Sturmtief „Ignatz“ fegte über die Region hinweg

Glücklicherweise glimpflich ausgegangen: Morsche Birken konnten in der Neuensteinstraße dem Sturm nicht standhalten. Foto: cg

Glücklicherweise glimpflich ausgegangen: Morsche Birken konnten in der Neuensteinstraße dem Sturm nicht standhalten. Foto: cg

Im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Karlsruhe wurden ca. 200 Einsätze mit Gefahrenlagen oder Unwetterschäden abgearbeitet.

Zum überwiegenden Teil handelte es sich um abgebrochene Äste, umgestürzte Bäume und Bauzäune, umgeknickte Verkehrszeichen, beschädigte Dächer und Fahrzeuge. Nach den ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden ca. 500.000 Euro betragen.

In Völkersbach brach sturmbedingt ein größerer Baum am Waldrand und stürzte auf einen 64-Jährigen der sich auf einer angrenzenden Pferdekoppel aufhielt. Ein Spaziergänger hörte gegen 9.30 Uhr die Hilferufe des Mannes und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der 64-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

In Zaisenhausen brachte der Sturm gegen 9.20 Uhr die Giebelwände eines eingerüsteten Rohbaus zum Einsturz. Ein daneben aufgestellter Baukran drohte umzustürzen, konnte jedoch rechtzeitig gesichert werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 8.20 Uhr wurde bei Huttenheim der Anhänger eines auf der Bundesstraße 35 fahrenden Lkw durch den Wind umgerissen und fiel auf einen entgegenkommenden Pkw. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 45.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste bis gegen 12.00 Uhr voll gesperrt werden.

Im Bereich Sulzfeld und Zaisenhausen blieben zwei Straßenbahnen aufgrund eines auf die Oberleitung gefallenen Baumes auf freier Strecke liegen. Die Fahrgäste konnten die Bahnen wohlbehalten verlassen.

Sturmschäden in Durlach

Weitere Informationen

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Impfaktionen in Durlach. Foto: cg

Impfen heißt das Gebot der Stunde – Durlach ist dabei!

Sei es die Erstimfpung, die Zweitimpfung oder der Booster: Am 4. Dezember 2021 steht Durlach im Zeichen der Corona-Impfung.

mehr
Wie hier am Hengstplatz wurde die Weihnachtsbeleuchtung für die diesjährige Adventszeit wieder hergerichtet und erweitert. Foto: cg

Seit 14 Jahren: Durlacher Weihnachtsbeleuchtung funkelt mehr und mehr

Wieder einmal ist es Günter Widmann gelungen, im Ehrenamt für die Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben neue Akzente bei der Weihnachtsbeleuchtung zu…

mehr
Liebesbrunnen erfolgreich verhüllt: Bis zum 10. Dezember soll die Farbe Orange auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Foto: cg

Orange Days 2021: Verhüllter Liebesbrunnen soll auf Grundrechte der Frauen aufmerksam machen

Unter dem Motto „Orange the World – Stand up for Women“ startet am 25. November 2021, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen,…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien