Start in die Hallenbadsaison – starker Besucherrückgang bei den Freibädern

Weiherhofbad Durlach. Foto: cg

Weiherhofbad Durlach. Foto: cg

Ab heute (13. September 2021) heißen die städtischen Hallenbäder, das Adolf-Ehrmann-Bad in Neureut, das Weiherhofbad in Durlach und das Hallenbad Grötzingen, ihre Badegäste willkommen. Die Karlsruher Hallenbäder öffnen zum ersten Mal in diesem Jahr.

Aufgrund der Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg mussten die Karlsruher Hallenbäder im November 2020 geschlossen werden. Durch notwendige Revisionsarbeiten und wegen Personalengpässen im von Corona gebeutelten Jahr 2021 entschlossen sich die Karlsruher Bäder, die Hallenbäder erst mit dem Ende der Freibadsaison wieder zu öffnen.

Der Stillstand wurde für notwendige Reinigungs- und Renovierungsarbeiten genutzt. Somit können die Bäder gerüstet in die neue Saison starten, die heute, am 13. September beginnt. Laut Bäderchef Oliver Sternagel sind die Karlsruher Hallenbäder für den Start in die kühlere Jahreszeit bereit und können durch das strikte Hygienekonzept die Sicherheit der Badegäste gewährleisten. So besteht für Gäste im Eingangsbereich Maskenpflicht, Abstands- und Sicherheitsregeln sind – wie bereits im Alltag gängig – auch im Bad einzuhalten. Die Kontaktnachverfolgung erfolgt über die Luca App oder über das schriftliche Kontaktformular. Für den Besuch im Bad gilt die 3G-Regel (Geimpft, Getestet, Genesen). Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie Sportlerinnen und Sportler bei der Ausübung von Sport zu dienstlichen Zwecken, Reha-Sport, Schulsport, Studienbetrieb, Spitzen- oder Profisport sind von diesen Regelungen ausgenommen.

Es finden auch wieder Schwimmkurse statt, die Anmeldung hierzu erfolgt online (siehe Links).

Da die derzeit geltenden Corona-Verordnungen von Bund und Ländern immer wieder aktualisiert werden, bitten die Karlsruher Bäder alle Gäste sich vor einem Hallenbadbesuch auf der Internetseite (siehe Links) zu den aktuellen Corona-Auflagen und zum aktuellen Besucheraufkommen zu informieren, um einen reibungslosen und sicheren Badespaß zu garantieren. Dort finden die Badegäste zudem ein Ampelsystem, welches die Auslastung des jeweiligen Bades anhand von verschiedenen Farben darstellt.

Antworten auf häufig gestellte Fragen und Hinweise zum Badebetrieb wie Preise und Öffnungszeiten finden sich dort ebenfalls.

Saisonbilanz der Karlsruher Freibäder

Die Freibadsaison 2021 war eine außergewöhnliche Saison. Die globale Corona-Pandemie, die von Bund und Ländern verordneten Maßnahmen zur Eindämmung der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus und das häufige kaltnasse Wetter haben die Saison der Karlsruher Freibäder stark beeinflusst.

Die Bilanz der Freibadsaison 2021 ist durchwachsen. Die Besucherzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren in allen Freibädern, dem Rheinstrandbad Rappenwört, dem Freibad Rüppurr, dem Turmbergbad Durlach und dem noch bis zum ersten Advent geöffneten Sonnenbad, zurückgegangen. Verglichen mit dem Normalbetrieb im Jahr 2019 hat sich die Gesamtbesucheranzahl der Karlsruher Freibäder in der Freibadsaison 2021 auf rund die Hälfte reduziert (ca. 49 Prozent).

Zum einen lässt sich das auf die verordneten Corona-Maßnahmen zurückführen und die damit verbundenen Einlassbeschränkungen von maximal 2.000 bis 3.000 Gästen in den Freibädern, sodass der Mindestabstand gewährleistet werden konnte. Zum Vergleich: Unter „normalen“ Bedingungen bietet das Rheinstrandbad Rappenwört an einem warmen, sonnenreichen Freibadetag Platz für rund 10.000 Besucherinnen und Besucher. Zum anderen hielten das häufige Regenwetter sowie die eher niedrigen Temperaturen des diesjährigen Sommers die Badegäste von einem Besuch in den Freibädern ab.

Was das diesjährige „Sommerwetter“ betrifft– so war es „das Leid der Freibäder, jedoch die Freude der Hallenbäder“, resümiert Bäderchef Oliver Sternagel. Denn das Europabad Karlsruhe feiert den besucherstärksten Juli seit Bestehen des Bades. Auch das Fächerbad verzeichnet ein sehr erfolgreiches Jahr und kann es abschließen wie erhofft. Da Karlsruhe deutschlandweit Vorreiter im Öffnen der Schwimmbäder während der Corona-Pandemie war und schon früh ein funktionales Hygienekonzept für diese ausgearbeitet hatte, wurde das Fächerbad von Vereinen sowie Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern aus ganz Baden-Württemberg angefragt und gebucht. Oliver Sternagel zeigt sich dankbar gegenüber seinem Team und dass seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Gästen trotz herausfordernder Auflagen Badevergnügen bescheren konnten.

Auch Bürgermeister Martin Lenz betont die beispiellose Öffnung der Bäder und spricht dafür Dankbarkeit von Seiten der Stadt aus. Während nahezu alle Bäder in Baden-Württemberg, sowohl Freibäder als auch Hallenbäder, geschlossen blieben, kamen die Karlsruher Bäder „der kommunalen Daseinsvorsorge“ nach und erfüllten sie mit „der Tatkraft des Teams und der Mannschaft der Karlsruher Bäder“. Insbesondere während der Corona-Pandemie, bei wenig Auswahl an Freizeitmöglichkeiten und als Urlaubersatz, stach die soziale Kraft und Bedeutung der Karlsruher Bäder besonders hervor.

Weitere Informationen

Entwicklung Turmbergbad Durlach

Gesamtbesucher 2019: 124.658
Gesamtbesucher 2020: 82.031 (-34,2 %)
Gesamtbesucher 2021: 77.987 (-4,93 %)

Bäder in Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Studierende der Kunstakademie Karlsruhe werden im Herbst den öffentlichen Raum in Durlach mit Kunst bereichern. Mit einer Spende kann das Projekt unterstützt werden. Grafik: Annika Audu

Ein Herbst voller Kunst in Durlach: Kunstakademie stellt aus – Spenden willkommen

Studierende der Kunstakademie Karlsruhe gestalten vom 23. Oktober bis 28. November 2021 einen Kunstparcours durch Durlach. Doch wie so oft im Leben…

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Kriminalpolizei sucht Zeugen: Vergewaltigung in der Killisfeldstraße

Nach einer Vergewaltigung, die nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei in der Nacht zum Sonntag (19. September 2021) zu nicht näher bestimmbarer…

mehr
Der Kreispokalsieger 2020/21 heißt ASV Durlach. Foto: pm

„Campeones!“: Der ASV Durlach ist Kreispokalsieger 2021

„Campeones, Campeones!“ Das internationale Siegerlied des Fußballs dröhnte auch noch eine gute Stunde nach Spielende aus dem Sportgelände des VSV…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien