Let it Rain – Seven#Nine rockt Durlach bei Regen

Band Seven#Nine beim Kultursommer Durlach am Samstagabend. Foto: pm

Band Seven#Nine beim Kultursommer Durlach am Samstagabend. Foto: pm

Der Durlacher Kultursommer hat sich ein rockiges Highlight gegönnt, das den Regen zwar nicht vertrieben, aber vergessen gemacht hat.

Die Formation – bestehend aus Sängerin und Gitarristin Dunja Hofheinz, Gitarrist Stefan Pister, Bassist Klaus Klingenschmidt, Frank Thomas Lange am Schlagzeug sowie dem sympathischen Support-Team – holte das Publikum von Beginn ab und nahm es mit auf eine schöne und rockige Musikreise.

Das bunt und fröhlich gemischte Publikum genoss das Konzert in gut organisiertem Rahmen und erfreute sich an Klassikern von Led Zeppelin, Pink Floyd, Eric Clapton und last but not least auch von ACDC. In der stimmigen Atmosphäre vor der Karlsburg war musikalisch nicht nur einiges geboten, auch der beginnende Regen ließ das Publikum – gerüstet mit Schirm und Charme – kaum abschrecken.

Beste Stimmung vor der Karlsburg

Bei Songs wie „Ironic” von Alanis Morissette oder „Let it Rain” von Amanda Marshall gab es sichtlich eine freudige Anteilnahme und auch durch Applaus eine hörbare Begeisterung, die von Beginn an mitschwang und das gesamte Konzert begleitete. Der Regen bestätigte nicht nur, dass das Publikum gekommen war, um zu bleiben – sondern auch da war, um gegen Ende deutlich zu beklatschen, was die Band bereit war, ohne jede Pause angesichts der Wetterumstände mit einer Leichtigkeit, Fröhlichkeit und einer Gesamtstimmigkeit und der gebotenen Power dafür darzubieten.

Das Publikum von jung bis alt genoss und blieb bis zum Ende – nach zwei Sets und den deutlich (geforderten) Zugaben – unter Capes, Schirmen, oder gerne auch mal (teil-)durchnässt. Vom Gefühl von Leichtigkeit – wie bei Jolene – bis zu Mitreißern, die Sitztanzqualitäten bis zur Perfektion begleiteten, um hier nur „Proud Mary”, „Run To You” oder „Whola Lotta Love” als ein paar Beispiele zu nennen – natürlich nicht, ohne die Gitarreneinlagen von Pister entsprechend zu erwähnen, die Kenner sichtlich begeisterten.

Dieses Konzert hat das Attribut „wie aus einem Guss” zu einer eigenen Definition gemacht – da wurde nicht nur der Regen zur „Nebensache”. Ein gelungener Abend in „Good Old Durlach”, das hier gediegen und gelungen gerockt wurde!

Weitere Informationen

Programm und weitere Infos zum Kultursommer Durlach siehe „Artikel zum Thema“.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Südtangente: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmittag (23. Februar 2024) auf der Südtangente bei Durlach sucht die Polizei Zeugen.

 

mehr
Tanzen bis der Leibarzt kommt: Tanzworkshop mit Helene Seifert im Pfinzgaumuseum. Foto: cg

Workshop zu barocken Tanzschritten

Prachtvolle und rauschende Feste fanden einst in der Durlacher Karlsburg statt, die von 1561 bis 1718 die Residenz der Markgrafen von Baden-Durlach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien