Baumpatenschaften: Gartenbauamt bittet beim Bewässern der Stadtbäume um Mithilfe

Bürgerinnen und Bürger können bei der Bewässerung der Bäume in Karlsruhe helfen. Foto: Stadt Karlsruhe

Bürgerinnen und Bürger können bei der Bewässerung der Bäume in Karlsruhe helfen. Foto: Stadt Karlsruhe

Trockenheit und hohe Temperaturen setzen den Bäumen in der Stadt zu. Das Gartenbauamt bittet deshalb die Karlsruherinnen und Karlsruher um Mithilfe bei der Bewässerung der Straßenbäume. Schon einige Gießkannen Wasser pro Woche tragen dazu bei, dass die Bäume besser über die heiße und trockene Sommerzeit kommen.

Jeder zusätzliche Tropfen Wasser hilft

Das Gartenbauamt empfiehlt, die Bäume vor der eigenen Haustüre einmal pro Woche zu wässern. Jungbäume sind für 100 Liter (etwa die Menge von zehn großen Gießkannen) bis 300 Liter dankbar. Altbäume freuen sich auch gern über mehr. Grundsätzlich kommt jeder zusätzliche Tropfen Wasser den Bäumen zugute.

Indem große Mengen Gießwasser auf einmal gegeben werden, wird sichergestellt, dass es tatsächlich die Baumwurzeln in tieferen Erdschichten erreicht. Ein guter Zeitpunkt zur Bewässerung der Bäume liegt in den frühen Morgenstunden oder am späten Abend, wenn die Sonneneinstrahlung und die damit verbundene Wasserverdunstung noch gering ist oder wieder nachgelassen hat.

Mehrere tausend Jungbäume im Stadtgebiet

Das städtische Gartenbauamt bewässert im Zeitraum von April bis Oktober mehrere tausend Jungbäume im Stadtgebiet. Sie sind nach der Pflanzung besonders auf eine ausreichende Wasserversorgung angewiesen, da ihre Wurzeln noch nicht weit ausgebildet sind. Dennoch geraten viele Straßenbäume aufgrund der geringen Niederschläge und niedrigen Grundwasserspiegel zunehmend in Trockenstress. Eine Verschärfung der Situation ist vor dem Hintergrund des voranschreitenden Klimawandels zu erwarten.

Die Bewässerung der Stadtbäume durch Anwohnerinnen und Anwohner ist daher eine wertvolle Unterstützung. „Das Gartenbauamt bedankt sich herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihren Beitrag zum Erhalt der Karlsruher Stadtnatur“, so die Verwaltung.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Entsorgungsfirma „Knettenbrech + Gurdulic“ bei der Leerung der Wertstofftonnen in Durlach. Foto: cg

„Karlsruher Müll-Desaster“ geht weiter: Neues Vergabeverfahren muss durchgeführt werden

Die Stadt Karlsruhe wird ein neues Vergabeverfahren zur Erweiterung des Vollservice bei der Wertstoffsammlung durchführen und dabei die Hinweise der…

mehr
Durlacher Lesesommer im Rosengarten. Foto: cg

Vorleserinnen und Vorleser für den Durlacher Lesesommer 2024 gesucht

Der Durlacher Lesesommer, der für viele begeisterte Besucher schon zur geliebten Sommer-Tradition geworden ist, feiert sein 15-jähriges Jubiläum.

mehr
Bühne für den Gottesdienst im Schlossgarten

„Kommet her | Frieden teilen“ – Pfingstgottesdienst im Schlossgarten

Unter dem Motto „Kommet her | Frieden teilen“ findet der zur Tradition gewordene ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag (20. Mai 2024) um 11 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien