Feiern an den Fastnachtsumzügen – aber sicher!

Mit zu viel Alkohol ist die Party schnell vorbei. Foto: cg

Mit zu viel Alkohol ist die Party schnell vorbei. Foto: cg

Am Sonntag, 19. Februar, und Dienstag, 21. Februar 2023, finden die traditionellen Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe statt.

Um für die Närrinnen und Narren ein schönes, vor allem aber sicheres Treiben gewährleisten zu können, arbeiten Polizei, Behörden, Zünfte und private Sicherheitsunternehmen auch in diesem Jahr wieder Hand in Hand.

Durlacher Fastnachtsumzug am Sonntag, 19. Februar 2023

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Durlacher Fastnachtsumzugs stellen sich ab 12 Uhr in der Rommelstraße auf, von wo aus sich der Umzug um 14.11 Uhr in Bewegung setzt. Die Umzugsstrecke verläuft über die Rommelstraße – Auer Straße – Christofstraße – Gritzner Straße – Pfinztalstraße – Karlsburgstraße. Dort endet der Fastnachtsumzug voraussichtlich gegen 16.30 Uhr. Im Bereich der Durlacher Innenstadt wird es entlang des Zugweges zu Straßensperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die ersten erforderlichen Straßensperrungen werden ab 12 Uhr eingerichtet.

Karlsruher Fastnachtsumzug am Dienstag, 21. Februar 2023

Die Aufstellung für den Karlsruher Umzug erfolgt im Gegensatz zu den Vorjahren ab 12 Uhr auf der stadtauswärts führenden Fahrbahn der Ettlinger Straße zwischen Hermann-Billing-Straße und Nebeniusstraße. Der Umzug startet um 14.11 Uhr und verläuft über die Hermann-Billing-Straße – Beiertheimer Allee – Mathystraße – Karlstraße – Kaiserstraße – Marktplatz – Rondellplatz. Dort endet der Fastnachtsumzug gegen ca. 16.30 Uhr. Im Bereich der Innenstadt wird es entlang des Zugweges ebenfalls zu Straßensperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Mit den ersten erforderlichen Straßensperrungen muss ab ca. 12.00 Uhr gerechnet werden. Der Karoline-Luise-Tunnel ist von den Sperrmaßnahmen nicht beeinträchtigt. Lediglich die Ausfahrt im Tunnel in Richtung Stadtmitte von Westen kommend muss kurzzeitig gesperrt werden.

Zusammen sicher feiern

Das Polizeipräsidium Karlsruhe ist in bewährte Weise gut aufgestellt, um allen denkbaren Einsatzlagen begegnen und gemeinsam mit den anderen Behörden und Organisationen einen möglichst störungsfreien Ablauf der Fastnachtsveranstaltungen gewährleisten zu können.

Wie schon in den Vorjahren wird es auch 2023 wieder SOS-Inseln als Anlaufpunkte für Bürgerinnen und Bürger entlang der Strecken geben. Zudem wird die Polizei an neuralgischen Punkten verstärkt Präsenz zeigen.

Für ein Gelingen der Veranstaltungen appelliert die Polizei jedoch auch an alle Teilnehmer und Besucher: „Verhalten Sie sich verantwortungsbewusst, insbesondere durch einen maßvollen Umgang mit Alkohol“, heißt es in einer aktuellen Meldung an die Medien. Oft genug hat der Konsum von Alkohol Folgen, die nicht immer vorauszusehen sind. Als Stimmungsmacher baut er Hemmungen ab und „verleiht“ Selbstbewusstsein. Dies kann aber auch schnell ins Negative umschlagen und zu Aggressionen, Gewalt und Vandalismus führen. Um Alkoholmissbrauch durch Kinder und Jugendliche zu verhindern und über Gefahren aufzuklären, sind gemeinsame Jugendschutzteams von Polizei und Stadt im Einsatz.

„In Notfällen oder Gefahrensituationen stehen wir Ihnen natürlich wie gewohnt unter der Notrufnummer 110 rund um die Uhr zur Verfügung“, heißt es weiter in der Medienmeldung und abschließend: „wünscht Ihnen Ihre Polizei eine schöne Straßenfastnacht in der 'fünfte Jahreszeit'!“

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Südtangente: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmittag (23. Februar 2024) auf der Südtangente bei Durlach sucht die Polizei Zeugen.

 

mehr
Tanzen bis der Leibarzt kommt: Tanzworkshop mit Helene Seifert im Pfinzgaumuseum. Foto: cg

Workshop zu barocken Tanzschritten

Prachtvolle und rauschende Feste fanden einst in der Durlacher Karlsburg statt, die von 1561 bis 1718 die Residenz der Markgrafen von Baden-Durlach…

mehr
Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“. Foto: om

Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“

Im gut besuchten Bürgersaal des Durlacher Rathauses eröffnete Ortsvorsteherin Alexandra Ries am Donnerstag (22. Februar 2024) die aktuelle Ausstellung…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien