70 Jahre Stadtjugendausschuss e. V.

Auftakt zu 70 Jahre Stadtjugendausschuss. Foto: pm

Auftakt zu 70 Jahre Stadtjugendausschuss. Foto: pm

OB Dr. Frank Mentrup: „Ein echtes Qualitätsprodukt und Erfolgsmodell“ – Stadtjugendausschuss e. V. feiert 70-Jähriges Jubiläum / Auftakt mit Baumpflanzaktion.

Mit einer symbolträchtigen Baumpflanzaktion vor dem Haus der Jugendverbände „Anne Frank“ in der Moltkestraße haben die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Stadtjugendausschuss e. V. (stja) begonnen. Gemeinsam mit einer Kindergruppe aus der Kinderinsel Süd in der Südstadt wurde eine Buche eingepflanzt – direkt neben einem Baum, der aus Anlass des Deutsch-Französischen Abkommens vor über 50 Jahren dort seinen Platz gefunden hat. Der Auftakt zum Jubiläum fand am 6. Mai im Rahmen der Vollversammlung der Jugendverbände statt, die im stja organisiert sind.

Kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs ging es los

Seit 1951 bietet der stja Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Plattform zur Selbstentfaltung und zur gesellschaftlichen und politischen Partizipation. Auch die Bekämpfung von Armut und der Einsatz für Chancengleichheit sind Grundpfeiler in der Arbeit des stja. Das Konstrukt ist dabei von Beginn an deutschlandweit einmalig: es verbindet die Offene Kinder- und Jugendarbeit hauptamtlicher Fachkräfte im Auftrag der Stadt Karlsruhe mit der ehrenamtlichen Arbeit in den rund 40 Jugendverbänden Karlsruhes.

Grüße vom OB

„Der Stadtjugendausschuss in Karlsruhe ist ein echtes Qualitätsprodukt und Erfolgsmodell“, so Oberbürgermeister Frank Mentrup. Aus bloßer Jugendförderung in der Nachkriegszeit sei ein zivilgesellschaftliches Großprojekt geworden, betont der OB. Der stja sei einer der Faktoren in der Stadt, die dafür sorgten, dass soziale Ausgrenzung von Menschen eine außerordentlich geringe Rolle spiele. Das lasse sich über Untersuchungen und Städtevergleiche auch nachweisen. Der stja-Vorsitzende Marco Dawid verwies auf die hohe Qualität der Angebote. Dafür stehe auch der neue Qualitätsstempel des stja, der künftig in vielen Einrichtungen zu sehen sein wird. Vor allem die Themen Beteiligung, Toleranz und Vielfalt sollen auch künftig Schwerpunkte der Arbeit bilden.

Das Jubiläum soll gebührend mit allen Kindern und Jugendlichen in der Stadt gefeiert werden

In den verschiedenen Stadtteilen finden über das ganze Jahr verteilt dezentrale Aktionen statt, die zum Mitmachen einladen und die die ganze Bandbreite des stja abbilden – unter anderem im Otto-Dullenkopf-Park, in der Weißen Rose, in der Südstadt, an der Alb, im Kinder- und Jugendhaus Südwest und an anderen Orten. Den Abschluss bildet eine Veranstaltung am 8. Oktober in der Schauburg. Alle Aktionen sind abhängig vom aktuellen Pandemiegeschehen und können nur unter Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen stattfinden. Veranstaltungen können kurzfristig teilweise oder vollständig abgesagt werden.

Weitere Informationen

Alle Infos zu den Veranstaltungen finden sich im Internet (siehe Links).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Linie 1 in der Pfinztalstraße. Foto: cg

KVV: Reinigungsarbeiten entlang Rüppurrer Straße dauern an – auch am Mittwoch Not-Betriebskonzept

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) setzen bei ihrem ÖPNV-Angebot in Karlsruhe auch am morgigen Mittwoch,…

mehr
Die Pfinz in Durlach ein Tag nach dem Unwetter: Große Mengen Erdreich wurden in den Fluss gespült. Foto: cg

Zahlreiche Überschwemmungen durch heftigen Starkregen in der Region

Kurz vor 23 Uhr setzte am Freitagabend (18. Juni 2021) im Stadtgebiet Karlsruhe und insbesondere im südlichen Landkreis heftiger Starkregen mit…

mehr
Die Turmbergbahn soll erneuert und bis hinab zur B3 verlängert werden. Foto: cg

„Inklusion ist nicht verhandelbar“ – Barrierefreier Ausbau der Turmbergbahn gefordert

In einer gemeinsamen Presseerklärung setzen sich der Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Karlsruhe und die Kommunale…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien