afka und Diakonisches Werk bitten um Sachspenden für ukrainische Geflüchtete

Bär 29 – Second Hand Möbel & Mehr in Neureut. Foto: afka

Bär 29 – Second Hand Möbel & Mehr in Neureut. Foto: afka

Das Diakonische Werk Karlsruhe und die Arbeitsförderung Karlsruhe (afka) rufen gemeinsam zu Sachspenden auf. Benötigt werden Möbel und Hausrat für Geflüchtete aus der Ukraine.

Seit vielen Jahren sind die Second-Hand Angebote Bär 29 der Arbeitsförderung Karlsruhe und Déja-vu des Diakonischen Werks Karlsruhe wichtige Bausteine bei der nachhaltigen Weiterverwendung von gebrauchten Möbeln, Haushaltsgegenständen und von Kleidung. Mit dem Verkauf gespendeter Waren werden Projekte für langzeitarbeitslose Menschen unterstützt. Seit Beginn der aktuellen Flüchtlingswelle engagieren sich die Mitarbeitenden beider Einrichtungen für Neuankömmlinge aus der Ukraine, sind zu wichtigen Anlaufstellen geworden. „Wir wollen Hilfe leisten, wo nötig, so schnell und so unproblematisch wie möglich“, unterstreicht der Leiter des Bär 29, Dirk Bertleff.

Dringend benötigt: gut erhaltene Betten und Matratzen sowie Singleküchen

Um diese Leistungen aufrecht zu erhalten, braucht es gut erhaltene Sachspenden. Konkret geht es um Matratzen und Betten, vor allem Einzelbetten, für Kinder und Erwachsene. Darüber hinaus werden funktionsfähige Pantry- oder Singleküchen beziehungsweise Kochplatten gebraucht, ebenso schmale, möglichst zweitürige Kleiderschränke. Gespendete Artikel werden je nach Bedarfssituation auch zugunsten anderer sozialer Zwecke eingesetzt, ein sozialer Gewinn ist gewissermaßen mit jeder Spende verbunden.

Abgabestellen

Diakonisches Werk Karlsruhe

  • Déja-vu, Windeckstraße 7, 76135 Karlsruhe
  • Montag bis Freitag: 10–19 Uhr, Samstag: 10–16 Uhr
  • Telefon: 0721 / 203 97 275 (erreichbar Mo–Fr: 10–16 Uhr)
  • E-Mail: sachspenden(at)dw-karlsruhe.de

Arbeitsförderung Karlsruhe gGmbH (afka)

  • Bär 29 – Second Hand Möbel & Mehr, Bärenweg 27-29, 76149 Karlsruhe-Neureut
  • Montag bis Freitag: 8–16 Uhr, Donnerstag: bis 18 Uhr
  • Telefon: 0721 / 751030
  • E-Mail: info(at)af-ka.de

Weitere Informationen

Schwere Möbelstücke können nach vorheriger Absprache auch von Mitarbeitenden des Bär 29 abgeholt werden. Wer Transporthilfe braucht, kann sich unter der Nummer 0721 / 751030 an die afka wenden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Machen das „Planetarium Durlach“ in der Orgelfabrik möglich: (v.l.) Karlheinz Raviol (Sponsoren, Marketing), die Planetaristen Gernot Meiser und Pascale Demy sowie Matthias Meier (Organisation). Fotos: cg

10 Jahre „Planetarium Durlach“ – eine galaktische Erfolgsgeschichte

Begonnen hatte alles vor 10 Jahren mit der Ausstellung „The World at Night“ des gleichnamigen internationalen Fotografennetzwerks (TWAN). Die…

mehr
Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien