AugenBlick mal! Neue Wanderroute in den Karlsruher Bergdörfern mit spektakulären Ausblicken

(v.l.) Lilli Wahli (Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord), Elke Ernemann (Ortsvorsteherin Hohenwettersbach), Bettina Lisbach (Bürgermeisterin), Jana Kolodzie (Abteilungsleiterin Touristische Entwicklung KTG), Pascal Rastetter (Geschäftsführer KTG). Foto: KTG

(v.l.) Lilli Wahli (Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord), Elke Ernemann (Ortsvorsteherin Hohenwettersbach), Bettina Lisbach (Bürgermeisterin), Jana Kolodzie (Abteilungsleiterin Touristische Entwicklung KTG), Pascal Rastetter (Geschäftsführer KTG). Foto: KTG

Großer Applaus und beeindruckte Gesichter: Die Reaktion der Anwesenden bei der feierlichen Enthüllung des neuen AugenBlicks über den Dächern von Karlsruhe am 7. Mai 2024 sprach für sich. Pünktlich zum Start in die Wandersaison gibt es mit der AugenBlick-Runde Karlsruhe Rittnert eine weitere Tour der erfolgreichen Serie des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord.

Das Gemeinschaftsprojekt des Naturparks, der Stadt Karlsruhe und der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH bietet Karlsruherinnen und Karlsruhern sowie Gästen Entschleunigung und spektakuläre Fernsichten. Davon kann sich die Öffentlichkeit auch am 14. Mai 2024 beim großen Aktionstag zum Tag des Wanderns überzeugen.

Karlsruhes erstes Naturpark-Förderprojekt mit herrlichen Ausblicken

Bürgermeisterin Bettina Lisbach war bei der feierlichen Enthüllung des „Auges“ begeistert vom herrlichen Panorama, das sich Wanderinnen und Wanderern an mehreren Stellen eröffnet. In ihrer Ansprache betonte sie, dass auch der Weg von der ersten Idee bis zur Fertigstellung des neuen AugenBlicks mit einer Wanderung vergleichbar war: „Es gab Höhen und Tiefen, einfache und schwierigere Wegstrecken. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Das Gemeinschaftsprojekt von Stadt Karlsruhe, Bergdörfern, KTG, Gartenbauamt Durlach, Forstamt Karlsruhe und Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist fertig und Karlsruhe um eine Attraktion reicher.“

„Wir sind stolz, mit der AugenBlick-Runde das erste Naturpark-Förderprojekt in Karlsruhe präsentieren zu können. Damit stärken wir den Tourismus und die nachhaltige Entwicklung der Destination Karlsruhe weiter.“, fügte KTG-Geschäftsführer Pascal Rastetter hinzu. „Und Karlsruhe rückt nun noch ein Stück näher an den touristisch attraktiven Schwarzwald. In einem Tag von der Weltkultur der einzigen deutschen UNESCO City of Media Arts hin zur Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks – all das ist mit der neuen Wanderroute möglich und ganz einfach und nachhaltig mit Straßenbahn, Stadtbahn oder Bus zu erreichen.“

Lilli Wahli vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord erläuterte, dass der Naturpark und die AugenBlick-Runde für alle etwas bieten, egal ob Groß oder Klein, Jung oder Alt. Dafür sprechen auch die unterschiedlichen Angebote entlang der AugenBlick-Runde, wie Waldspielplatz, Waldlehrpfad, Himmelsliege und Bänke entlang der Strecke. Die Bergdörfer bieten aber noch viele weitere Ausblicke und Highlights. Daher hob Ortsvorsteherin Elke Ernemann aus Hohenwettersbach hervor, dass es bereits Ideen für einen weiteren AugenBlick über den Höhen von Karlsruhe gibt.

Auf naturnahen Wegen rund um die Höhenstadtteile

Der neue 10 Kilometer lange Rundweg kann am Turmberg oder an alternativen Punkten gestartet werden. Beginnend an Durlachs Hausberg führt er über die Rittnertstraße ins offene Feld. Im Wald treffen Wanderinnen und Wanderer auf den Waldlehrpfad „WaldWelt“ (siehe „Artikel zum Thema“). Kinder können sich auf dem Waldspielplatz austoben.

Nach Verlassen des Waldes folgt das Highlight, der AugenBlick. Hier genießt man einen traumhaften Blick auf den Nordschwarzwald mit Dobel, Schwanner Warte oder dem bewaldeten Gipfel des 989 Meter hohen Lerchensteins. Weiter geht die Tour in den Rittnertwald – dem Namensgeber der Runde – zum Rittnerthof. Vorbei am Schützenhaus, mit Möglichkeit zur Einkehr, endet die Runde wieder am Turmberg.

Gemeinsam feiern am Tag des Wanderns

Anlässlich des Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 erwartet die Bevölkerung an mehreren Stationen entlang der AugenBlick-Runde Karlsruhe Rittnert ein buntes Programm. Unter dem Motto „AugenBlick mal! – wir tauschen Business- gegen Wanderschuhe“ gibt es von 14 bis 18 Uhr Spiel, Spaß und Wissen.

Am KTG-Stand auf der Turmbergterrasse warten Teilnehmerbändchen und Lunchbag. Der Schwarzwaldverein lädt ab 14 Uhr an der Haltestelle „Turmberg“ zu einer Eröffnungswanderung. Am Lotharpfad bietet die Waldpädagogik Naturerlebnisse zum Entdecken und Staunen für Kids. Weitere Stationen widmen sich den Themen „Honigbienen“, „achtsamer Waldspaziergang“ und „Waldarbeiten mit dem Pferd“.

Einzigartige Aussichten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Den Blick schweifen lassen, das herrliche Panorama und die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft genießen – all das können Wanderer auf einer der bislang 27 AugenBlick-Runden. Die AugenBlicke sind ein Projekt des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und stellen besondere Aussichtspunkte im Naturpark heraus.

Am sogenannten „Auge“ laden Sitzbank, Tischchen und Panoramatafel zum Verweilen und Betrachten der herrlichen Ausblicke ein. Die AugenBlick-Aussichtspunkte sind in Anlehnung an das Naturpark-Logo – das markante Auge – gestaltet und Teil der AugenBlick-Runde. Dadurch erhalten die Routen ein Alleinstellungsmerkmal und erhöhen die Bekanntheit der Destination.

Fotos: KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum AugenBlick und dem Angebot am Tag des Wanderns gibt es online (siehe „Links“).

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Schützenhaus auf dem Turmberg

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Die Initiatoren der Unterschriftenaktion in Durlach: Meike Eberstadt und Michael Kammerer. Foto: om

Verkehrskonzept im Fokus – Unterschriftenaktion für neue Gespräche

Durlacher Gewerbetreibende sammeln rund 1.400 Unterschriften zum Erhalt des bisherigen Verkehrskonzepts und wollen sich noch stärker engagieren –…

mehr
Studentinnen und Studenten der Kunstakademie Karlsruhe stellen in der Orgelfabrik aus. Fotos: cg

SAY THE STUPID THOUGHT – Ausstellung in der Orgelfabrik

Eine Ausstellung von Emma Tietze, Lucca Winterkorn, Felicitas Kunisch, Bettina Winter, Rebecca Müller und Catalena Janitz – 22. Mai bis 2. Juni 2024…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien