„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Orgelfabriksalon ein.

Mit so bedeutenden Werken wie dem Deutschen Pavillon auf der Weltausstellung in Brüssel, dem Wiederaufbau der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, der Hauptverwaltung von Neckermann oder der Deutschen Botschaft in Washington wurde der Architekt und Karlsruher Hochschullehrer Egon Eiermann in den Jahren um 1960 eine zentrale Figur des Architekturgeschehens der Nachkriegszeit. Gleichzeitig plante und baute er für sich und seine Familie in Baden-Baden auch ein repräsentatives Wohnhaus. Wie seine Großbauten wurde es zu einer Inkunabel der deutschen Architektur, ein Gesamtkunstwerk, weit über die reine Funktionserfüllung hinaus.

Eine Publikation, kürzlich neu erschienen in der Opus-Reihe der Edition Axel Menges in Stuttgart, dokumentiert das Haus in künstlerischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen des Fotografen Horstheinz Neuendorff unmittelbar nach der Fertigstellung.

Zum Referenten und Autor

Gerhard Kabierske ist promovierter Kunsthistoriker. Er war Stadtkonservator in Karlsruhe, danach bis 2020 tätig am Südwestdeutschen Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Schwerpunkt seiner Arbeit bildeten der Aufbau des Archivs zu einer der größten Einrichtungen seiner Art im deutschsprachigen Bereich sowie Ausstellungen und Publikationen zur Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts. Seit 2000 ist er Vertreter des Landesvereins Badische Heimat in der Jury für den Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg, seit 2006 Vorsitzender der Jury. Am saai war er unter anderem für das umfangreiche Werkarchiv Eiermann zuständig und gilt daher als Eiermann-Experte.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Wie das Hansa-Fest hat auch das Schubkarren-Rennen Tradition: Hier die Rennen 1964 und 2016 im Vergleich. Foto: ARGE Aue

7. Hansa-Fest Ende Juli – Feiern für den guten Zweck!

Am 27. und 28. Juli 2024 dreht sich auf dem Hansaplatz alles wieder um das beliebte Aumer Kultgetränk: dem „Hansa“ – die ARGE Aue lädt zu ihrem…

mehr

Künstlergruppe „Goldener Flor“ mit einer Kunstausstellung

Vier befreundete Künstler und Künstlerinnen (Kurt Boecker, Olga David, Arne Groh und Katharina Valeeva) laden Kunstinteressierte zu einem…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien