So wird Hitze erträglicher – Stadt Karlsruhe gibt Tipps

Hitzeaktionspläne dienen zur Prävention gesundheitlicher Folgen. Ziel ist es, konkrete Maßnahmen für den Sommer vor und während Hitzeperioden festzuschreiben. Foto: cg

Hitzeaktionspläne dienen zur Prävention gesundheitlicher Folgen. Ziel ist es, konkrete Maßnahmen für den Sommer vor und während Hitzeperioden festzuschreiben. Foto: cg

Am 1. Juni hat der Sommer begonnen – zumindest für die Meteorologie. Die Stadtverwaltung Karlsruhe nimmt dies zum Anlass, um auf ihre Angebote und Informationen zum Umgang mit heißen Tagen aufmerksam zu machen.

Besonders belastend für die Gesundheit und das Wohlbefinden sind die heißen Tage, an denen die Temperatur die 30-Grad-Celsius-Marke erreicht oder sogar übersteigt. Die Stadt hat einige Angebote, die den Karlsruherinnen und Karlsruhern die heißen Tage angenehmer machen sollen: Der „Stadtplan für heiße Tage“ zeigt online und auf Papier Orte in der Stadt, die an sommerlichen Tagen Abkühlung bieten, zum Beispiel Grünflächen, schattige Plätze, Wasserspiele, Trinkwasserbrunnen (siehe Artikel zum Thema). Wann ein solcher heißer Tag erwartet wird, darauf machen die Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes aufmerksam, die man kostenlos auf der Internetseite des Deutschen Wetterdienstes abonnieren kann.

Um sich zu schützen, kann man mit einfachen Maßnahmen viel erreichen: Im Schatten bleiben, anstrengende Aktivitäten in die kühleren Morgenstunden verlegen und regelmäßig und ausreichend trinken. Das Trinken ist besonders auch bei älteren Menschen und Kindern wichtig. Zu diesem Thema bietet die Stadt am Donnerstag, 22. Juni, um 17 Uhr einen Vortrag der Ernährungsberaterin Petra Kipp in der Stadtbibliothek an (siehe Links).

Die heißen Karlsruher Tage nehmen zu

Ein Blick auf die Karlsruher Wetterdaten der letzten Sommer verdeutlicht, wie sich die Anzahl der heißen Tage entwickelt hat. In der Klimatologie werden aktuelle Werte immer mit dem 30-jährigen Mittelwert verglichen. In diesem Referenzzeitraum 1991 bis 2020 gab es in Karlsruhe durchschnittlich 23 dieser heißen Tage pro Jahr. Doch es werden immer mehr, in vier der letzten fünf Jahre, also im Zeitraum von 2018 bis 2022, wurde dieser Wert erreicht oder sogar übertroffen. So waren es in 2022 44 heiße Tage. An sieben Tagen kletterte das Thermometer sogar über die 35-Grad-Grenze mit Temperaturen bis zu 38,4 Grad Celsius. Zum Vergleich: Im Referenzzeitraum 1991-2020 gab es im Durchschnitt nur drei Tage pro Jahr, an denen das Thermometer über 35 Grad Celsius kletterte.

Mit der Zunahme der Anzahl der Hitzetage befasst sich die Stadt bereits seit 2013. Damals wurde eine Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels beschlossen. Diese Strategie wurde 2021 erneuert. Aktuell erstellt Karlsruhe zudem einen Hitzeaktionsplan, um die Karlsruherinnen und Karlsruher vor extremer Hitze zu schützen (siehe Artikel zum Thema). Hierzu werden auch Angebote von Institutionen, Vereinen oder ehrenamtlichen Gruppen gesammelt, die Aktivitäten zur Hitzevorsorge haben.

Weitere Informationen

Jeder ist angesprochen

Bürgerinnen und Bürger, die als Teil einer Institution, eines Vereins oder einer ehrenamtlichen Gruppe, bereits Aktivitäten zur Hitzevorsorge entwickelt haben, können sich per E-Mail hitzeaktionsplan(at)ua.karlsruhe.de an den Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe wenden.

Galerie

05.08.2022 | Trinkbrunnen in der Durlacher Altstadt

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Abwechslungsreiche Führungen durch die Fächerstadt mit Karlsruhe Tourismus GmbH. Fotos: KTG

Karlsruhe im Frühjahr neu entdecken mit den Themenführungen von Karlsruhe Tourismus

Das schöne Frühlingswetter lockt jetzt wieder zu Entdeckungstouren nach draußen. Die Themenführungen der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH laden dazu ein,…

mehr

Was macht die Freiwillige Feuerwehr so alles?

Parallel zum Verkaufsoffenen Sonntag am 28. April 2024 in Durlach findet bei der Freiwilligen Feuerwehr Durlach im Weiherhof der Tag der offenen Tür…

mehr
Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien