Statt Stadtfest: Dezentrale Attraktionen und „Leuchtende Einkaufsnacht“ rund um das neugestaltete Herz von Karlsruhe

Karlsruher Marktplatz wird am 10. Oktober offiziell eröffnet. Grafik: pm

Karlsruher Marktplatz wird am 10. Oktober offiziell eröffnet. Grafik: pm

Am Samstag, 10. Oktober 2020, wird der neugestaltete Karlsruher Marktplatz offiziell eröffnet. Da eine große Feier zurzeit nicht möglich ist, werden rund um den Marktplatz zahlreiche dezentrale Aktionen sowie eine „Leuchtende Einkaufsnacht“ den Besuch in der Karlsruher Innenstadt zu einem besonderen Erlebnis machen.

Lichtinstallationen, musikalischen Beiträgen und Artistik

Mit Lichtinstallationen, musikalischen Beiträgen und Artistik rund um den Marktplatz entsteht ein würdiger Rahmen für die Rückkehr des zentralen Karlsruher Platzes in das Stadtleben. Im Karlsruher Rathaus ist eine Ausstellung zum Werk des berühmten Stadtarchitekten Friedrich Weinbrenner zu sehen, der auch den Marktplatz samt Gebäudeensemble, Pyramide und Ludwigsbrunnen baute.

Fotoausstellung „Platz gemacht“

Wie der Karlsruher Marktplatz in früheren Tagen ausgesehen hat, zeigt die Fotoausstellung „Platz gemacht“. Über 20 Geschäfte in der Innenstadt stellen in ihren Schaufenstern großformatige historische Ansichten der „guten Stube“ Karlsruhes aus und laden zur Reise in die Vergangenheit ein.

Leuchtende Einkaufsnacht

Anstelle des verkaufsoffenen Sonntags, der mit der Absage des Stadtfestes entfallen musste, macht die „Leuchtende Einkaufsnacht“ am Samstagabend bis 22 Uhr den Einkaufsbummel in der Innenstadt zum besonderen Erlebnis. Über 50 Leuchtkegel verteilt in der Innenstadt, die interaktive Lichtinstallation „Orbitals“ auf dem Friedrichsplatz, eine leuchtende „Love Bench“ als Fotomotiv in der Herrenstraße und die Leuchtelemente „Swans“ am Brunnen des Kronenplatzes sorgen bis zu später Stunde für eine außergewöhnliche Shoppingatmosphäre.

Tag der offenen Baustelle

Zum Abstieg in den Karlsruher Untergrund lädt die KASIG beim Tag der offenen Baustelle ein: Die künftige unterirdische Haltestelle Lammstraße kann nach Voranmeldung (siehe Links) zwischen 10.00 und 21.30 Uhr besichtigt werden.

Weitere Informationen

Mit dem dezentralen Konzept bekommt die Wiedereröffnung des Marktplatzes auch in Corona-Zeiten einen würdigen Rahmen, gleichzeitig können Menschenansammlungen vermieden werden. Die Veranstalter bitten alle Besucherinnen und Besucher, eine Maske zu tragen und die Abstände zueinander einzuhalten.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Mit der steigenden Attraktivität des Baggersees in Grötzingen in den vergangenen Jahren, nimmt auch die Anzahl an Besuchern zu. Die DLRG-Rettungsschwimmer kümmern sich dabei ehrenamtlich um deren Sicherheit. Fotos: DLRG

DLRG-Wachstation am Grötzinger Baggersee demoliert – Zeugen gesucht!

Am vergangenen Montagabend (16. Mai 2022) wurde die erst im vergangenen Sommer neu eingeweihte Wachstation der DLRG Durlach am Baggersee in Grötzingen…

mehr
Auch Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung werden am Sonntag im Pfinzgaumuseum angeboten. Foto: cg

Pfinzgaumuseum lädt zum Feiern in die Karlsburg ein

Das Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach feiert am Sonntag, 22. Mai 2022, sein Museumsfest. Bei freiem Eintritt ist zwischen 11 und 18 Uhr im…

mehr
Unter dem Motto „Genuss rund um den Turmberg – Das kommt auf den Teller!“ findet am Sonntag der erste Naturpark-Markt in Durlach statt. Foto: cg

Erster Naturpark-Markt am 22. Mai vor der Karlsburg

Seit 2004 veranstalten Gemeinden im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord Naturpark-Märkte, bei denen landwirtschaftliche Betriebe und Direktvermarkter aus…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien