Landesregierung weitet Bürgertestung deutlich aus – auch Angebot in Durlach

Ortsvorsterherin Alexandra Ries (l.) und Thomas Rößler (r.) vom Stadtamt Durlach freuen sich über das zentrumsnahe Angebot, das Dr. Rainer Lingg (Mitte) mit der Teststation vor der Karlsburg geschaffen hat. Foto: cg

Ortsvorsterherin Alexandra Ries (l.) und Thomas Rößler (r.) vom Stadtamt Durlach freuen sich über das zentrumsnahe Angebot, das Dr. Rainer Lingg (Mitte) mit der Teststation vor der Karlsburg geschaffen hat. Foto: cg

Bürgerinnen und Bürger sollen künftig auch außerhalb der Arztpraxen, Apotheken und kommunalen Strukturen die Möglichkeit haben, Schnelltests vornehmen zu lassen. Das Ministerium für Soziales und Integration hat dazu Regeln für Anbieter von Bürgertests in Baden-Württemberg festgelegt.

Die Landesregierung weitet die Möglichkeit der Bürgertestung deutlich aus und bringt sie in die Fläche. Niedrigschwellig sollen Bürgerinnen und Bürger künftig auch außerhalb der Arztpraxen, Apotheken und kommunalen Strukturen die Möglichkeit haben, Schnelltests vornehmen zu lassen. Das Ministerium für Soziales und Integration hat hierzu am 12. März eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, in der die Regeln für Anbieter von Bürgertests in Baden-Württemberg festgelegt sind.

„Damit können nun ohne weitere umfassende Antragsformalitäten Anbieter für Schnelltests unkompliziert tätig werden“, so Gesundheitsminister Manne Lucha. Klar ist: Die Anbieter müssen bestimmte Qualitätsstandards zwingend einhalten. Lucha: „Es darf zum Beispiel nur geschultes Personal eingesetzt werden. Das Angebot soll auf Dauer angelegt sein und selbstverständlich müssen sämtliche Schutzvorschriften im Bereich Hygiene in den Teststellen eingehalten werden.“

Jeder Anbieter von Bürgertests ist verpflichtet, sich zunächst beim örtlich zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dieses kann die Testungen untersagen, insbesondere wenn die oben genannten Qualitätsvoraussetzungen nicht vorliegen. Die Abrechnung der Testungen erfolgt entsprechend der Testverordnung des Bundes über die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg. Die Teststellen sollen ein bedarfsgerechtes Angebot anbieten, auch nachmittags und an den Wochenenden. Kooperationen mit anderen Teststellen sind ebenfalls möglich, außerdem können so genannte „Drive-ins“ aufgebaut werden.

Teststation vor der Karlsburg

Die „Rundum gesund Apotheken“ sind bereits in Durlach tätig geworden und bieten in einem Container vor der Karlsburg ohne Voranmeldung die Durchführung eines Schnelltests an. „Wir können damit einen Beitrag leisten, aus dieser Pandemie herauszukommen“, so Dr. Rainer Lingg. Er ist nicht nur Apotheker und Inhaber der „Rundum gesund Apotheken“, sondern auch Familienvater: „Mir persönlich ist es wichtig, dass die Kinder wieder in die Schulen und Sportvereine gehen sowie ihre Freunde treffen können“. Daher setzt er in Absprache mit den Ärzten auf dieses niederschwellige Angebot in Durlach und hofft, „Cluster“ somit frühzeitig zu erkennen.

Unterstützt wurde Lingg bei der Umsetzung auch durch das Stadtamt Durlach, das für die Infrastruktur auf dem Schlossplatz sorgte. Ortsvorsteherin Alexandra Ries: „Wir halten dies für ein sehr wichtiges Angebot.“ Die Testung sei ein ganz wesentlicher Punkt im Kampf gegen die Pandemie. Zugleich könne sie jeder Bürgerin und jedem Bürger nur empfehlen, dieses Angebot wahrzunehmen.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten der Teststation (Stand: 15. März 2021)
Mo–Fr | 8–16 Uhr sowie Sa | 10–13 Uhr
Haltestelle Schlossplatz Durlach mit der Linie 1

Unter 18 Jahren ist der Zutritt nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten erlaubt. Nur Personen ohne Symptome können getestet werden. Eine Testung pro Woche ist kostenfrei, bei einer weiteren Testung werden 30 Euro inkl. Mwst. berechnet. Falls Berechtigungsscheine vorhanden, bitte zum Test mitbringen. Nach ca. 60 Min. wird eine Bescheinigung über das Testergebnis ausgestellt. Alle aufgenommenen Daten werden gemäß DSGVO ausschließlich für die interne Dokumentation gespeichert.

Rundum gesund Apotheken

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auf dem Turmberg wurde die neue Wanderausstellung vorgestellt: (v.l.) Ortsvorsteherin Alexandra Ries, Umwelt-Bürgermeisterin Bettina Lisbach, Klaus Mack, Vorsitzender des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, und KTG-Geschäftsführer Andre Lomsky. Foto: KTG

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord: Neue Wanderausstellung geht auf die Reise

Stadt Karlsruhe informiert ab sofort über den Naturpark / Neue Ausgabe des Magazins #Naturpark und Tourentipps erhältlich

mehr
#DuFürDurlach – „Mit Eurem Einkauf Vielfalt erhalten“ Foto: jow

#DuFürDurlach – „Mit Eurem Einkauf Vielfalt erhalten“

Unter diesem Motto und auf Abstand trafen sich die Aktiven der Gemeinschaftsaktion #DuFürDurlach zusammen mit Firmeninhabern, Vereinsleuten und…

mehr
Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist die verpflichtende Durchführung von 2 Corona-Tests pro Woche an allgemeinbildenden Schulen sowie Berufsschulen. Symbolfoto: cg

Angepasste Corona-Verordnung in Baden-Württemberg ab 19. April

Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung bis zum 16. Mai verlängert.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien