Unwetter zieht über Stadt- und Landkreis Karlsruhe hinweg

Sturmschaden, wie 2018 in der Seboldstraße. Foto: om

Sturmschaden, wie 2018 in der Seboldstraße. Foto: om

Während des Unwetters am Dienstagnachmittag waren glücklicherweise im Stadt- und Landkreis Karlsruhe nur vergleichsweise geringe Schäden zu verzeichnen.

Zwischen 14 Und 15 Uhr zog am Dienstagnachmittag eine Unwetterfront mit Gewittern und Starkregen über Karlsruhe hinweg. Im Albtal war die Moosalbtalstrecke teilweise überflutet, ebenso die Pforzheimer Straße in Reichenbach und einige Straßen in Grötzingen und im Pfinztal. Mit Nachlassen des Regens ab 15 Uhr waren diese Probleme aber schnell behoben. In der Killisfeldstraße brach der Ast eines Baumes ab und durchschlug die Windschutzscheibe eines darunter geparkten Autos. In Waldbronn stürzte ein Baum teilweise auf die Fahrbahn der Etzenroter Straße.

Alles in allem lässt sich trotz starkem Regen und heftigem Gewitter eine positive Bilanz ziehen, die Schäden hielten sich in Grenzen.

Weitere Informationen

Rettungsorganisationen in Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Schüler halten Erinnerung wach

Gedenkgang zur Erinnerung an die Deportation der Durlacher Juden vor 81 Jahren – am Freitag (22. Oktober 2021).

mehr
Endlich wieder: Vorhang auf bei der Auemer Bühn. Grafik: pm

Endlich wieder: Vorhang auf bei der Auemer Bühn

Die Saison musste vergangenes Jahr Pandemie-bedingt abgebrochen werden. Jetzt kann es weitergehen mit dem „Maskenball uff'm Campingplatz“.

mehr
Blick aus dem Weinberg auf die Durlacher Altstadt. Foto: cg

Mit badischer Mundart um den Turmberg

In Durlach gibt es eine neue Attraktion: Zu den bereits vorhandenen Weinwanderwegen kommt nun ein circa zwei Kilometer langer Mundart-Dichter-Rundweg.…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien