Bürgergemeinschaft trauert um verdienten Kollegen

Bürgergemeinschaft trauert um verdienten Kollegen. Foto: pm

Verdienter Mann der Bürgervereine in Karlsruhe. Foto: pm

Jürgen Sickinger war 16 Jahre lang 1. Vorsitzender des Bürgervereins Südweststadt e.V. (2004 bis 2020) und seit 2009 Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine (AKB).

Seine Verdienste im Bürgerverein werden hoch geschätzt. Er hatte stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger und war geschätzter und immer gut informierter Gesprächspartner der Stadtverwaltung. Den Bürgerverein hat er souverän und kenntnisreich geführt, aber auch mit Leidenschaft und Hingabe. Er half und kümmerte sich stets mit ganzem Einsatz für den Verein und war dabei immer freundlich und zuvorkommend.

Hervorzuheben ist sein Einsatz für ein Kinder- und Jugendhaus sowie für einen zentralen Busbahnhof in der Südweststadt. Für das Kinder- und Jugendhaus hat er sich jahrelang besonders in Gesprächen mit dem damaligen Sozialdezernenten Harald Denecken eingesetzt. Nach einigen temporären Domizilen im Stadtteil wurde dieses 2013 an der Ecke Südend-/Brauerstrasse eröffnet. Die Standortplanung zum zentralen Busbahnhof auf dem freien Gelände in der Fautenbruchstraße wurde maßgeblich von Jürgen Sickinger beeinflusst.

Seit 2009 brachte er seine Erfahrungen und Kenntnisse als Vorsitzender des Bürgervereins Südweststadt auch bei der Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine e.V. ein. Er war der tatkräftige Organisator, wenn es bei der AKB etwas zu veranstalten gab. So war er maßgeblich an der Präsentation der AKB und der 25 Karlsruher Bürgervereine auf der offerta mit einem Messestand bis 2019 beteiligt. Dabei war er Ideengeber und Motor bei der Planung und Durchführung des Messeauftritts. Auch der Blumenschmuck- und Hinterhofwettbewerb lagen ihm sehr am Herzen, so dass er regelmäßig als Juror mitwirkte. Seine Idee war es, nach dem Tod des langjährigen ehemaligen Vorsitzenden Prof. Wolfgang Fritz 2016 eine Wolfgang-Fritz-Medaille zu entwerfen und diese an die von der AKB ausgewählten Kandidaten zu vergeben. Im politischen Bereich nahm er als AKB-Vertreter an vielen städtischen Sitzungen und Gesprächen teil. Insgesamt war er in seinen Aktivitäten immer ein starker und verlässlicher Partner des jeweiligen Vorsitzenden.

Herr Wiederkehr vom Hauptamt fasste es so zusammen: „Die sachliche und konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Sickinger und auch seine menschliche und verbindliche Art werden mir immer in Erinnerung bleiben.“

Nicht zu vergessen, seine Vorträge eigener Dichtungen in Badischer Mundart, die legendär waren. Darin kam seine tiefe menschliche und warmherzige Art zum Ausdruck.

Im September 2020 hat er ein letztes Mal an einer Vorstandssitzung teilgenommen. Jürgen Sickinger verstarb am 26. Januar 2021 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Weihnachtsstadt Durlach. Foto: cg

Weihnachtsstadt Durlach

Die Markgrafenstadt bereitet sich auf eine schöne Weihnachtszeit 2021 vor.

mehr
Glücklicherweise glimpflich ausgegangen: Morsche Birken konnten in der Neuensteinstraße dem Sturm nicht standhalten. Foto: cg

Sturmtief „Ignatz“ fegte über die Region hinweg

Im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Karlsruhe wurden ca. 200 Einsätze mit Gefahrenlagen oder Unwetterschäden abgearbeitet.

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Mit Drahtstück in Händen: Mann tritt in verdächtiger Art und Weise junger Frau gegenüber

Eine seltsame Begegnung mit einem noch unbekannten verdächtigen Mann hatte am Montag (18. Oktober 2021) gegen 21.45 Uhr eine 22-jährige Frau in der…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien