Dem Schindweg geht ein Licht auf

Dem Schindweg geht ein Licht auf. Foto: om

Foto: om

In seiner jüngsten Sitzung sprach sich der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen einstimmig dafür aus, dass der Schindweg zwischen Brühlstraße und B 3 in Zukunft beleuchtet wird.

Obwohl das Teilstück außerhalb von Bebauung und Ortschaft liegt und somit laut Gesetz nicht dafür vorgesehen ist, kann hier eine Ausnahmeregelung zur Geltung kommen, da es den Ortsrand von Durlach mit der nahegelegenen großen Umsteigehaltestelle "Zündhütle" verbindet.

Um dem Natur- und Artenschutz gerecht zu werden, insbesondere im angrenzenden Landschaftsschutzgebiet Oberwald-Rißnert, wurde eine ökologisch verträglichere Beleuchtungsvariante mit wärmerer Lichtfarbe und geringerer Insektenlockwirkung gewählt. Die Kosten werden etwa 50.000 Euro betragen.

CDU Durlach begrüßt Beleuchtungskonzept „Schindweg“

Die CDU Durlach begrüßt die Mitteilung der Verwaltung zur Installation von Beleuchtungskörpern auf dem Schindweg, geht dies doch auf einen Antrag des langjährigen und ehemaligen CDU Ortschaftsrates Klaus Scheuermann zurück.

In der Sitzung des Ortschaftsrates vom Februar 2019 wurde der Antrag von Seiten der Verwaltung noch abgelehnt. „Wir freuen uns, dass die Verwaltung nunmehr erkannt hat, dass viele Bürgerinnen und Bürger und damit eben auch Schülerinnen und Schüler den Schindweg hin zu den ÖPNV-Haltestellen am Zündhütle, gerade auch zu den dunklen Tages- und Jahreszeiten, benutzen. Die Ausleuchtung des Schindweges in diesem Bereich dient somit auch der allgemeinen Verkehrssicherheit von Fußgängern und Fahrradfahrern.

„Dass dies darüber hinaus auch noch mit dem Natur- und Artenschutz in Einklang gebracht werden kann, freut uns besonders“, erklärt der CDU Fraktionsvorsitzende Michael Griener.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Weihnachtsstadt Durlach. Foto: cg

Weihnachtsstadt Durlach

Die Markgrafenstadt bereitet sich auf eine schöne Weihnachtszeit 2021 vor.

mehr
Glücklicherweise glimpflich ausgegangen: Morsche Birken konnten in der Neuensteinstraße dem Sturm nicht standhalten. Foto: cg

Sturmtief „Ignatz“ fegte über die Region hinweg

Im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Karlsruhe wurden ca. 200 Einsätze mit Gefahrenlagen oder Unwetterschäden abgearbeitet.

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Mit Drahtstück in Händen: Mann tritt in verdächtiger Art und Weise junger Frau gegenüber

Eine seltsame Begegnung mit einem noch unbekannten verdächtigen Mann hatte am Montag (18. Oktober 2021) gegen 21.45 Uhr eine 22-jährige Frau in der…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien