Free Walls sorgen für eine weitere „Hall of Fame“

Free Walls sorgen für eine weitere „Hall of Fame“. Foto: om

Schauen dem Künstler über die Spraydose (v.l.): Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche, Monika Haug von der Bürgergemeinschaft und Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Fotos: om

Die Unterführung zwischen Dornwald- und Untermühlsiedlung gilt nicht gerade als „Verweilort“, viele fahren oder laufen einfach zügig durch. Das könnte sich nun ändern, denn künftig sollen Graffitikünstlerinnen und -künstler die Wände zur freien Gestaltung nutzen – und das vollkommen legal.

Ortsvorsteherin Alexandra Ries gab zusammen mit Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche und der Vorsitzenden der Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung, Monika Haug, am Donnerstag (25. März 2021) den Startschuss.

Gegenüber den Medien betonten Ries und Asche die gute Zusammenarbeit der diversen Ämter, die zur Vorbereitung und Durchführung des Projekt herangezogen wurden. Im Vorfeld hatte das Tiefbauamt beispielsweise die Wände vorbereitet. Aber auch die Unterstützung der Anwohner war wie bei vorangegangenen Projekten (siehe Artikel zum Thema) groß. So wurden die Künstler kulinarisch versorgt oder einfach bei der Arbeit interessiert beobachtet. Auch Fragen zur Arbeitsweise hätten die vorbeiziehenden Menschen interessiert.

Haug schmunzelte: „Eigentlich brauchen wir keine 30er-Zone an dieser Stelle, die Menschen fahren schon langsam an den Kunstwerken vorbei“.

Im Vorfeld hatten sich der Durlacher Ortschaftsrat und die Kunstkommission für die Freigabe der Wände ausgesprochen. Asche betonte: „Die bisher ausgewiesenen Flächen im öffentlichen Raum reichen für die große Nachfrage der Szene und die in Koordination des Hip Hop-Kulturzentrums Combo entstehenden hochwertigen Arbeiten nicht aus.“ Es werde ständig geprüft, wo weitere sogenannte Free Walls zur legalen Nutzung von Graffiti-Kunst entstehen können.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus. Foto: cg

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus

Ein Nachweis für die Impfung ist künftig nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder in der App, möglich. Der gelbe Impfpass reicht dafür nicht mehr…

mehr
Liebesbrunnen erfolgreich verhüllt: Bis zum 10. Dezember soll die Farbe Orange auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Foto: cg

Orange Days 2021: Verhüllter Liebesbrunnen soll auf Grundrechte der Frauen aufmerksam machen

Unter dem Motto „Orange the World – Stand up for Women“ startet am 25. November 2021, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen,…

mehr
Im Rathausfoyer kann der geschmückte Christbaum bewundert werden. Fotos: pm

Weihnachtsbaum im Stadtamt Durlach festlich geschmückt

Es ist eine liebgewordene Tradition, dass Kinder der städtischen Durlacher Einrichtungen den Weihnachtsbaum im Stadtamt Durlach mit selbstgebastelter…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien