Innovative Themen für nachhaltiges Handeln im Fokus

Blick ins Studio beim Energiekongress in Karlsruhe. Fotos: cg

Blick ins Studio beim Energiekongress in Karlsruhe. Fotos: cg

Energiekongress gibt am Dienstag, 16. Mai 2023, wieder viele Best Practice-Beispiele – für Unternehmen, Handwerk, Bürger und Kommunen.

Bei „energie.geladen“, dem Energiekongress des Netzwerks fokus.energie e.V., unterstützt von Messe Karlsruhe, SmartGridsBW, dem deutsch-französisch-schweizerischen Netzwerk TRION-climate und weiteren Partnern, stehen am Dienstag, 16. Mai 2023, in der Karlsruher Gartenhalle – und im bundesweiten Stream – von 9 bis 16 Uhr erneut die Themen Energiewende, Innovation und Nachhaltigkeit besonders im Fokus.

Geballte Themenvielfalt

Ob Eisspeicher in Unternehmen, Maßnahmen zur energieeffizienten Fabrik, Auswirkungen von Lastspitzen auf Stromnetze, Reallabor Smart East, Kühlung und Klimatisierung, serielle Sanierung, Bidirektionales Laden, das Auto als Pufferspeicher, Smart Energy, Bürgerenergiegenossenschaften, Energiesicherheit und Klimaneutralität in der deutsch-französischen Zusammenarbeit, Akzeptanz, Regulatorik und Effizienz bei Windenergie, Stromnetze fit für die Energiewende oder Möglichkeiten der Gemeinden, die Energiewende voranzubringen: Es ist ein geballtes Programm in Sachen neue Technologien, Best Practice-Beispiele, Projekt- und Forschungsergebnisse – für Unternehmen, Handwerk, Bürger und Kommunen.

Aus der Gartenhalle in Karlsruhe gehen am Dienstag, 16. Mai 2023, bei der hybriden Veranstaltung die Vorträge und Diskussionsrunden auch live an die bundesweit zugeschalteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „So können wir Expertenwissen und Austausch zu den wichtigen Themen auch erklärbar einer breiten Allgemeinheit zur Verfügung stellen“, so Hilmar John, fokus.energie-Geschäftsführer. Dazu sind vor Ort in der Gartenhalle wie gewohnt Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Politik. Ebenfalls nutzen Führungskräfte, Entscheiderinnen und Entscheider aus Industrie, Handwerk, Kommunen und Banken sowie Interessierte den Energiekongress zum Wissensgewinn und zum Informationsaustausch.

Thematische Blöcke

In thematischen Blöcken – Unternehmen & Handwerk und Bürger & Kommunen – gibt’s nach den Grußworten über den Tag verteilt Keynotes, 16 Kurzvorträge, vier moderierte Diskussions- und Fragerunden und genügend Networking-Gelegenheiten. Dabei werden Best Practice-Beispiele aufgezeigt, wird auf neue Technologien eingegangen und Projekt- und Forschungsergebnisse präsentiert. Wichtig ist den Organisatoren des Netzwerks fokus.energie, dass vielfältige Akteure eingebunden sind, die die Themen voranbringen: Aus der Region, für die Region und darüber hinaus – und was dabei für Bürger gemacht wird.

Best Practice-Beispiele

Hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Handwerk, Industrie, Politik und Wissenschaft zeigen bei „energie.geladen“, dem Energiekongress, Themen für nachhaltiges Handeln auf – komprimiert und fundiert, zielgenau ausgerichtet für Energie-Experten, Vertreter von Kommunen, Forschungseinrichtungen und Handwerker – aber auch für Häuslebauer, engagierte Bürger und die Politik. Denn alle können dazu beitragen, können entsprechende Innovationen fördern, regenerative und nachhaltige Energieversorgung unterstützen und Ressourcen sparsam einsetzen.

Deshalb ist es beim Energiekongress „energie.geladen“ wichtig, dass stets Best Practice-Beispiele aufgezeigt werden. Dabei wird Wert auf Interaktion gelegt, denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses sollen mitdiskutieren und sich auch thematisch einbringen.

„energie.geladen“ – ein interdisziplinärer Motor für Veränderung

Beim Energiekongress sollen die Themen, entsprechend ihrer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung, besonders in den Fokus gerückt und sie dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden. „energie.geladen“ möchte hier interdisziplinär ein Motor für Veränderung sein, Schaufenster für Technologien, für gute Beispiele, für effiziente Umsetzung.

Schließlich langt es für das Erreichen von Klimazielen meist nicht, nur an einer Stellschraube zu drehen. Das Netzwerk fokus.energie e.V. bietet mit dem Energiekongress in Karlsruhe aktive Unterstützung, richtet sich dabei an alle Zielgruppen, die dazu beitragen können – ob Initiativen, Institutionen oder interessierte Bürger. Das Programm ist bewusst so strukturiert, dass eine gezielte Teilnahme an diesem Tag an einzelnen Angeboten möglich ist.

Weitere Informationen

Veranstaltungsreihe zu Energiewende & Klimaschutz

In diesem Jahr ist „energie.geladen“, der Energiekongress des Netzwerks fokus.energie e.V., zudem eingebettet in weitere Veranstaltungen zu den Themen Energiewende und Klimaschutz:

Der „Energie Startup Pokal“ am Dienstag, 16. Mai 2023, 16.30 bis 18.30 Uhr, ist der Vorentscheid für das Landesfinale „Start-up BW Elevator Pitch 2023“. Ob Problem- und technische Lösung, Marketing, Business Development oder Finanzierung: Bei der Veranstaltung des Energie-Accelerators AXEL von fokus.energie geben mit Unterstützung des Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg innovative Startups aus dem Energie- und Klimasektor vor einer Jury aus Energie- und Businessexperten Einblicke in die Zukunft.

Einen „Impro-Abend“ am Dienstag, 16. Mai 2023, ab 19 Uhr in der Gartenhalle mit lokalen Klimaheldinnen und Klimahelden. Dabei geht es um Menschen, die Klimaschutz vor Ort erfolgreich machen. Ein informativer und kurzweiliger Abend voller Geschichten und Ideen rund um die Themen Energiesparen, erneuerbare Energien und Klimagerechtigkeit.

Beim kommunalen Klimakongress des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg stehen am Mittwoch, 17. Mai 2023, unter anderem die Themen nachhaltige Transformation im öffentlichen Sektor, Förderprogramme für Kommunen, klimaneutrale Verwaltung, nachhaltige Mobilität und Klimaschutz im Landkreis Karlsruhe im Fokus. Dazu erhalten 41 Kommunen den „European Energy Award“, unter anderem Stadt und Landkreis Karlsruhe.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Die Initiatoren der Unterschriftenaktion in Durlach: Meike Eberstadt und Michael Kammerer. Foto: om

Verkehrskonzept im Fokus – Unterschriftenaktion für neue Gespräche

Durlacher Gewerbetreibende sammeln rund 1.400 Unterschriften zum Erhalt des bisherigen Verkehrskonzepts und wollen sich noch stärker engagieren –…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien