Durlacher Grüne fordern bessere Busverbindungen für Durlach

Die Grünen wollen den Busverkehr im ÖPNV stärken. Foto: cg

Foto: cg

Im April 2020 hat der Gemeinderat in Karlsruhe ein Klimaschutzkonzept beschlossen, nach dem die CO₂-Emissionen im Stadtgebiet bis 2030 um 58 Prozent sinken sollen, bezogen auf 2010. Das entspricht mehr als einer Halbierung der Emissionen pro Kopf von 7,9 Tonnen/Jahr auf 3,3 Tonnen/Jahr. Eines der beschlossenen Ziele ist, Karlsruhe zu einer Modellkommune für eine nachhaltige Verkehrswende zu machen.

Im Maßnahmenkatalog zum Klimaschutzkonzept wird deshalb geplant, dass dazu innerhalb der kommenden 10 Jahre die Fahrgastzahlen im ÖPNV verdoppelt werden sollen.

Die Grünen gehen davon aus, dass das in Durlach mit den bestehenden Bus- und Straßenbahnverbindungen nicht machbar ist und fordern deshalb einen Ausbau des ÖPNV für Durlach mit besserer Anbindung von Aue, den Höhenstadtteilen und auch der Verbindung innerhalb des Durlacher Kerngebietes. Konkret haben die Grünen deshalb in der Ortschaftsratssitzung vom 16. September 2020 zwei Anträge eingereicht, die zum einen die Verlängerung der Buslinie 23 ohne Umstieg bis zum Durlacher Bahnhof fordern. Damit ließe sich vom Rathaus Stupferich bis zum Bahnhof Durlach ein Zeitgewinn von knapp 30 Prozent realisieren. Zum anderen machen die Durlacher Grünen sich für einen innerhalb Durlachs und Aues zirkulierenden Bus stark, der Aue inklusive dem Killisfeld und des zukünftigen Wohngebiets am Oberen Säuterich ohne Umstieg an die Durlacher Altstadt anbinden soll.

Diese Anträge wurden im Ortschaftsrat mit großer Mehrheit angenommen, von den Verkehrsbetrieben allerdings als zu teuer zurückgewiesen. Dieses Argument lassen die Grünen nicht gelten, denn „wer eine Verdopplung der Fahrgastzahlen im ÖPNV möchte, muss investieren“, sagt Ortschaftsrätin Sonja Klingert: „Uns ist bewusst, dass die Stadt auch wegen Corona in einer finanziell schwierigen Situation steckt. Aber das Klima interessiert sich nicht für Corona und die Finanzen; wir müssen die Priorisierung der finanziellen Mittel an die Realität anpassen!“

Weitere Informationen

Ortschaftsrat Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Vorfreude auf die morgige Eröffnung (v.l.): Oliver Sternagel, Geschäftsführer der Karlsruher Bädergesellschaft, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Tom Dueck, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft Stadtamt Durlach. Foto: cg

„Camping Durlach“ eröffnet

Nach umfangreichen Umbauarbeiten öffnet der „Camping Durlach“ am Mittwoch, 21. Oktober 2020, das erste Mal seine Pforten für Übernachtungsgäste.

mehr
Abstand + Hygiene + Alltagsmaske: Die AHA-Regeln sind von allen zu beachten. Foto: cg

Land ruft die dritte Pandemiestufe aus

Baden-Württemberg wappnet sich für die kritische Phase. Angesichts der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen ruft die Landesregierung die…

mehr
Dem Schindweg geht ein Licht auf. Foto: om

Dem Schindweg geht ein Licht auf

In seiner jüngsten Sitzung sprach sich der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen einstimmig dafür aus, dass der Schindweg zwischen Brühlstraße und B…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien