20.000 Euro für Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Karlsruhe, Michael Huber (Mitte), überreicht den Spendenscheck über 20.000 Euro an den Karlsruher OB Dr. Frank Mentrup (l.) und den Ettlinger OB Johannes Arnold (r.), die die Spende stellvertretend für die Schulen entgegennehmen. Foto: Sparkasse

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Karlsruhe, Michael Huber (Mitte), überreicht den Spendenscheck über 20.000 Euro an den Karlsruher OB Dr. Frank Mentrup (l.) und den Ettlinger OB Johannes Arnold (r.), die die Spende stellvertretend für die Schulen entgegennehmen. Foto: Sparkasse

„Es lässt sich mit Worten nicht beschreiben, wie sich die geflüchteten Kinder aus der Ukraine fühlen müssen. Viele von ihnen haben hier in der Region eine sichere Zuflucht gefunden. Aber die Schrecken des Krieges, die Angst und das Heimweh sitzen tief“, so die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe.

Ein wenig Hilfe bietet ihnen der Besuch der Schule, der für neue Eindrücke und Erfahrungen sorgt. Für die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe ist es eine Herzensangelegenheit, die Kinder aus der Ukraine und die Schulen in dieser Situation zu unterstützen. Sie spendet insgesamt 20.000 Euro an die Schulen in ihrem Geschäftsgebiet.

Die Spende verteilt sich auf 27 Schulen in der Stadt Karlsruhe und 17 Schulen im Landkreis, die insgesamt rund 700 Schülerinnen und Schüler betreuen. Sie soll den ukrainischen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an schulischen Aktivitäten außerhalb des Lehrplans ermöglichen und ihnen so schöne Gemeinschaftserlebnisse und neue Erfahrungen schenken und die Integration fördern.

Weitere Informationen

Sparkasse Karlsruhe

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Durlacher Altstadtring im Bereich der Zunftstraße. Foto: cg

Wirtschaftsvereinigung „DurlacherLeben“ noch nicht überzeugt vom Verkehrskonzept für Durlach

Der Vorstand der Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben, gemeinsam mit Petra Lorenz, der Vorsitzenden des Handelsverbands Nordbaden und Mitglied von…

mehr
Durlacher Turmbergbahn

Turmbergbahn darf länger fahren

Betriebserlaubnis der Turmbergbahn um weitere sechs Monate verlängert | Aufsichtsbehörde gibt nach Revisionsarbeiten grünes Licht für Weiterbetrieb.

mehr
Betreiber Duale Systeme übernehmen. Foto: cg

Duale Systeme übernehmen Wertstofftonne

Am 1. Januar 2024 startet neuer privater Betreiber für die Wertstofftonne.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien