Der ASV Durlach ist wieder Kreispokalsieger

Die Herrenmannschaft des ASV Durlach feiert ihren erneuten Sieg im Kreispokalfinale gegen die Fvgg Weingarten. Fotos: Manfred Sawilla

Die Herrenmannschaft des ASV Durlach feiert ihren erneuten Sieg im Kreispokalfinale gegen die Fvgg Weingarten. Fotos: Manfred Sawilla

Der ASV Durlach hat das historische Kunststück fertiggebracht, in einer Saison zweimal den Kreispokal zu gewinnen.

Nach dem 3:1-Sieg gegen die Fvgg Weingarten am 18. September 2021 (Kreispokalendspiel der alten Saison, in der Saison 2021/22 ausgetragen) gelang am Mittwoch der Sieg im Pokal 2021/22 – mit dem gleichen Ergebnis gegen denselben Gegner.

In der jederzeit fairen Begegnung – für den ASV null, für den Gegner nur zwei gelbe Karten – in Daxlanden gelang dem ASV mit der ersten Torannäherung in der 8. Minute durch Miguel Mota der Führungstreffer, indem er eine Hereingabe von Mario Pavkovic verwertete. Danach war der ASV besser im Spiel, aber die Weingartener vor allem durch Standards stets gefährlich. Der ASV bewies in der 32. Minute seine Effektivität, als Saidou Sow einen Rückpass von Miguel Mota zum 2:0 verwerten konnte.

Dieses Ergebnis brachte der ASV in die Pause, auch wenn die Fvgg. Weingarten immer mehr die Initiative übernahm und in der ersten Viertelstunde nach der Pause ihre beste Zeit hatte, obwohl Fabian Eppler direkt nach Wiederanpfiff völlig frei das 3:0 hätte machen müssen. Beim Gegner vergab einmal David Kunzmann in aussichtsreicher Position und in allen anderen Situationen war ASV-Torhüter Valentin Deckers Herr der Lage. Das beruhigende 3:0 fiel nach rund 68 Minuten: Saidou Sow, der kurz zuvor noch am Pfosten gescheitert war, verwertete eine gelungene Kombination über rechts, an der er selbst, Mario Pavkovic und Miguel Mota beteiligt waren. Miguel Mota war es auch, der kurz darauf allein vor Gästetorwart Dominik Felleisen den Ball am rechten Pfosten vorbeischob.

In der Schlussphase leistete sich der ASV, der ingesamt viermal auswechselte, in der Defensive ein paar Unkonzentriertheiten und verursachte um den Strafraum herum einige unnötige Freistöße, so dass mehr Flanken als nötig um das ASV-Tor herumflogen. Einen dieser Bälle bekam Orhan Durmaz an die Hand. Den gegebenen Elfmeter verwandelte der eingewechselte Marco Schäfer zum Ehrentreffer (81.).

Konzentration auf den Aufstiegskampf

Für den ASV gab es nur eine kurze Siegesfeier. Man konzentriert sich als Tabellenzweiter auf die beiden letzten Punktspiele, wo im Aufstiegskampf zwei Siege benötigt werden. Das erste davon findet am Sonntag, 29. Mai 2022, im Turmbergstadion gegen den KIT Sport-Club statt, der zur Zeit Platz 5 in der Kreisliga Karlsruhe belegt. Anpiff ist um 15 Uhr.

Weitere Informationen

ASV Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Programm des Durlacher Altstadtfest 2022 wurde am Montag vorgestellt. Fotos: cg

Vorfreude auf das 44. Durlacher Altstadtfest – Programm wurde vorgestellt

Am Wochenende ist es soweit: Durlach lädt zum Feiern in die Altstadt ein! 9 Bühnen, 30 teilnehmende Vereine und Organisationen und hoffentlich gutes…

mehr
Auf dem Weg zum Treffer: Kai Polefka, der Torjäger des Unified-Teams der Durlach Turnados macht sich im Spiel gegen Glauchau auf den Weg zum gegnerischen Gehäuse. Foto: LOC/Anna Spindelndreier

Durlach Turnados bestes deutsches Unified-Team

Mit einer Silbermedaille im Gepäck kehrten die Durlach Turnados der Turnerschaft Durlach (TSD) von den Nationalen Spielen von Special Olympics (SO),…

mehr
Prägt aktuell noch den Durlacher Ortseingang: das „P90“ auf dem ehemaligen Gelände der Badischen Maschinenfabrik (BMD). Fotos: cg

Durlacher „P90“ soll verkauft werden – droht der Abriss?

Steht beim „P90“ in der Pfinztalstraße bald ein Verkauf an? Das sind zumindest die Pläne der Stadt Karlsruhe, die zugleich aktuelle Eigentümerin des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien