Zentrale Spendenannahme der Diakonie Karlsruhe freut sich über Sachspenden

Gut erhaltene Dinge können als Sachspende weiterhin Freude bereiten. Foto: cg

Gut erhaltene Dinge können als Sachspende weiterhin Freude bereiten. Foto: cg

Den erneuten Lockdown nutzen aktuell wieder viele Menschen zum Aussortieren und Strukturieren des eigenen Heimes. Aber wohin mit den ausrangierten Gegenständen?

Das Diakonische Werk Karlsruhe nimmt gut erhaltene Sachspenden gerne entgegen: Haushaltwaren, Kleidung für Erwachsene und Kinder, Bücher, CDs, DVDs, Spielwaren, funktionstüchtige Elektrogeräte. Bei Möbelspenden bitte zunächst per E-Mail anfragen.

Die Artikel werden geprüft, sortiert, bepreist und für den Verkauf in den zwei Second-Hand-Läden des Diakonischen Werkes Karlsruhe vorbereitet. Nach dem Shutdown können dann Bürgerinnen und Bürger wieder im Déjà-vu (Windeckstraße 7) und im Kashka (Karlstraße 56) auf Schnäppchenjagd gehen.

Marc Beck, Bereichsleitung Beschäftigung des Diakonischen Werkes Karlsruhe, erläutert: „Die Erlöse aus den Spenden fließen zurück in den Betrieb, in welchem wir Menschen beschäftigen, die sonst keinen Zugang zum Arbeitsmarkt hätten. Wenn dann noch Mittel übrig sind, fließen diese zu 100 Prozent in soziale Projekte des Diakonischen Werks Karlsruhe.

Weitere Informationen

Die zentrale Annahmestelle für Sachspenden der Diakonie Karlsruhe in der Windeckstraße 7 ist auch während des Lockdowns zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo–Fr | 10–19 Uhr
Sa | 10–16 Uhr

Anfragen können per E-Mail an sachspenden(at)dw-karlsruhe.de und montags bis freitags von 13 bis 16 Uhr telefonisch unter 0721 / 8314430 gestellt werden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Schwerer Raub auf Ehepaar in Durlach – drei Tatverdächtige in Haft

Dank der geistesgegenwärtigen Verständigung durch einen Zeugen, gelang es der Polizei Karlsruhe am Dienstagabend (2. März 2021) drei Tatverdächtige…

mehr
Menschen von 18 bis unter 65 Jahren erhalten ausschließlich AstraZeneca. Archivfoto: cg

Termine für AstraZeneca in Karlsruhe stark nachgefragt

Ab Freitag, 5. März 2021, ist der Impfstoff des Herstellers AstraZeneca neben BioNTech/Pfizer und Moderna im Einsatz (siehe Artikel zum Thema).

mehr
Futterstation für Tauben: Karlsruhe setzt seit vielen Jahren ein Konzept zur tierschutzgerechten Regulation der Stadttaubenpopulation um. Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruher Stadttauben müssen trotz Lockdowns nicht verhungern

In der Hochphase des pandemiebedingten Lockdowns zeigte sich in der Karlsruher Innenstadt ein fast surreal anmutendes Bild: pickend umherlaufende…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien