Bergfriedhof: Sanierungsarbeiten an der Kapelle schreiten voran – aktueller Zwischenstand

Hinter dem Orgelprospekt, der abmontiert und eingelagert wurde, kam die ursprüngliche Wandbemalung im Innenraum der Kapelle zutage. Foto: cg

Hinter dem Orgelprospekt, der abmontiert und eingelagert wurde, kam die ursprüngliche Wandbemalung im Innenraum der Kapelle zutage. Foto: cg

Nach Einsturzgefahr und Notsicherung wird die Kapelle auf dem Durlacher Bergfriedhof seit dem Frühjahr umfangreich saniert. Durlacher.de hat auf der Baustelle vorbeigeschaut.

Die Kapelle auf dem Bergfriedhof in Durlach stammt aus dem Jahr 1902. Sie wurde im Stile des Späthistorismus erbaut und ist ein beeindruckendes Kulturdenkmal. Doch sie muss dringend saniert werden: Zahlreiche Balken der Dachkonstruktion sind von einem Schwamm befallen und müssen ausgetauscht werden. Auch die Fassaden und der Innenraum stehen zur Renovierung an. Mit einer Notsicherung konnte die akute Einsturzgefahr abgewendet werden (siehe Artikel zum Thema).

Im Frühjahr wurde die Kapelle nun eingerüstet, die Sanierungsarbeiten konnten starten. Durlacher.de hat sich mit Thomas Dueck, Abteilungsleiter Hochbau und Gebäudewirtschaft beim Stadtamt Durlach, und Projektleiterin Karen Veihelmann auf der Baustelle getroffen, um sich über den aktuellen Stand zu informieren. Veihelmann ist promovierte Bauingenieurin und leitet bei BfB Büro für Baukonstruktionen GmbH die Gebäudeplanung von Baudenkmalen.

Bei den umzusetzenden Maßnahmen wird seitens der Stadtverwaltung auf Handwerksbetriebe aus der Region gesetzt. Natursteinarbeiten und die Erneuerung des Putzes stehen aktuell auf der Baustellen-Agenda. Ab Herbst soll das Dach in Angriff genommen werden.

Teile der ursprünglichen Wandbemalung entdeckt

Eine kleine Überraschung gab es bereits: Hinter dem Orgelprospekt – also der Schauseite der Orgel – kam bei der Einlagerung die ursprüngliche Wandbemalung zutage. Dieser mehrfarbige und mit Mustern verzierte Bereich soll gereinigt und konserviert werden. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten verschwindet er dann wieder hinter den Orgelpfeifen. Zu groß sei der Aufwand, die Orgel umzuhängen, so Veihelmann. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Landesdenkmalpfleger Martin Wenz kommt also die Orgel wieder auf ihren angestammten Platz und schützt damit weiterhin den Fund.

Noch bis ins kommende Jahr werden sich die Sanierungsarbeiten an der Kapelle hinziehen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Gefecht bei Durlach am 25. Juni 1849: Pfinzgaumuseum, A,I/130

Historischer Vortrag: Der Tag, an dem die Preußen kamen

Das Gefecht an der Obermühle am 25. Juni 1849. Lichtbildervortrag des Historischen Vereins am Dienstag, 4. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien