Sperrstunde und Alkoholverbot: Stadt- und Landkreis Karlsruhe reagieren auf deutlich gestiegene Infektionszahlen

Karlsruhe muss sich auf Sperrstunde einstellen. Foto: cg

Karlsruhe muss sich auf Sperrstunde einstellen. Foto: cg

In Landkreis Karlsruhe hat die 7-Tages-Inzidenz die 50er-Marke bereits überschritten, das Stadtgebiet steht kurz davor (47,1 – Stand: 22. Oktober). Die Folge ist der Erlass einer Allgemeinverfügung. Das kündigten OB Frank Mentrup und Landrat Christoph Schnaudigel gemeinsam an.

Es geht um die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr und ein Alkoholkauf- sowie -konsumverbot zwischen 22 und 6 Uhr. Eine Maskenpflicht besteht bereits auf den Karlsruher Wochenmärkten (siehe Artikel zum Thema). Private Veranstaltungen und Ansammlungen mit über 10 Teilnehmern sind untersagt – Das Verbot gilt nicht für Personen, die dem gleichen Haushalt angehören. Der genaue Wortlaut kann online nachgelesen werden (siehe Links).

Die Allgemeinverfügung soll ab Sonntag (25. Oktober 2020) gelten. Diese korrespondiert mit einer gleichlautenden Verfügung des Landkreises Karlsruhe, die bereits ab Samstag Gültigkeit hat und automatisch außer Kraft tritt, sobald der Wert der 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Karlsruhe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mindestens sieben Tage in Folge unterschritten wird, spätestens jedoch mit Ablauf des 20. November 2020.

– Artikel aktualisiert (18.20 Uhr) –

Interview mit Dr. Peter Friebel (Leiter des Karlsruher Gesundheitsamts)

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

KEIN Hansa-Fest aber Hansa-Durst?. Grafik: pm

„HansaToGo“ – jetzt vorbestellen

Die Arbeitsgemeinschaft Auer Vereine und Kirchengemeinden e.V. veranstaltet am 24. und 25. Juli einen „HansaToGo“-Verkauf, um die Aumer Vereine zu…

mehr
Endlich rollt der Ball wieder im Turmbergstadion. Im Freundschaftsspiel trifft der ASV Durlach auf GU/Türk.SV Pforzheim. Foto: cg

Seit Oktober erstes Amateurfußballspiel in der Region: ASV Durlach – GU/Türk. SV Pforzheim

Fast acht lange Monate ist es her, dass die Fußballspieler und -fans der Region die Spielfelder und Zuschauerränge des Amateurfußballs coronabedingt…

mehr
Das erste „Tiny House“ steht: Am 27. Mai wurde auf dem Campingplatz in Durlach Richtfest gefeiert. Foto: cg

Traum vom Leben auf kleinstem Raum – erstes „Tiny House“ auf dem Campingplatz Durlach steht

Leben auf kleinstem Raum – davon träumen viele Menschen, sei es als Altersitz, als mobile Aussteiger- oder Studenten-Bude oder gar als…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien