B 10: Erneuerung der Fahrbahndecken auf der B 10 – nächste Phase

Abschluss der ersten Bauphase am Montag, 9. Mai und Beginn der zweiten Bauphase ab 9. Mai bis 25. Mai 2022. Foto: cg

Abschluss der ersten Bauphase am Montag, 9. Mai und Beginn der zweiten Bauphase ab 9. Mai bis 25. Mai 2022. Foto: cg

Seit dem 23. April 2022 wird im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe die Fahrbahndecke der B 10 zwischen Grötzingen und Rintheim auf einer Länge von circa 2,2 Kilometern erneuert.

Im Zuge der Instandsetzungsmaßnahme sollen auch die Fahrbahndecke der Autobahnanschlussstelle Karlsruhe-Nord saniert und die Schutzplanken an der B 10 auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Am Montag, 9. Mai 2022, wird die erste Bauphase planmäßig abgeschlossen und mit Bauphase 2 begonnen werden. In der Nacht vom 9. auf den 10. Mai wird dafür die Verkehrssicherung für die zweite Bauphase umgebaut. Die zweite Bauphase wird voraussichtlich bis Mittwoch, 25. Mai 2022, abgeschlossen werden. Mit der Umstellung in Bauphase 2 wird die südliche Fahrbahn der B 10, inklusive der südlichen Autobahnäste, gespiegelt zu Bauphase eins, für rund zwei Wochen saniert.

Die bisherige Sperrung der B 10 in Fahrtrichtung Karlsruhe ab der Firma Vollack bis kurz vor die Kreuzung Elfmorgenbruchstraße, inklusive der beiden nördlich gelegenen Autobahnäste, wird dann wieder freigegeben. Während dieser Bauphase wird der Verkehr aus Pfinztal kommend in Richtung Karlsruhe einspurig über die B 10 geführt. Die Umleitung in die Gegenrichtung, von der Elfmorgenbruchstraße kommend nach Pfinztal, verläuft über die Straßen „An der Tagweide“ und „Herdweg“ sowie die K 9659 auf die B 10. Durch die Sperrung der beiden südlichen Autobahnäste ist die BAB 5 aus Karlsruhe kommend in diesem Zeitraum nicht befahrbar. Die Umleitung verläuft über die Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach. Die Industriegebiete Roßweid und Breit sind ebenfalls über die Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach und die Elfmorgenbruchstraße zu erreichen.

Weitere Bauabschnitte bis August 2022 geplant

Im Anschluss wird im dritten und vierten Bauabschnitt die restliche B 10 bis kurz vor den Knotenpunkt B 3 / B 10 saniert. Hierbei wird während der dritten Bauphase, voraussichtlich ab Mittwoch, 25. Mai 2022, die Auf- beziehungsweise Abfahrt von der B 10 auf die K 9659 gesperrt. Rund einen Monat später, voraussichtlich ab 13. Juni 2022 wird gespiegelt hierzu, im vierten Bauabschnitt die Auf- beziehungsweise Abfahrt von der K 9659 auf die B 10 bis voraussichtlich August 2022, gesperrt. Die Industriegebiete Roßweid, Breit und Storrenacker sind in diesem Zeitraum teilweise nur über Umleitungen befahrbar. Über Änderungen in der Verkehrsführung und Umleitungen wird vor Beginn des neuen Bauabschnitts erneut informiert.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis August 2022. Die Kosten belaufen sich auf etwa 3,2 Millionen Euro und werden anteilig vom Bund in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro und von der Stadt Karlsruhe in Höhe von rund 0,4 Millionen Euro getragen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmenden für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen

Weitere Informationen unter VerkehrsInfo BW (siehe Links) mit aktuellen Informationen zur Verkehrslage und zu Baustellen sowie in der „VerkehrsInfo BW“-App.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Machen das „Planetarium Durlach“ in der Orgelfabrik möglich: (v.l.) Karlheinz Raviol (Sponsoren, Marketing), die Planetaristen Gernot Meiser und Pascale Demy sowie Matthias Meier (Organisation). Fotos: cg

10 Jahre „Planetarium Durlach“ – eine galaktische Erfolgsgeschichte

Begonnen hatte alles vor 10 Jahren mit der Ausstellung „The World at Night“ des gleichnamigen internationalen Fotografennetzwerks (TWAN). Die…

mehr
Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien