...

Orientierungslauf im Bergwald. Foto: cg

Orientierungslauf im Bergwald − Grundschule wird zum Wettkampfzentrum

Am Samstag, 20. Oktober 2018, finden im Durlacher Bergwald die Baden-Württembergischen...

Durlacher Singschule. Fotos: pm

Kindermusical „Alice im Glockenland“ in der Durlacher Stadtkirche

Beim Kindermusical der Durlacher Singschule am Samstag, 20. Oktober 2018, um 16 Uhr in der...

Gemeinsam für die Idee: Ursula Gangnus und Fabian Manske (weiße T-Shirts) finden als Pflegebegleiter unter dem Dach des ASB in Durlach viele Unterstützer. Foto: ASB Region Karlsruhe

Pflegebegleiter des ASB bauen Gruppe für Durlach auf

Wer zuhause einen Angehörigen pflegt, stößt rasch an Grenzen: keine Freizeit mehr, die beruflichen...

Wolfgang Kopf, „bestiario 2“. Serie von vier Collagen im Format 148x210 mm, 2018. Foto: zettzwo

„Das ist alles nur geklaut“ – neue Ausstellung der zettzwo Produzentengalerie

Sich an fremden Sachen vergreifen ist meist eine kriminelle, zumindest aber eine gesellschaftlich...

Ein Lied geht um die Welt. Grafik: pm

Karlsburg Klassik

Am 4. November 2018 geht es in der Durlacher Karlsburg musikalisch um die Welt.

Startschuss zum 26. Durlacher Turmberglauf. Fotos: cg

26. Durlacher Turmberglauf: 800 Teilnehmer und bekannte Sieger auf dem Podest

Mit 810 Anmeldungen durfte das neue Organisationsteam des Durlacher Turmberglaufes in diesem Jahr...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Junge Frau wurde auf dem Nachhauseweg von drei Männern angegangen

Eine 31-Jährige wurde am frühen Mittwochmorgen (3. Oktober 2018) von drei bislang unbekannten...

Herbstferien 2018: Durlach in Aktion. Foto: om

Herbstferien 2018: Durlach in Aktion

Vom 28. bis 31. Oktober 2018 heißt es für Teenies im Alter von 10 bis 13 Jahren aufgepasst: In...

(v.l.) Volker Hahn, Naturkompass Karlsruhe; Ulrich Kienzler, Leiter des Forstamts Karlsruhe, Christian Büttner, ADFC Karlsruhe; Andreas Killet, Firma blukii; Klaus Hoffmann, KTG-Geschäftsführer; Andreas Wolf, Geschäftsführer Naturschutzzentrum KA-Rappenwört. Foto: pm

Mit blukii die Natur auf der NaturRADtour Karlsruhe entdecken

Infos zu Sanddünen, Grünfröschen oder zum bedrohten Heldbock – entlang der touristischen Radstrecke...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de