Karlsruher Festivaltage starten mit DAS FEST AM SEE ­

Blick über DAS Vor-FEST (Archivfoto)

DAS Vor-FEST heißt jetzt DAS FEST AM SEE – am Mittwoch geht's los. Archivfoto: cg

Morgen (12. Juli 2023) beginnen mit DAS FEST AM SEE die bunten Festival-Tage in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage.

Bis zum 23. Juli, wenn Alvaro Soler am Mount Klotz zum DAS FEST-Finale lädt, ist für Klein und Groß bei Süddeutschlands größtem Familienfestival Ordentlich was geboten. Ausnahme dabei ist der Mittwoch, 19. Juli.: Denn da wird das Gelände komplett gesperrt, um es für die vier Tage DAS FEST umzubauen. Eine Feierpause gibt es aber trotzdem nicht, denn „DAS FEST goes Schlachthof“! Dort auf dem alten Schlachthofgelände bieten die Anrainer wie Substage, Fettschmelze, Alte Hackerei, Tollhaus und Alinas Café ein tolles Programm für die ganze Familie.

„Dickes Blech“ eröffnet DAS FEST AM SEE

Doch zurück zu DAS FEST AM SEE, ehemals VorFEST. Am Mittwoch, 12. Juli, 18.00 Uhr eröffnen Dickes Blech die gemütliche Session am See, bei der sich mit regionalen Bands auf DAS FEST aufgewärmt werden kann. Dickes Blech sind acht junge Musikerinnen und Musiker mit Handicap, die ihre eigenen Songs verfassen und im Frühjahr ihre erste CD veröffentlicht haben. Unterstützt werden sie von zwei ehrenamtlichen Bandbetreuern, ihre Lieder handeln vom Alltag als Arbeiter, als Fußballfan, als frisch Verliebte oder von nervigen Anrufen der Eltern. Wer diesen DAS FEST AM SEE-Auftakt verpasst, hat auf jeden Fall Pech – frei nach dem Motto von Dickes Blech: „Wer uns nicht zuhört, hat Pech.“ Ab 19.30 Uhr verbreiten dann Die Schuhmacherin & Herr Müller nostalgische Gefühle und gute Laune auf der Café-Bühne, bevor um 21.30 Uhr Easy Road das Finale des ersten DAS FEST AM SEE-Abends spielt.

Mit Marco Augusto (18.00 Uhr), Mickela (19.30 Uhr) und ab 21.30 Uhr Danny & The Boys geht es am Donnerstag, 13. Juli, von Italo-Pop über deutsche Pop-Musik hin zu den beliebtesten Rockperlen und Chart-Krachern der 1970er, -80er und -90er Jahre. Der Freitag, 14. Juli, startet mit Pick Up The Harm und Blues vom Feinsten. Dapperdan Men im Anschluss um 19:30 Uhr spielen Bluegrass- und Countrymusik. Gitarre und Waschbrett, Banjo, Mandoline, Dobro, Mundharmonika, Kontrabass und Fiddle lassen nach den ersten Tönen dem Alltag entrücken. Um 21.00 Uhr kommen mit Nachtflug fünf musikalische Charaktere, die in unzählige Projekte involviert sind, auf die Bühne und würfeln ihre musikalischen Vorlieben von Prog bis Funk und Soul bis Pop zusammen.
 
Am Samstagabend, 15. Juli, ab 19.00 Uhr steigt die Hoepfner Summer Night. Auf der Bühne sind dann Zimmer mit Musik und Olli Roth & Band, die das Publikum in einen perfekten Sommerabend geleiten. Bereits um 11.00 Uhr geht's am Sonntag los. Die Helmholtz Big Band, gerade noch bei der 19. Bundesbegegnung Jugend jazzt in Hamburg mit dem Förderpreis der Bert-Kaempfert-Stiftung ausgezeichnet, wird diesen gebührend eröffnen. Lea LaDoux, Tom Kessel Band, Paolo Conte Tribute Band sowie das Chris Cosmo Trio sorgen für den Sound des Tages von der Café-Bühne, bevor Blockbuster feat. Voices of KA mit Rock von zart bis hart das erste Festival-Wochenende ausklingen lassen. Frisch in die DAS FEST-Woche geht es dann am Montag, 17. Juli. Ab 18.00 Uhr spielen das Mike Cann Duo und im Anschluss Alessandro Pola & Band auf der Café-Bühne. Mit Paule Popstar & the Burning Elephants kommt ab 21.30 Uhr noch eine wahre Karlsruher Kultband zum Zuge – traditionsbewusst, aber nicht altbacken. Den Abschluss von DAS FEST AM SEE bildet der Dienstag mit Amy Sue & Friends und X-Friends.

Und kaum ist der letzte Akkord bei DAS FEST AM SEE verklungen und alle Besucherinnen und Besucher haben das Festivalgelände verlassen, beginnen fleißige Hände mit dem Umbau und Feinschliff für das große FEST-Wochenende, während für die feierfreudige Festival-Familie DAS FEST goes Schlachthof auf dem Zettel steht.

Das Programm von DAS FEST AM SEE 2023

Mittwoch, 12. Juli

  • 18.00 Uhr | Dickes Blech
  • 19.30 Uhr | Die Schumacherin & der Herr Müller
  • 21.30 Uhr | Easy Road

Donnerstag, 13. Juli

  • 18.00 Uhr | Marco Augusto
  • 19.30 Uhr | Mickela
  • 21.30 Uhr | Danny & The Boys

Freitag, 14. Juli

  • 18.00 Uhr | Pickup The Harp
  • 19.30 Uhr | Dapperdan Men
  • 21.30 Uhr | Nachtflug

Samstag, 15. Juli

  • 19.00 Uhr | Zimmer mit Musik
  • 21.15 Uhr | Olli Roth & Band

Sonntag, 16. Juli

  • 11.00 Uhr | Bigband des Helmholtz-Gymnasiums Karlsruhe
  • 13.00 Uhr | Lea LaDoux
  • 15.00 Uhr | Tom Kessel
  • 17.00 Uhr | Paolo Conte Tribute Band
  • 19.00 Uhr | Cris Cosmo Trio
  • 21.15 Uhr | Blockbuster feat. Voices of KA

Montag, 17. Juli

  • 18.00 Uhr | Mike and the Tin Canns
  • 19.30 Uhr | Alessandro Pola
  • 21.30 Uhr | Paule Popstar & The Burning Elephants

Dienstag, 18. Juli

  • 18.30 Uhr | Amy Sue & Friends
  • 21.00 Uhr | X-Friends­

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

1989 eine echte Sensation: die „World Games“ in Karlsruhe. Sie waren auch Thema in der Ausstellung „Karlsruhe im Fokus“ (2022) des Stadtmuseums. Fotograf Dietmar Hamel hielt damals das Großereignis für die Stadt Karlsruhe fest. Foto: cg

DOSB will mit Karlsruhe World Games 2029 nach Deutschland holen

Mit großer Freude hat Oberbürgermeister Frank Mentrup die Nachricht entgegengenommen, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Karlsruhe als…

mehr
Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien