Telefonischer Bürgerservice mit KI ausgeweitet

Rund um die Uhr Auskunft zu den am meisten nachgefragten Verwaltungsleistungen. Foto: cg

Rund um die Uhr Auskunft zu den am meisten nachgefragten Verwaltungsleistungen. Foto: cg

Um künftig wieder den gewohnten telefonischen Service anbieten und die telefonischen Wartezeiten reduzieren zu können, hat die Stadtverwaltung für die einheitliche Behördennummer 115 sowie die zentrale Rufnummer 133-0 Sprachdialogsysteme zu den am meist nachgefragten Verwaltungsleistungen eingeführt – 24 Stunden und 7 Tage die Woche.

Bürgermeister Dr. Albert Käuflein betont, dass der Bürgerservice einen hohen Stellenwert in der Stadtverwaltung habe und es sich nicht um „Automaten“ oder „Bandansagen“ handle, sondern um Künstliche Intelligenz (KI), welche gezielt auf konkrete Fragen der Anrufenden antworte. Hierdurch können die telefonischen Bürgerdienste rund um die Uhr den Bürgerinnen und Bürgern Informationen bieten. „Darüber hinaus bieten wir den Anrufenden an verschiedenen Stellen im Sprachdialogsystem die Möglichkeit, sich persönlich mit einem Mitarbeitenden verbinden zu lassen“, hebt Käuflein hervor.

Gerade in den letzten Wochen und Monaten gingen wegen der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden geänderten Verwaltungsabläufen bis zu 4.000 Anrufe täglich ein. Insbesondere an den Wochentagen Montag bis Mittwoch rufen innerhalb von 15 Minuten bis zu 200 Bürgerinnen und Bürger gleichzeitig an. Die telefonischen Bürgerdienste der Stadtverwaltung bedienen verschiedene städtische Rufnummern und die einheitliche Behördennummer 115 und sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr persönlich erreichbar.

Weitere Informationen

Die Stadtverwaltung Karlsruhe ist bundesweit die erste Kommune, die ein Sprachdialogsystem für die einheitliche Behördennummer 115 eingeführt hat und ist bei dessen Entwicklung maßgeblich beteiligt.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr
„Breakdance“ darf auf der Karlsruher Mess´ nicht fehlen. Foto: cg

Volksfeststimmung auf dem Karlsruher Messplatz

Nach zweijäh­ri­ger Pande­mie­pause kehrt endlich wieder die große Früh­jahrs­mess´ auf den Karlsruher Messplatz zurück und bietet ­vom 26. Mai bis 6.…

mehr
Mit der steigenden Attraktivität des Baggersees in Grötzingen in den vergangenen Jahren, nimmt auch die Anzahl an Besuchern zu. Die DLRG-Rettungsschwimmer kümmern sich dabei ehrenamtlich um deren Sicherheit. Fotos: DLRG

DLRG-Wachstation am Grötzinger Baggersee demoliert – Zeugen gesucht!

Am vergangenen Montagabend (16. Mai 2022) wurde die erst im vergangenen Sommer neu eingeweihte Wachstation der DLRG Durlach am Baggersee in Grötzingen…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien