Lokal einkaufen, lokal und umweltfreundlich liefern lassen

„TheLocalOne“ erhält seine Prokdukte von Anbietern aus Karlsruhe. So soll gemeinsam die lokale Wertschöpfung gestärkt werden. Foto: TheLocalOne

„TheLocalOne“ erhält seine Prokdukte von Anbietern aus Karlsruhe. So soll gemeinsam die lokale Wertschöpfung gestärkt werden. Foto: TheLocalOne

Die bisherige Kooperation mit den Radkurieren Karlsruhe wird um das Angebot des Karlsruher Start-Ups „TheLocalOne“ erweitert. Mindestens für die kommenden sechs Monate erhalten Einzelhändler, die ihre Kundinnen und Kunden über einen der beiden Anbieter beliefern, finanzielle Unterstützung.

Angestrebt wird die Etablierung des lokalen und nachhaltigen Lieferservices als dauerhaftes Angebot im Karlsruher Einzelhandel. Zuletzt beteiligten sich über 40 Einzelhändlerinnen und -händler in der Karlsruher Innenstadt, Mühlburg und Durlach an dem Lieferserviceprojekt von KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH, City Initiative Karlsruhe, KASIG und Wirtschaftsförderung, und verschickten die telefonisch oder online bestellte Ware mit dem „Radkurier Karlsruhe“ zu den Kundinnen und Kunden.

Angebot wird für mindestens sechs Wochen fortgesetzt

Aufgrund der positiven Resonanz auf Kunden- wie Händlerseite wird die Förderung der Lieferservice-Angebote für den Karlsruher Einzelhandel mindestens für die kommenden sechs Monate fortgesetzt. Neben dem „Radkurier Karlsruhe“, der zum Start der Förderung neue und flexiblere Lieferkonditionen für den Einzelhandel anbietet, ist mit „TheLocalOne“ ein weiterer lokaler Logistik-Partner mit im Boot. Das Karlsruher Start-Up ergänzt das bisherige Angebot um ein eigenes Online-Shop-System mit dem Fokus auf Lebensmitteln und Drogerieprodukten.

Teilübernahme der Lieferkosten

Die KME fördert im Auftrag des Kooperationsmarketings die beiden Lieferdienst-Services mit Fahrrädern und Lastenrädern im Karlsruher Stadtgebiet durch eine Teilübernahme der Lieferkosten, welche die Lieferdienste den Händlern in Rechnung stellen. Die Förderung unterstützt den Karlsruher Einzelhandel und setzt einen Anreiz, den Lieferdienst für die Karlsruher Kundinnen und Kunden nachhaltig anzubieten.

Weitere Informationen

Informationen zum Angebot bzw. den teilnehmenden Geschäften finden Sie auf den Webseiten der Lieferdienste (siehe Links).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Kontrolle der Durlacher Fußgängerzone. Foto: cg

Neuer Bußgeldrahmen: Bei sicherheitsrelevanten Vergehen wird's deutlich teurer

Bund und Länder haben sich bei der Verkehrsministerkonferenz auf eine Anpassung des Bußgeldrahmens für Verkehrsvergehen geeinigt. So sind zu schnelles…

mehr
Abholangebote der Geschäfte sind ab einer Inzidenz von 100 nicht mehr möglich: Ab Montag dürfen dann nur noch Lieferdienste eingesetzt werden. Foto: cg

Ab 19. April gelten im Land verschärfte Regeln der Notbremse

Vom kommenden Montag, 19. April, an wird Baden-Württemberg die angekündigte Notbremse der Bundesregierung umsetzen. Dazu erfolgt am Wochenende eine…

mehr
Leerstand zu verhindern und die Attraktivität Durlachs zu erhalten, darum ging es im Durlacher Ortschaftsrat. Foto: cg

Dauerhaft geschlossene Geschäfte in Durlach – Könnte ein „Leerstandsmanager“ helfen?

„Wir haben geschlossen“ und ein Dank an die Kundschaft stehen auf den signalgelben Aufklebern am Schaufenster eines ehemaligen Schuhgeschäfts. Nur…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien