Jetzt anmelden: Schulpflicht für alle bis 30. Juni 2018 Geborenen

Einschulung. Foto: cg

Einschulung. Foto: cg

Schuljahr 2024/2025: Zentraler Anmeldetermin am 21. Februar 2024, an Schülerhorte können ihr Kind bis 4. März 2024 anmelden.

Erziehungsberechtigte müssen zuständige Schule informieren

Für Schulanfänger und Schulanfängerinnen in den Grundschulen der Stadt Karlsruhe zum Schuljahr 2024/2025 starten jetzt die Fristen zur Anmeldung. Mit Beginn des Schuljahres 2024/25 sollen laut § 73 Schulgesetz alle Kinder schulpflichtig werden, die bis 30. Juni 2024 das sechste Lebensjahr vollendet haben. Die zwischen dem 1. Juli 2017 und 30. Juni 2018 geborenen Kinder müssen daher in der für den Wohnbezirk zuständigen Grundschule angemeldet werden.

Die Eltern im Bereich der Stadt Karlsruhe werden gebeten, folgenden Anmeldetermin wahrzunehmen:

Mittwoch, 21. Februar 2024

Über das Zeitfenster am Anmeldetag informiert die zuständige Grundschule, zusätzlich stehen auch die Öffnungszeiten der einzelnen Schulsekretariate zur Verfügung. An größeren Grundschulen kann die Anmeldung gegebenenfalls auf mehrere Tage ausgeweitet vorgenommen werden.

Vorzeitige Einschulung möglich

Kinder, die zwischen dem 1. Juli 2018 und dem 30. Juni 2019 geboren sind, können von ihren Eltern zur Schule angemeldet werden. Sie erhalten dann den Status eines schulpflichtigen Kindes. Voraussetzung ist die Schulbereitschaft des Kindes, die nach wie vor von der Schulleitung – gegebenenfalls unter Einbeziehung eines pädagogisch-psychologischen Gutachtens und eines Gutachtens des Gesundheitsamts – festgestellt wird. Ansonsten wird das Kind vom Schulbesuch zurückgestellt.

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten besteht die Möglichkeit der vorzeitigen Einschulung oder der Zurückstellung vom Schulbesuch. Die Schulleiterinnen beziehungsweise Schulleiter erteilen entsprechende Auskunft.

Konkrete Auskünfte erteilen die zuständigen Grundschulen des Schulbezirks

Kinder, die eine Privatschule besuchen und dort angemeldet werden, müssen zuvor an der zuständigen Grundschule unter Vorlage des entsprechenden Nachweises abgemeldet werden. Ebenfalls an der zuständigen Grundschule müssen sich Eltern melden, die einen Schulbezirkswechsel zum Beispiel wegen Besuchs einer Ganztagsgrundschule wünschen.

Fristen, ab dem 21. Februar 2024: Konkrete Auskünfte zur Anmeldung des Kindes erteilen die zuständigen Grundschulen des Schulbezirks.

Mitzubringen sind die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch und der Nachweis über eine Masernimpfung oder Masernimmunität des Kindes. Alle anzumeldenden Kinder sollen möglichst persönlich vorgestellt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass auch erkrankte oder Kinder mit besonderem Förderbedarf anzumelden sind. Die Aufnahme in eine bestimmte Schule kann eingeschränkt werden, wenn die Bildung zusätzlicher Eingangsklassen auf Dauer nicht gewährleistet ist.

Verschiedene Angebote zur Grundschulkindbetreuung

Betreuung ist nicht nur für Vorschulkinder relevant. Mit der Einschulung überlegen viele Eltern, wie eine verlässliche Schulkindbetreuung sichergestellt werden kann. Inzwischen bieten 21 Grundschulen in Karlsruhe ein Ganztagsschulangebot, das mit zusätzlichen städtischen Ressourcen eine verlässliche Betreuung an fünf Tagen pro Woche bei Bedarf bis 17:30 Uhr und sieben Wochen Ferienbetreuung bietet.

Anmeldung zur Hortbetreuung startet

Weitere Betreuungsformen sind die ergänzende Betreuung, die zusammen mit der verlässlichen Grundschule einen Zeitraum von 7:30 Uhr bis 13 oder 14 Uhr abdeckt, sowie der Schülerhort. Eltern, die ihr Kind in einem Schülerhort unterbringen möchten, können ihren Nachwuchs bis Montag, 4. März 2024, in der jeweiligen Einrichtung anmelden. Einen Überblick über das Hortangebot gibt es hier auf Durlacher.de (siehe Weitere Informationen) und auf der städtischen Webseite (siehe Links).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Uns geht es nicht um die Zeit - wir wollen es richtig machen“ Foto: buegda

„Uns geht es nicht um die Zeit – wir wollen es richtig machen“

Unter diesem Motto führte Thomas Dueck, Leiter des Durlacher Hochbauamts und Gebäudewirtschaft, am Samstag, 24. Februar 2024, die von der…

mehr

Durlach leuchtet für Demokratie

Noch nie seit der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus war die Demokratie in Deutschland gefährdeter als heute.

mehr
Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien